Sie sind hier:
 

Spam

von Alexander Zollondz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Der Begriff Spam steht für Müll und Abfall. In der Informationstechnik versteht man darunter z.B. unerwünschte Werbe-E-Mails, die von Spammern (Versendern) willkürlich an Empfänger versendet werden. Ursprünglich geht der Begriff Spam auf das Jahr 1936 zurück, als man von Specially Prepared Assorted Meat (Dosenfleisch) sprach.

Verdächtige E-Mails - das solltet ihr nicht tun

Zurück XXL Bild 1 von 9 Weiter Bild 1 von 9
Klickt in verdächtigen E-Mails keine Links an. Es ist besser, wenn ihr die Seite des Anbieters im Browser öffnet, indem ihr die Webadresse in das Adressfeld manuell eingebt und euch dann in euren Account einloggt. So stellt ihr sicher, dass ihr wirklich die richtige Webseite und keine gefälschte Seite besucht.

  1. März 04.
  2. Februar 26.
  3. Februar 18.
  4. Januar 22.
  5. Januar 09.
  6. Dezember 02.
  7. November 28.
  8. September 13.
  9. August 22.
  10. Juli 29.
  11. Juli 21.
  12. Juli 16.
  13. Juli 07.
  14. Juli 03.
  15. Juni 24.
  16. Juni 20.
  17. Mai 15.
  18. April 17.
  19. April 07.
  20. Februar 14.
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
netzwelt Newsletter Alle aktuellen Themen in einer E-Mail
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen