GTA 5: Rockstar Games erklärt Details des Online-Modus

Erste Schritte in GTA Online

Als erstes werden Spieler wohl dazu aufgefordert, einen eigenen Charakter zu erstellen, danach sollen einige Tutorial-Missionen folgen, damit Spieler Gefühl für den Online-Modus bekommen. Außerdem sollen Story-Charaktere aus GTA 5 den Spieler an die Hand nehmen und beispielsweise zeigen, wo es Waffen, Autos, Kleidungs und weitere Dinge zu kaufen gibt.

Werbung

Für Anfänger wird es zudem einen Passiv-Modus geben. In diesem ist die eigene Spielfigur unbesiegbar und kann somit nicht erschossen werden, allerdings kann auch selbst keine Kugel abgefeuert werden. Rockstar Games möchte so nervige Spawn-Kills verhindern und Spielern die Möglichkeit geben, sich die komplette Welt in Ruhe ansehen zu können.

Minispiele nur zu zweit

Bei Minispielen, wie zum Beispiel Tennis, werden Spieler auf sich allein gestellt sein. Es wird also nicht möglich sein, ein laufendes Tennisspiel mit Waffengewalt zu stürmen oder die Tennisspieler mit einem Scharfschützengewehr zu beobachten. Derzeit sind alle Minispiele nur für zwei Personen konzipiert, Rockstar Games denkt aber auch über einen Vier-Spieler-Modus bei einigen Freizeitaktivitäten nach.

Benzies äußerte sich auch zum "Bad Sports Ranking", einem Bewertungssystem für das Verhalten von Spielern. Sobald ein Spieler zu oft negativ auffällt, indem er beispielsweise die geparkten und abgeschlossenen Autos von Mitspielern mutwillig zerstört, sinkt die Wertung und der Spieler wird in absehbarer Zeit für seine Taten bestraft. Das Ranking ist nicht nur für Rockstar Games intern, auch alle Mitspieler können schlecht bewertete Spieler einsehen.

Weitere Informationen zu GTA 5 erhalten Sie hier auf netzwelt. Das vollständige Interview mit Rockstar North-Chef Leslie Benzies kann bei CVG eingesehen werden.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Festplatte Samsung HomeSync Android-Mediaplayer mit Festplatte

HomeSync bringt Full HD-Inhalte aufs TV-Display, dient als Verteil- und Synchronisationsstation. Eingebaut in den Media Hub ist auch eine Festplatte.

Hintergrundwissen Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...



Forum