Sie sind hier:
  • Gaming
  • Xbox One: Controller lässt sich ab 2014 auch mit PC nutzen
 

Xbox One: Controller lässt sich ab 2014 auch mit PC nutzen Microsoft spezifziert Designänderungen

SHARES

40 Neuerungen verspricht Microsoft beim Xbox One-Controller. Welche dies genau sind, hat das Unternehmen nun in einem Video spezifiziert. Außerdem verriet der Hersteller gegenüber Kotaku, welche Designänderungen aufgrund von Untauglichkeit verworfen wurden. Geplant war etwa ein Controller mit Geruch.

Der Xbox One-Controller wird sich nicht nur zur Steuerung der Microsoft-Konsole, sondern auch zur Bedienung eines PCs verwenden lassen. Dies und andere Details hat das Unternehmen in einem Video und im Gespräch mit Kotaku bekannt gegeben. Dabei kamen auch inzwischen verworfene Prototypen des Gamepads zur Sprache, die Geruch abgeben sollten.

Microsoft spezifzierte nun die Unterschiede zwischen dem alten Xbox 360-Gamepad und neuen Xbox One-Controller. (Quelle: Screenshot YouTube/Xbox)

Äußerlich ist der neue Xbox One-Controller nicht gravierend vom Vorgänger für die Xbox 360 zu unterscheiden. Dennoch will Microsoft insgesamt 40 Designänderungen an dem Gerät vorgenommen haben. Dazu gehört ein neues Protokoll zur kabellosen Verbindung mit der Xbox One und die Option, das Gamepad auch über Kabel anschließen zu können. Gegenüber Kotaku erklärte Microsoft zudem, dass eine Verbindung grundsätzlich auch mit einem PC funktioniere, allerdings die Unterstützung dieser Funktion erst 2014 eingeführt wird.

Darüber hinaus wurde etwa das Batteriefach flach in den Controller integriert und steht nicht mehr hervor, wohingegen das Vier-Wege-Steuerkreuz D-pad etwas angehoben wurde. Jeder Änderung seien hunderte Stunden an Tests und intensives Gamer-Feedback vorausgegangen, erklärte Zulfi Alam, Chef der Controller-Entwicklung bei Microsoft in dem unten stehenden Video.

Verworfene Prototypen

Gegenüber Kotaku äußerte sich Microsoft zudem über verworfene Conroller-Designs. So prüfte das Unternehmen etwa, ob Lautsprecher oder ein zweiter Bildschirm wie im Nintendo Wii U GamePad sinnvoll sei. Die Ideen wurden jedoch wegen Untauglichkeit verworfen. Das gleiche Schicksal ereilte ein Geruch abgebendes Modell des Controllers. Geplant war die Verbreitung von Gerüchen, die zur Spielsituation passen - wie etwa Laubduft bei einem Waldspaziergang. Allerdings stellten sich die Gerüche schnell als zu penetrant heraus.

Alle Einzelheiten zum neuen Controller erfahren Sie im folgenden Video. Weitere Meldungen zur Xbox One haben wir an dieser Stelle für Sie.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autorin
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.