Dual-Core-Prozessor und

Acer Liquid Z3: Dual-SIM-Smartphone mit Android 4.2 für 99 Euro

Acer präsentiert mit dem Liquid Z3 ein Smartphone, das in zwei Varianten erhältlich ist. Dabei unterscheiden sich die beiden Modelle durch die Anzahl der SIM-Kartenfächer. Das Liquid Z3 Duo verfügt über die Möglichkeit zwei SIM-Karten aufzunehmen. Im Inneren beider Modelle arbeitet ein Dual-Core-Prozessor der Multimediainhalte auf einem 3,5-Zoll großen Display wiedergeben kann.

?
?

Das Liquid Z3 wird es auch als Dual-SIM-Variante geben. (Bild: Acer)
Das Liquid Z3 wird es auch als Dual-SIM-Variante geben. (Bild: Acer)
Anzeige
Werbung

Die beiden Kerne des Prozessors sind auf ein Gigahertz getaktet und können auf 512 Megabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen. Das 3,5 Zoll große Display bietet eine Auflösung von 320 x 480 Pixeln. Der interne Speicher des Liquid Z3 beträgt vier Gigabyte und ist mittels microSD-Speicherkarten erweiterbar.

Vorprogrammierte Profile

Acer hat vorkonfigurierte Profile für das Smartphone erstellt, die sich an verschiedene Altersgruppen richten. Der Basic Mode zum Beispiel richtet sich an junge Nutzer und schaltet spezielle Telefon- und Textfunktionen frei. Schaltet man das Liquid Z3 hingegen in den Senior Mode, so werden die Symbole auf dem Display größer dargestellt und Funktionen wie Uhr oder Wettervorhersage treten in den Vordergrund.

Das Smartphone verfügt über Bluetooth, WLAN, GPS und HSDPA+-Modem. Auf der Rückseite ist eine 3-Megapixel-Kamera verbaut. Das Liquid Z3 wird mit Flip-Cover ausgeliefert, das den Display schützt.

Angesichts des Preises von 99 Euro bringt Acer ein komplett ausgestattetes Mini-Smartphone auf den Markt, das eine der neuesten Version von Google Betriebssystem Android mitbringt. Dies ist nicht selbstverständlich für Smartphones in dieser Preiskategorie. Erhältlich ist das Liquid Z3 ab Mitte August.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Acer Liquid Z3

Acer Liquid Z3
Bestes Angebot bei:
OTTO
für 85.93
Acer Liquid Z3 im Test

Das Acer Liquid Z3 ist kompakt, läuft mit einem Dual-Core-Prozessor und schluckt sogar gleich zwei SIM-Karten. Noch dazu kostet es nur 99 Euro. Schnäppchen oder Blender? Der ausführliche Testbericht von netzwelt liefert die Antwort. ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen

Links zum Thema



Forum