Empfangsmöglichkeiten im Überblick

Bundesligasaison 2014/2015: Alle Spiele live verfolgen

Die Bundesliga startet in eine neue Saison. Aber wie und wo können Sie die Partien verfolgen? Mehrere Möglichkeiten stehen zur Verfügung - klassisches Fernsehen, Pay-TV, Live-Stream, Radio oder im Internetnachrichtenticker. Netzwelt gibt einen Überblick.

?
?

Bundesliga per TV, im Livestream, via Smartphone - welches sind die besten Angebote? (Bild: netzwelt)
Bundesliga per TV, im Live-Stream, via Smartphone - welches sind die besten Angebote? (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Free-TV
  2. 2Pay-TV per Sky
  3. 3Sky per Entertain
  4. 4Live-Stream-Angebote
  5. 5Rechtliche Grauzone 
  6. 6Apps für Smartphones und Tablets
  7. 7Unterschiede bei MobileTV
  8. 8Sky-App Sport News HD
  9. 9Bildplus: Bundesliga mit Springers Digitalangebot
  10. 10Bundesliga per Radio
  11. ...aufklappen
  12. 11Klassisches UKW-Radio und Live-Ticker

Die WM ist vorbei, aber der Fußball gönnt sich keine Pause - die Bundesligasaison 2014/2015 startet! Das Interesse am deutschen Fußball ist nach wie vor riesig: In der vergangenen Spielzeit kamen im Durchschnitt 42.609 Zuschauer zu den Partien - der zweithöchste Besucherschnitt seit Bestehen der Liga, wie die DFL meldet. Auch die 2. Bundesliga ist nach wie vor beliebt: Nach Angaben der DFL verfolgten durchschnittlich 17.853 Zuschauer die Partien, das sind 5,5 Prozent mehr als in der Saison 2012/2013.

Werbung

Hinzu kommen noch die Zahlen der per Fernsehen, Live-Stream, Radio oder Live-Ticker zugeschalteten Fußballfans. Denn Fußballliebhaber müssen nicht das Stadion besuchen, um die Partien zu verfolgen. Netzwelt gibt einen Überblick über die Empfangsmöglichkeiten der Partien der Ersten und Zweiten Bundesliga.

Anzeige

Free-TV

Im frei empfangbaren Fernsehen rollt der Fußball weiterhin. ARD und ZDF dürfen die Spiele der Ersten und Zweiten Bundesliga nicht live übertragen, aber dafür Zusammenfassungen. Das heißt: Die alteingesessene Sportschau sendet samstags ab rund 18 Uhr Spielberichte über die Partien der Ersten und Zweiten Bundesliga, auch das Sportstudio im ZDF überträgt nach wie vor - wie gehabt zur späteren Sendezeit am Samstagabend. Das TV-Programm von ARD und ZDF gelangt gratis via Satellitenfernsehen, Kabel, DVB-T, IPTV oder Live-Stream übers Internet auf die heimischen Geräte. Am Sonntag zeigt der Sportclub im NDR Berichte der Partien der Ersten und Zweiten Bundesliga.

Eine Alternative im Gratis-TV zu den Bundesliga-Zusammenfassungen von ARD und ZDF bietet Sport1. Der Sender überträgt Spielberichte der Ersten und Zweiten Bundesliga in seinen Sendungen "Hattrick", "Bundesliga pur" und "Bundesliga - der Spieltag", die am Freitagabend ("Hattrick - die 2. Bundesliga FR"), Sonntagmorgen ("Hattrick pur", dann "Bundesliga pur") und am späten Sonntagabend ("Bundesliga - der Spieltag") über die Mattscheibe laufen. Live zeigt Sport1 nach wie vor das Montagsspiel der Zweiten Bundesliga: Anpfiff ist um 20:15 Uhr, die Vorberichterstattung begint um 19:30 Uhr. Der kostenlose Empfang von Sport1 ist per Satellitenfernsehen, Kabel, DVB-T und IPTV möglich.

Links zum Thema



Forum