Neuer Sensor und Bildstabilisator

Panasonic GX7: Produktbild und Spezifikationen veröffentlicht

Die Panasonic DMC-GX7 könnte schon bald vorgestellt werden. Nun sind ein Bild und erste Spezifikationen der Micro Four Thirds-Systemkamera aufgetaucht. Das Design orientiert sich am Retro-Design der Panasonic DSLR DMC-L1. Die GX7 verfügt nicht nur über einen neuen Sensor, erstmals setzt Panasonic auch bei einer Systemkamera auf einen im Gehäuse verbauten Bildstabilisator.

?
?

Die Panasonic DMC-GX7 erhält einen neuen Sensor und einen Bildstabilisator im Gehäuse. (Bild: 43Rumors/Fotomagazin)
Die Panasonic DMC-GX7 erhält einen neuen Sensor und einen Bildstabilisator im Gehäuse. (Bild: 43Rumors/Fotomagazin)
Werbung

Sensor und Bildstabilisator

Wie das Technik-Blog 43Rumors berichtet hat die Webseite Fotomagazin offenbar vorab erste Bilder der Panasonic GX-7 samt Spezifikationen veröffentlicht. Demnach verfügt die Micro Four Third-Systemkamera über einen 18-Megapixel-Sensor, der allerdings nur eine effektive Auflösung von 16 Megapixel haben soll. Dabei könnte es sich um einen neuen Sensortyp handeln. Erst vor kurzem haben Fujifilm und Panasonic die Zusammenarbeit an einem neuartigen organischen Sensor bekannt gegeben. Es könnte also durchaus sein, dass die Panasonic GX-7 bereits von dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen profitiert.

Anzeige

Des Weiteren, soll die Panasonic DMC-GX7 über einen neuen Bildstabilisator verfügen. Der japanische Hersteller setzt Bildstabilisatoren für Kameras mit Wechselobjektiven bislang ausschließlich in Objektiven ein. Der neue Bildstabilisator soll dagegen im Magnesiumgehäuse der Panasonic GX7 sitzen. Der Verschluss der Panasonic hat eine kürzeste Verschlusszeit von 1/8000 Sekunde und die maximale Serienbildgeschwindigkeit könnte fünf Bilder pro Sekunde betragen.

Video und Verfügbarkeit

Die Videoqualität soll die gleiche wie im Spitzenmodell Panasonic DMC-GH3 sein. Diese zeichnet Full HD-Videos mit einer Geschwindigkeit von bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf. Der elektronische Sucher der Panasonic DMC-GX7 löst mit 2,76 Millionen Bildpunkten auf und ist ebenso klappbar, wie das 3-Zoll-Display auf der Rückseite. Neben WLAN soll die Micro Four Third-Systemkamera mit einem NFC-Chip und einem Schärfeindikator, für besseres manuelles Fokussieren, ausgestattet werden.

Voraussichtlich ab September wird die Panasonic DMC-GX7 in den Handel kommen. Eine offizielle Ankündigung seitens Panasonic steht bislang noch aus. Angesichts der neune erkenntnisse und der bisher veröffentlichten Details ist aber mit einer Pressemitteilung bald zu rechnen. 43Rumors will auch Preise erfahren haben. So soll die Panasonic GX7 für circa 1.000 Euro in den Ausführungen Schwarz und Silber zu haben sein. Daneben wird es offenbar auch zwei Kit-Versionen mit einem 14-42 Millimeter Zoomobjektiv oder einer 20 Millimeter Festbrennweite geben.

Weitere Neuigkeiten zu Systemkameras lesen Sie hier auf netzwelt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

So geht's Erste Schritte Facebook - Beginner's Guide

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's...

Social Network Digitaler Voyeurismus Facebook Graph Search ausprobiert

Mit Graph Search bringt Facebook eine soziale Suchmaschine heraus, die Nutzern bei der Suche nach guten Restaurants, Sehenswürdigkeiten und...