Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • iPhone 5: Apple untersucht tödlichen Elektroschock-Unfall
 

iPhone 5: Apple untersucht tödlichen Elektroschock-Unfall
Stewardess gestorben

von Alexander Zollondz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Elektroschock durch das iPhone 5? Eine Stewardess der China Southern Airlines starb, als sie mit dem Smartphone telefonierte, das parallel übers Stromnetz geladen wurde. Apple untersucht jetzt den Vorfall.

Tragischer Unfall: Eine Stewardess der China Southern Airlines ist aufgrund eines Elektroschocks ums Leben gekommen. Sie soll mit einem iPhone 5 telefoniert haben, das gerade über ein Stromkabel aufgeladen wurde. Apple will den Vorfall jetzt aufklären.

Apple iPhone 5: Eine Stewardess erlitt einen tödlichen Stromschlag, während eines Telefonats mit dem Smartphone. Gleichzeitig lud der Akku auf.

Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, will Apple den Vorfall "gründlich untersuchen". Die 23-jährige Stewardess Ma Ailun hatte einen Anruf auf ihrem iPhone 5 entgegengenommen, während die Batterie auflud. Plötzlich erlitt sie einen tödlichen Stromschlag, schreibt die Agentur. Die Polizei konnte bisher allerdings nicht bestätigen, dass ein Smartphone in dem Vorfall verwickelt war. Der Unfall ereignete sich letzten Donnerstag. Apple zeigte sich betroffen, kondolierte der Familie und kündigte Aufklärung sowie Zusammenarbeit mit den Behörden an.

Die Stewardess soll das iPhone im Dezember in einem offiziellen Apple Store gekauft und das Original-Lightning-Kabel des Herstellers benutzt haben, um das Smartphone aufzuladen, heißt es im Bericht der Nachrichtenagentur. Xinhua beruft sich dabei auf Informationen der Schwester von Ma Ailun. Die Schwester warnte per Twitter, keine Telefonanrufe zu tätigen, während das Smartphone aufgeladen wird, heißt es im Bericht.

Smartphone-Spannung gering

Normalerweise sind Smartphones nicht in der Lage, den menschlichen Körper durch einen Stromschlag zu gefährden - die Spannung mit drei bis fünf Volt ist zu gering. Sollte jedoch ein Netzteil beschädigt gewesen sein, sei ein Stromschlag mit einer Stärke von 220 Volt möglich, wird ein Physiklehrer in dem Bericht zitiert.

Xinhua verweist abschließend auf ein anderes tödliches Unglück, bei dem ein Mann durch einen Elektroschock ums Leben kam, als er mit einem Handset ein Telefonat führte, das parallel mit einem nicht autorisierten Aufladegerät aufgeladen wurde.

Mehr zu Apple lesen Sie auf dieser Seite von netzwelt. Einen Test des iPhone 5 finden Sie hier.

Kommentare zu diesem Artikel

Elektroschock durch das iPhone 5? Eine Stewardess der China Southern Airlines starb, als sie mit dem Smartphone telefonierte, das parallel übers Stromnetz geladen wurde. Apple untersucht jetzt den Vorfall.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Jalally schrieb Uhr
    AW: iPhone 5: Apple untersucht tödlichen Elektroschock-Unfall

    Ich habe damals bei meinem Iphone4s auch kleine Schocks bekommen, wenn es am Ladegerät hing. Bin dann zum Applestore und habe mir das Iphone kostenlos austauschen lassen. Danach hatte ich niewieder Probleme. Aber die Geschichte mit der Stewardess schockiert mich sehr. Mein Beileid an die Angehörigen.
  • Alex02344 schrieb Uhr
    AW: iPhone 5: Apple untersucht tödlichen Elektroschock-Unfall

    Hallo Netzwelt, Ich bekomm auch kömischerweise Elektoschoks von meinen iPhone 5S immer wenn es auflät aber nicht so starke...

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
38546
iPhone 5: Apple untersucht tödlichen Elektroschock-Unfall
iPhone 5: Apple untersucht tödlichen Elektroschock-Unfall
Eine Stewardess der China Southern Airlines starb, als sie mit einem iPhone 5 telefonierte, das gerade aufgeladen wurde. Apple untersucht jetzt den Vorfall.
http://www.netzwelt.de/news/96570-iphone-5-apple-untersucht-toedlichen-elektroschock-unfall.html
2013-07-15 16:24:04
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2013/erscheint-nachfolger-iphone-5-bild-bereits-juli-bild-netzwelt-18918.jpg
News
iPhone 5: Apple untersucht tödlichen Elektroschock-Unfall