Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • Moto X: Werbespot enthüllt neue Details zu Motorolas Top-Modell
 

Moto X: Werbespot enthüllt neue Details zu Motorolas Top-Modell Smartphone lauscht seinem Besitzer

SHARES

In den vergangenen Wochen sind immer wieder neue Gerüchte um Motorolas neues Spitzenmodell Moto X aufgetaucht. Nun ist ein Werbespot des Telekommunikationsanbieters Rogers im Netz aufgetaucht. Dieser gibt Einblicke in die Bedienung des Smartphones. Dabei fällt auf, dass das Gerät ständig mithört.

In den vergangenen Wochen sind immer wieder neue Details zu Motorolas kommendem Top-Smartphone Moto X veröffentlicht worden. Nun ist ein Werbespot im Netz aufgetaucht, der erstmals Details der Bedienung zeigt. Die Darstellung in dem Video legt nahe, dass das Moto X ständig mithört.

Hört das Moto X ständig mit? (Quelle: PhoneArena)

In einem Werbevideo des kanadischen Telekommunikationsunternehmens Rogers ist eine Frau zu sehen, die das Moto X verwendet. Dabei wird die Eingabemethode mit der Stimme als neues Feature des Smartphones hervorgehoben. Das Gerät soll quasi die Wünsche des Nutzers von den Lippen ablesen können. Verbunden mit den Google Now-Diensten kann der Nutzer für ihn relevante Informationen abrufen und zwar ohne Tastendruck.

Ist die Sprachsteuerung ständig aktiv?

Während Apples Siri oder Samsung SVoice erst durch einen Knopfdruck aktiviert werden, scheint das Mikrofon des Moto X die ganze Zeit einsatzbereit zu sein. So kann es auf die Stimme des Nutzers auch ohne Tasteneingabe reagieren. Dabei lernt das Smartphone die Stimme des Nutzers mit der Zeit immer besser verstehen.

Microsoft hat mit der Ankündigung, die Kinect 2 sei zwingend erforderlich und das Mikrofon des Bewegungssensors stets eingeschaltet, damit Nutzer ihre Xbox One mit dem Befehl "Xbox on" einschalten können, einigen Unmut auf sich gezogen. Motorola und Google scheinen mit dem neuen Smartphone Moto X einen ähnlichen Ansatz zu verfolgen.

Speziell unter Berücksichtigung der jüngsten Abhörskandale scheint dieses Bedienkonzept - sollte es so kommen - zumindest problematisch. Zumal Smartphones ihre Besitzer auf Schritt und Tritt begleiten und nicht im Zimmer aufgestellt werden wie die Xbox One.

Ab August soll das Smartphone bei Rogers angeboten werden, was die jüngsten Gerüchte um den Veröffentlichungstermin des Modells bestätigt. Inwieweit sich das Mikrofon deaktivieren lässt und wie der Dienst Google Now auf dem Moto X im Detail funktioniert, bleibt bis zu einem ausführlichen Test abzuwarten.

Weitere News zu Motorollas Moto X finden sie hier auf netzwelt.

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Dennis Imhäuser
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick