Geplagt von Zukunftsangst, überwältigt vom Aufstieg der Frau

Verkehrte Netzwelt: Männer sind Loser, Frauen haben Smartphones

Der Vormarsch der Frauen in die technisierte Arbeitswelt ist nicht nur unaufhaltsam, er hat auch seine Schattenseiten. Männer, einst die Pioniere der Technik, fühlen sich überrollt, sind verunsichert und verängstigt. Statt selbstbewusster Technik-Freaks taumeln jetzt die Hightech-Loser der Internet-Ära durch die sozialen Brennpunkte der Großstädte. Netzwelt bringt die erschütternden Details.

?
?

Immer mehr Männer leben allein - und fühlen sich bei der Technik-Kompetenz schon längst abgehängt. (Bild: netzwelt)
Immer mehr Männer leben allein - und fühlen sich bei der Technik-Kompetenz schon längst abgehängt. (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Frauen sind vernetzt
  2. 2Frauen lieben - ihr Smartphone
  3. 3Frauen sind IT-Spezialisten
  4. 4Frauen machen IT-Karriere
  5. 5Männer: am Ende
Werbung

Es ist soweit. Die Männer können einpacken. Männer sind Loser. Die Schwächung des männlichen Geschlechts war ja schon seit Jahrzehnten schleichend aber unaufhaltsam vorangeschritten. Nun ist es der Computertechnik beschieden, dem Mann den Todesstoß zu versetzen, gesellschaftlich gesehen.

Wer jetzt noch nachfragt oder wissen will, wieso, der hat wirklich nichts verstanden. Aber gut, seien wir gnädig und lassen die Erkenntnisse der letzten Monate noch einmal Revue passieren. Genauer gesagt die Erkenntnisse von AVG. Das Unternehmen ist ja eigentlich auf Sicherheits-Software spezialisiert, und hat mit gesellschaftlichen Themen meistens nicht soo viel zu tun. Doch nun hat AVG eine große Studie zur Hightech-Nutzung von Frauen veröffentlicht. Diese ist offensichtlich schon sehr viel weiter, als manche IT-Administratoren und PC-Nerds jemals vermutet haben.

Frauen sind vernetzt

So ist in der Studie nachzulesen, dass die Frauenwelt heutzutage stark vernetzt sei. Das Chatten in sozialen Netzwerken hat praktisch das gemütliche Frühstück auf dem Balkon ersetzt. Angeblich recherchieren Frauen auch Informationen über ihr Date in den Social Media. Außerdem lesen Sie die SMS und E-Mails auf dem Handy ihres Partners. Ein Drittel von ein Drittel von ihnen beendet Beziehungen sogar per SMS. Ein starkes Stück. Männer hatten bisher immer gedacht, das sei ihr Vorrecht. Schon 14 Prozent der Frauen spielen mit dem Gedanken eine Beziehung einfach über Facebook zu beenden. Ganz schön kaltschnäuzig die Damen, sowas hatten bisher nur die Herren gewagt.