Höhere Akkulaufzeiten zu erwarten

Apple: Neues MacBook Pro mit 15-Zoll-Display taucht in Benchmarks auf

Ein Datenbankeintrag im Benchmark-Tool Geekbench 2 lässt auf den Release eines neuen MacBook Pro-Modells mit 15-Zoll-Bildschirm noch im Jahr 2013 hoffen. Unter dem Codenamen "AAPLJ45,1" erzielt es 12.497 Geekbench-Punkte. Ob das neue Apple-Notebook über ein Retina-Display verfügt oder nicht, lässt sich jedoch noch nicht ablesen.

?
?

Das bislang unveröffentlichte MacBook Pro taucht in der Ergebnis-Datenbank des Benchmark-Tools Geekbench 2 auf. (Bild: Macrumors.com)
Das bislang unveröffentlichte MacBook Pro taucht in der Ergebnis-Datenbank des Benchmark-Tools Geekbench 2 auf. (Bild: Macrumors.com)

Wie die auf Apple-Themen spezialisierte US-Webseite Macrumors.com berichtet, liegt das bislang noch nicht offiziell vorgestellte MacBook Pro mit einem Geekbench-Resultat von 12.497 Punkte in etwa auf gleicher Höhe wie das Vorgängermodell

Werbung

Wie sich den Testergebnissen entnehmen lässt, handelt es sich um ein MacBook mit Intels aktuellen Core-Prozessoren der vierten Generation (Haswell). Die genaue Chip-Bezeichnung lautet Core i7-4950HG, der Prozessortakt liegt bei 2,4 Gigahertz. Für die Grafikausgabe müsste demnach Intels integrierte Grafik Iris Pro 5200 verantwortlich zeichnen.

Mehr Akkuleistung 

Von einer anderen Grafiklösung - Apple bot das MacBook Pro in der Vergangenheit stets mit externer Grafik an - ist zumindest in den Benchmarkergebnissen noch keine Spur erkennbar. Die Größe des Arbeitsspeichers wird mit 16 Gigabyte angegeben. Als Betriebssystem wird wenig überraschend die aktuelle Version des Apple-Betriebssystems Mac OS X 10.9 (Mavericks) angegeben.

Apple MacBook Pro Retina 2012

  • Bild 1 von 4
  • Bild 2 von 4
  • Bild 3 von 4
  • Bild 4 von 4

Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die neue Chip-Generation von Intel im kommenden MacBook Pro vor allem für bessere Akkulaufzeiten sorgen wird. Dies hat der Hersteller aus Cupertino unlängst mit der Vorstellung der aktuellen MacBook Air-Reihe gezeigt. Diese blieb bei der Leistung ebenfalls auf dem Niveau des Vorgängers, kann bei der Akkulaufzeit aber deutlich zulegen.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Apple MacBook Pro

Apple MacBook Pro im Test

Apple, Alu, flach und schnell. Das sind die vier Worte, mit denen sich Apples Macbook Pro wohl am besten beschreiben lassen. Kenner dürften noch "Mac OS X" und "schick" ergänzen, doch die Einschätzung des Betriebssystems und der Optik sollte jedem selbst überlassen bleiben. In der netzwelt-Redaktion schlug nun endlich das Macbook Pro auf - und zwar in Spitzenkonfiguration mit Core Duo 2,0 und zwei Gigabyte Speicher. Zeit, der PC-Welt ordentlich einzuheizen. ~ Christian Rentrop

Kompletten Testbericht lesen

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Mittelstand Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...