Sie sind hier:
  • Software
  • Windows 8.1 Suche: Smart Search demnächst mit Werbeanzeigen
 

Windows 8.1 Suche: Smart Search demnächst mit Werbeanzeigen Gesponserte Links angekündigt

SHARES

Die Smart Search von Windows 8.1 wird demnächst nicht nur lokale und Web-Ergebnisse, sondern auch Werbung anzeigen. Dies kündigte Microsoft nun offiziell an. Wird dies die Nutzbarkeit der neuen Suche beeinflussen?

Die Smart Search von Windows 8.1 wird demnächst nicht nur lokal gespeicherte Dateien und Web-Ergebnisse darstellen, sondern auch Bing-Werbeanzeigen auflisten. Die Einführung gesponserter Links aus dem Yahoo! Bing-Netzwerk hat Microsoft nun für die Preview-Version des Windows 8-Updates angekündigt. Wird dies die Nutzbarkeit der neuen Suche beeinflussen?

Microsoft wird demnächst Bing-Werbeanzeigen in die neue Windows 8.1 Smart Search einfügen. (Quelle: Microsoft)

Seit wenigen Tagen steht eine erste Preview-Version von Windows 8.1 im Netz zum kostenlosen Download bereit. Interessierte Nutzer können sich die Beta des Windows 8-Updates hier herunterladen und die zahlreichen neuen Funktionen ausprobieren. Eine davon ist die aktualisierte "Smart Search".

Werbung in der Smart Search

Wie in Windows 8 ist es Anwendern auf dem Startbildschirm von Windows 8.1 möglich, durch das Eintippen eines Suchbegriffs automatisch die Suchfunktion zu starten. In der Windows 8.1 Preview sucht das System nicht mehr nur nach lokalen Dateien, sondern auch nach Ergebnissen aus dem Web. Das Besondere daran: Die Ergebnisse werden nicht einfach in einer Liste angezeigt, sondern in einem grafisch attraktiv gestalteten Mix aus Bildern, Webseiten und Videos zum Thema.

Werbung blieb bisher Außen vor, was sich jedoch demnächst ändert. Microsoft-Manager David Pann kündigte in einem offiziellen Blogpost an, dass das Yahoo! Bing-Werbenetzwerk Teil der Smart Search wird. Natürlich betont Pann, dass die Auflistung der Ergebnisse sich weiterhin an der Relevanz für den Nutzer orientiert, aufgrund des großflächigen Layouts der Suche werden Werbeanzeigen aber zwangsläufig mehr Platz einnehmen als bei der Browser-üblichen Ergebnisliste.

Auswirkung auf Nutzbarkeit?

Anstatt der rund 13 Vorschläge, die eine Suche im Browser-Fenster ergibt, sieht ein Smart Search-Nutzer je nach Begriff nur vier bis fünf Ergebnisse auf einen Blick. Wenn von diesen Plätzen noch ein oder zwei durch Werbung belegt sind, könnte der Mehrwert für den Suchenden rapide sinken. Bei einem kurzen netzwelt-Test in der Beta-Version von Windows 8.1 waren noch keine Anzeigen zu entdecken. Wie viele Werbeanzeigen also von Microsoft in die Suche integriert werden, ist unklar.

Einen ersten Test von Windows 8.1 finden Sie hier auf netzwelt.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Windows 8.1 Suche: Smart Search demnächst mit Werbeanzeigen" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

2 Kommentare

  • Pinguin2013 schrieb Uhr
    AW: Windows 8.1 Suche: Smart Search demnächst mit Werbeanzeigen

    Also wenn Microsoft Alles in Allem so weiter macht, wechsle ich irgendwann konsequent zu Linux... Zunehmender Kontozwang, Abhöhren von Nutzerdaten (Skype und werweis wo noch) und jetzt auch noch Werbung. Wir sind die Kunden und nicht das gedankenlose, frei verfügbare Nutzvieh diverser Großkonzerne! Nicht mehr lange und es gibt eine digitale Revolution/Aufstand der Nutzer. 2-4 Jahre vielleicht... Sehe ich genauso! Ich nutze seit Jahren Mac OS X und kann mich Gott sei Dank noch "frei bewegen"! Microsoft geht eindeutig zu weit und ich kenne genug Leute die bei Windows8 die Schnauze voll haben und das Lager gewechselt haben. Es gibt eben nicht nur Windows!
  • mindscout schrieb Uhr
    AW: Windows 8.1 Suche: Smart Search demnächst mit Werbeanzeigen

    Also wenn Microsoft Alles in Allem so weiter macht, wechsle ich irgendwann konsequent zu Linux... Zunehmender Kontozwang, Abhöhren von Nutzerdaten (Skype und werweis wo noch) und jetzt auch noch Werbung. Wir sind die Kunden und nicht das gedankenlose, frei verfügbare Nutzvieh diverser Großkonzerne! Nicht mehr lange und es gibt eine digitale Revolution/Aufstand der Nutzer. 2-4 Jahre vielleicht...

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autorin
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by