Sie sind hier:
 

Firefox OS-Tablet: Erster Mozilla-Flachrechner erscheint in Kürze Nach Ankündigung auf der Computex

SHARES

Mit dem ZTE Open ist seit Kurzem das erste Firefox-Smartphone auf dem Markt. Bei diesem Gerät soll es jedoch nicht bleiben. Schon bald wird die Mozilla-Stiftung auch einen Tablet-PC herausbringen. Brendan Eich äußerte sich nun erneut zum Release.

Das erste Firefox-Tablet wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Dies kündigte Brendan Eich, Chef der Technik bei der Mozilla-Stiftung, in einer Pressekonferenz anlässlich des Markstarts des ersten Firefox-Smartphones ZTE Open an. Einen genauen Release-Termin nannte Eich jedoch nicht.

Mit dem ZTE Open kommt in Spanien das erste Smartphone mit Firefox OS auf den Markt.

Bereits im Rahmen der Computex in Taiwan verkündete die Mozilla-Stiftung ihren Plan, nach der Veröffentlichung eines Smartphones mit Firefox OS auch einen Tablet-PC basierend auf dem neuen Betriebssystem herauszubringen. Dafür kooperiert die Stiftung mit dem Zulieferer Foxconn, der in der Vergangenheit vor allem durch Negativschlagzeilen hinsichtlich der Arbeitsbedingungen in seinen chinesischen Fabriken ins Gespräch kam.

Auf der Computex zeigte die Non-Profit-Organisation bereits einen Prototyp eines Geräts mit Firefox OS. Wie The Next Web anlässlich der Messeankündigung schrieb, arbeiten die Partner an insgesamt fünf Geräten. Dabei soll es sich nicht nur um Smartphones und Tablets handeln. Auch Fernseher sind im Gespräch.

"Tablet kommt demnächst"

Nun hat Brendan Eich, CTO bei Mozilla, den Zeitplan für die Release-Pläne etwas spezifiziert und verkündet, dass die Veröffentlichung des Tablets nicht mehr lange auf sich warten lässt. "Ich sage nicht, wann genau, aber wir schreiten schnell voran", wird Eich vom Technikmagazin Citeworld zitiert. Einen genaueren Zeitraum gab er noch nicht bekannt.

Einen ersten Kurztest des Firefox OS finden Sie hier auf netzwelt.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Firefox OS-Tablet: Erster Mozilla-Flachrechner erscheint in Kürze" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autorin
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by