Sie sind hier:
 

Streaming-Portal Movie2k.to: Spekulationen um Abschaltung
Neue Gerüchte

von Alexander Zollondz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Warum wurde movie2k.to dicht gemacht? Spekuliert wird, die Schließung hätte mit dem Ende des Zahlungssystems Liberty Reserve zu tun. Die offizielle Nachfolgeseite indes soll nicht movie4k.to, sondern movie2k.tl sein.

Warum wurde movie2k.to dichtgemacht? Gemunkelt wird, die Schließung hätte mit dem Ende des Internet-Zahlungssystems Liberty Reserve zu tun. Weiterhin unklar ist, wer der Nachfolger des Portals ist. Zeichen deuten auf die Seite movie2k.tl hin.

Umleitung: movie2k.to-Anfragen werden auf die Seite der Piratenpartei weitergeführt. (Quelle: Screenshot)

Die Seite preisgenau.de spekuliert, dass Liberty Reserve als Depot für Einzahlungen von movie2k.to fungierte. Nach dem Ende des Internet-Bezahlungssystems, der Ausweitung von Internetsperren und der Festnahme eines Top-Uploaders aus Schleswig-Holstein habe man sich für eine Schließung der Seite entschlossen, spekuliert das Portal. Auch ein Verkauf an movie4k.to sei wahrscheinlich.

Movie4k.to wurde gemeinhin für den Nachfolger von movie2k.to gehalten. Das ist dem Vernehmen nach aber nicht so. Preisgenau.de geht unter Berufung auf nicht näher genannte Insider davon aus, dass die Betreiber von kinox.to dahinter stehen. Movie4k.to steht auch unter Verdacht, Malware zu verbreiten. Mehr darüber lesen Sie hier.

Anfragen führen zur Piratenpartei

Indes soll die Seite movie2k.tl die offizielle Nachfolgeseite von movie2k.to sein. Preisgenau.de teilt mit, dass Gelder, die die Seite generiert, auf ein Konto der Commerzbank in Berlin fließen würden. Genaueres über den Kontoinhaber liege aber nicht vor.

Nach wie vor gelangt man bei Eingabe der Seite movie2k.to auf die Seite der Piratenpartei. "Wir wissen auch nicht, was mit Movie2k passiert ist. Uns gehört die Domain nicht, es wurde von den Betreibern nur auf uns umgeleitet", ist dort zu lesen. Die Betreiber von movie2k.to hatten die Server der Piratenpartei als DNS-Server für die Domain eingetragen. Die Piratenpartei bemerkten einen starken Anstieg der DNS-Nachfragen und lenkten die Anfragen dann auf die jetzige Infoseite um.

Mehr über movie2k.to lesen Sie an dieser Stelle auf netzwelt. Zu movie4k.to finden Sie hier weitere Informationen. Wegen der rechtlich unklaren Lage bei movie2k.tl und movie4k.to empfehlen sich andere, legale Streaming-Plattformen für Filme, etwa kostenpflichtige Video on Demand-Dienste wie Watchever oder Lovefilm. Einen Überblick über diese Video-Streaming-Dienste gibt netzwelt an dieser Stelle.

Kommentare zu diesem Artikel

Warum wurde movie2k.to dicht gemacht? Spekuliert wird, die Schließung hätte mit dem Ende des Zahlungssystems Liberty Reserve zu tun. Die offizielle Nachfolgeseite indes soll nicht movie4k.to, sondern movie2k.tl sein.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
netzwelt Live

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
38407
Streaming-Portal Movie2k.to: Spekulationen um Abschaltung
Streaming-Portal Movie2k.to: Spekulationen um Abschaltung
Die Schließung der Filmstreaming-Seite movie2k.to soll mit dem Abschalten des Internet-Zahlungssystems Liberty Reserve in Zusammenhang stehen. Hinter dem vermeintlichen Nachfolger movie4k.to sollen die Macher von kinox.to stehen.
http://www.netzwelt.de/news/96420-streaming-portal-movie2k-to-spekulationen-abschaltung.html
2013-07-02 13:57:26
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2013/umleitung-movie2kto-anfragen-seite-piratenpartei-weitergefuehrt-bild-screenshot-20090.jpg
News
Streaming-Portal Movie2k.to: Spekulationen um Abschaltung