Im Fernsehen, im Live-Stream, als App und im Web

Tour de France 2014 im Live-Stream: 21. Etappe - Évry / Paris Champs-Élysées

Die letzte Etappe der Tour de France 2014 liegt vor uns. Bereits vor dem Rennen, das die Fahrer von Évry nach Paris Champs-Élysées führt, steht Vincenzo Nibali als Sieger der 101. Tour fest. Netzwelt verrät, wie Sie die Tour bequem im Fernsehen und als Live-Stream im Internet am PC verfolgen können. Die Tour de France findet 2014 bereits zum 101. Mal statt. Leider umweht die Radsportveranstaltung noch immer der Geruch der vergangenen Doping-Skandale. ARD und ZDF übertragen das Event seit 2011 aus diesem Grund nicht mehr.

?
?

Die 100. Ausgabe der Tour de France lässt sich als Livestream, im Fernsehen und über Social Networks verfolgen. (Bild: netzwelt)
Die 101. Ausgabe der Tour de France lässt sich als Live-Stream, im Fernsehen und über Social Networks verfolgen. (Bild: netzwelt)
Werbung

Sprinter Tony Martin konnte zwar wie erwartet die 20. Etappe für sich entscheiden, doch an der Gesamtwertung ändert das herzlich wenig. Noch immer führt Vincenzo Nibali das Feld an - sein Abstand: 7:52 Minuten. Da dieser Zeitvorsprung uneinholbar ist, wird der Italiener auf der abschließenden Etappe der Tour de France 2014 seinen ersten Gesamtsieg feiern. Traditionell wird der Träger des Gelben Trikots auf der Schlussetappe nicht mehr angegriffen.

21. Etappe: Évry nach Paris Champs-Élysées als Live-Stream und im Fernsehen ab 15:18 Uhr auf Eurosport

Wie schon im vergangenen Jahr wird das Radrennen nicht mehr von den Öffentlich-Rechtlichen übertragen - auf ARD und ZDF können Sie nicht hoffen. Um die insgesamt 22 Teams dennoch live im Fernsehen verfolgen zu können, müssen Sie rechtzeitig auf Eurosport schalten. Der Sportsender hat sich die Übertragungsrechte an der Tour de France wie schon im Vorjahr gesichert. Die Sendezeit variiert leicht. In der Regel startet das Programm zur Tour kurz nach der Mittagszeit, ab 12:30 Uhr. Die Vorberichterstattung startet um 13:05 Uhr.

Anzeige

Wenn Sie Eurosport nicht empfangen können oder die Tour auf dem PC verfolgen möchten, ist der Live-Stream eine Alternative. Doch auch beim Live-Stream führen nur wenige Wege an Eurosport vorbei. Der Haken: Der Stream auf Eurosport ist kostenpflichtig und verlangt die Installation von Microsoft Silverlight (zum Download). Ein Monat kostet derzeit 5,99 Euro. Wer sich für das "Saison-Abo" entscheidet, zahlt knapp 45 Euro. Damit sind die Preise im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen. Eine kostenlose Alternative ist die Zattoo-Alternative Magine TV. Alles dazu finden Sie in diesem Artikel auf netzwelt.  

Während der Arbeitszeit lassen sich die Radsportprofis auch über die Sozialen Netzwerke, allen voran Twitter, verfolgen. Fans bündeln ihre Kurznachrichten unter dem Hashtag #TDF. 

Wer auch unterwegs immer im Bilde bleiben möchte, sollte einen Blick auf die offiziellen Apps zur Tour de France werfen. Die werbefinanzierten Anwendungen stehen sowohl für iOS (89 Cent) als auch für Android (kostenlos) zur Verfügung. 

Zu guter Letzt finden sich viele Informationen auch auf der offiziellen Webseite der Tour de France. Hier gibt es täglich aktualisierte Hintergrundinformationen zur Tagesetappe, Fahrern und Teams.

Haben Sie noch weitere Quellen entdeckt, wo sich die Fahrer der Tour de France im Internet verfolgen lassen? Dann posten Sie diese unterhalb des Artikels im Forum! 

Hinweis: Dieser Artikel wurde am 27. Juli aktualisiert. Es wurden Informationen zur 21. Etappe verfasst.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Monitor CeBIT Vorschau auf Produkt-Highlights der Messe

Die CeBIT beginnt erst im März. Schon jetzt zeigten einige Hersteller auf einem Preview-Event in Hamburg jedoch, was sie zu bieten haben. Netzwelt...

Mobile Computing Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...