Im Fernsehen, im Live-Stream, als App und im Web

Tour de France 2013 im Live-Stream: 19. Etappe - Bourg-d'Oisans - Le Grand-Bornand

Die Tour de France findet 2013 bereits zum 100. Mal statt. Grund genug, in diesem Jahr den Fokus wieder auf den Radsport und nicht auf Doping-Skandale zu legen. Netzwelt verrät, wie Sie die Tour ganz bequem im Fernsehen und als Live-Stream im Internet verfolgen können. Am heutigen Freitag geht es in der 19. Etappe von Bourg-d'Oisans über knapp 205 Kilometer nach Le Grand-Bornand.

?
?

Die 100. Ausgabe der Tour de France lässt sich als Livestream, im Fernsehen und über Social Networks verfolgen. (Bild: netzwelt)
Die 100. Ausgabe der Tour de France lässt sich als Livestream, im Fernsehen und über Social Networks verfolgen. (Bild: netzwelt)
Werbung

"Was für die Pyrenäen gilt, trifft auch auf die Alpen zu: Während sich die Tour de France ihrem Ende nähert, wollten wir den Wagemutigen noch einmal eine Strecke bieten, um ihre Kohlen aus dem Feuer zu holen. Der erste Name, der mir einfällt, ist Pierre Rolland: Er mag die Alpen und die Folge von Pässen mit dem Glandon und Col de la Madeleine erscheint mir wie für ihn gemacht.", schreibt Jean Francois Pescheux im offiziellen Blog der Tour. Insgesamt haben die Fahrer am Freitag eine Strecke von über 200 Kilometer vor sich.

Live im Fernsehen ab 11:00 Uhr und als Live-Stream auf Eurosport

Wie schon im vergangenen Jahr wird das Radrennen nicht mehr von den Öffentlich Rechtlichen übertragen - auf ARD und ZDF können Sie daher nicht hoffen. Um die insgesamt 22 Teams dennoch live im Fernsehen verfolgen zu können, müssen Sie einfach rechtzeitig auf Eurosport schalten. Der Sportsender hat sich die Übertragungsrechte an der Tour de France gesichert. Die Sendezeit variiert leicht. In der Regel startet das Programm zur Tour aber um die Mittagszeit, ab 12:30 Uhr.

Ähnliches gilt auch für den Live-Stream. Auch hier führen nur wenige Wege an Eurosport vorbei. Der Haken: Der Stream auf Eurosport ist kostenpflichtig und verlangt die Installation von Microsoft Silverlight (zum Download). Ein Monat kostet derzeit 5,90 Euro. Wer sich für das "Saison-Abo" entscheidet, zahlt knapp 40 Euro. 

Während der Arbeitszeit lassen sich die Radsport-Profis auch über die Sozialen Netzwerke, allen voran Twitter verfolgen. Fans bündeln ihre Kurznachrichten unter dem Hashtag #TDF. 

Wer auch unterwegs immer im Bilde bleiben möchte sollte einen Blick auf die offiziellen Apps zur Tour de France werfen. Die werbefinanzierten Anwendungen stehen sowohl für iOS als auch für Android zu Verfügung und kosten 0,89 Euro. 

Zu guter Letzt finden sich viele Informationen auch auf der offiziellen Webseite der Tour de France. Hier gibt es täglich aktualisierte Hintergrund-Informationen zur Tages-Etappe, Fahrern und Teams.

Haben Sie noch weitere Quellen entdeckt, wo sich die Fahrer der Tour de France im Internet verfolgen lassen? Dann posten Sie diese doch unterhalb dieses Artikels im Forum! 

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum