Instant-Messenger mit Fokus auf Sicherheit

App-Tipp: Threema - Die WhatsApp-Alternative für Android und iOS

WhatsApp ist einer der populärsten Instant-Messenger für Smartphones. Besonders sicher ist der Dienst aber nicht. Wer befürchtet, dass jemand mitliest, kann zur Kurznachrichten-App Threema von Kasper Systems aus der Schweiz greifen. Die WhatsApp-Alternative erlaubt das sichere Chatten sowohl auf dem iPhone als auch auf Android-Smartphones. Unser App-Tipp.

?
?

 Die Identität eines Kontaktes setzt sich in Threema aus ID-Kennung und Schlüssel-Fingerabdruck zusammen. (Bild: Threema)
Die Identität eines Kontakts setzt sich in Threema aus ID-Kennung und Schlüssel-Fingerabdruck zusammen. (Bild: Threema)
Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Nur der tatsächliche Empfänger liest mit
  2. 2Ausgeklügeltes Sicherheitssystem
  3. 3Trotzdem immer noch eine Messaging-App
  4. 4Sicherheit gegen einen kleinen Aufpreis
  5. 5Systemvoraussetzungen
Werbung

Nicht nur durch positive Schlagzeilen taucht WhatsApp in den Medien auf. Auch über Sicherheitsrisiken wird immer wieder berichtet. Nutzer, die befürchten ihre Kurznachrichten könnten mitgelesen werden, sollten sich daher lieber nach einer Alternative umsehen. Eine Option fürs sichere Kommunizieren ist Threema.

Nur der tatsächliche Empfänger liest mit

Als Verschlüsselungsmethode für den Nachrichtenverkehr verwendet die App eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die auf der asymmetrischen Kryptografie beruht: Eine Mitteilung wird auf der Senderseite mit einem öffentlichen Schlüssel codiert und kann mithilfe eines zweiten privaten Schlüssels erst wieder auf der Empfängerseite dekodiert werden. Dies garantiert, dass auch wirklich nur der gewünschte Empfänger die übermittelte Kurzbotschaft lesen kann. Herstellerangaben zufolge ist nicht einmal der Serverbetreiber in der Lage, die versendeten Nachrichten mitzulesen.

Links zum Thema



Forum