Sie sind hier:
 

Samsung Galaxy S4 Zoom im Test
Galaxy Cam trifft auf S4 Mini

von Jan Kluczniok
Share
Tweet
+1
Share
SHARES

Samsung will im Galaxy S4 Zoom Smartphone und Kompaktkamera vereinen. Netzwelt hat das Mobiltelefon mit 10-fachen optischen Zoom getestet und verrät, ob die Kreuzung der Geräteklassen gelingt und ob das S4 Zoom anderen Smartphone-Kameras überlegen ist.

Smartphone und Kompaktkamera - das Galaxy S4 Zoom will beides sein. Kann der Mix aus zwei Geräten gelingen oder erfordert die Kombination zu viele Kompromisse? Und wo bietet das S4 Zoom Vorteile gegenüber herkömmlichen Smartphone-Kameras? Netzwelt macht den Test.

Das Galaxy S4 Zoom ist ein Mix aus Smartphone und Kompaktkamera.

Design und Verarbeitung

Das Galaxy S4 Zoom sieht von vorne aus wie eine verkleinerte Galaxy Camera und von hinten wie ein Samsung Galaxy S4 Mini. Diese Mix-Form sorgt ist optisch aufregend, in der Praxis aber unpraktisch. Mit einer Tiefe von 15,4 Millimetern und einem Gewicht von 208 Gramm ist das S4 Zoom noch einmal deutlich dicker und schwerer als das Nokia 808 PureView oder das Nokia Lumia 920 - zwei Geräte, die bereits für ihre klobige Bauweise Kritik einstecken mussten. Zwar lässt sich auch ein Galaxy S4 Zoom noch in größeren Hosentaschen unterbringen, bequem ist das aber nicht. Ein weiteres Manko: Das Gehäuse ist nicht ausbalanciert. Das Zoom-Objektiv ist zu schwer, das Gerät kippt beim Abstellen auf eine Tischkante leicht um.

Neben dem Zoomobjektiv steht auch der Kameragriff aus dem Gehäuse hervor. Er soll wie bei einer Kompaktkamera das Halten des Galaxy S4 Zoom mit einer Hand ermöglichen. Ergonomisch geformt ist er jedoch nicht, sondern fällt nach dem Geschmack von netzwelt viel zu klein und kurz aus. Das Gehäuse besteht Samsung-typisch aus Kunststoff, der sich aber leider wieder einmal als wenig rutschfest entpuppt. Gerade bei schwitzigen Händen gleitet dem Nutzer das S4 Zoom gerne einmal aus den Fingern.

Hardware

Technisch ähnelt das Galaxy S4 Zoom mehr dem Galaxy S4 Mini als dem Galaxy S4. Statt einer Quad-Core-CPU kommt ein Dual-Core-Chip zum Einsatz. Dieser taktet mit 1,5 Gigahertz - 200 Megahertz weniger als beim S4 Mini. Nominell ist das Galaxy S4 Zoom damit die schwächste S4-Variante. Im Geekbench-Test erreicht das Gerät durchschnittlich 1.224 Punkte und liegt damit zwischen Galaxy S3 Mini (750 Punkte) und iPhone 5 (1.500 Punkte). Zu Verzögerungen oder kleineren Rucklern kam es im Alltagsbetrieb allerdings nur, wenn der Nutzer schnell durch die Mediengalerie des Smartphones wischte, was jedoch auch am nur 1,5 Gigabyte großen Arbeitsspeicher liegen kann.

Bild 1 von 4
Vorne Kamera... (Bild: netzwelt)

Klein fällt auch der interne Speicher aus, fünf Gigabyte bleiben dem Nutzer für Apps, Spiele, Musik, Videos und Bilder auf dem Smartphone. Wer auf Reisen das S4 Zoom als Ersatz für Handheld, Kompaktkamera und MP3-Player nutzt, sollte sich daher zur Sicherheit noch eine Speicherkarte zulegen. Das S4 Zoom fasst microSD-Karten mit einer Kapazität von bis zu 64 Gigabyte.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Die Sprachqualität des S4 Zoom ist gut. Gesprächspartner sind klar und deutlich zu vernehmen, klingen aufgrund der starken Geräuschfilterung aber wenig natürlich. Beim Telefonieren im Freisprech-Modus kam es häufiger zu Verbindungsabbrüchen. Der Akku des Galaxy S4 Zoom erreicht eine Kapazität von 2.330 Milliampere-Stunden. Im AnTuTu-Batterietest schnitt die Variante mit 474 Punkten durchschnittlich ab. Die Akkulaufzeit dürfte also je nach Nutzungsintensität im Smartphone üblichen Rahmen von ein bis anderthalb Tagen liegen.

Bild 1 von 4
Auf den ersten Blick sieht Samsungs Galaxy S4 Zoom stark nach Kompaktkamera aus. (Bild: netzwelt)

Der Akku des Galaxy S4 Zoom lässt sich bei Bedarf wechseln. Er wird seitlich aus dem Gerät entnommen, der Verschluss des Akku- und SIM-Kartenfachs entpuppte sich im Test als "fummelig" und hinterließ nicht den stabilsten Eindruck. Ein Cover, dass das drahtlose Aufladen ermöglicht, bietet Samsung derzeit nicht an.

Kamerafunktionen und Bildqualität

16-Megapixel-CMOS-Sensor, 10-facher optischer Zoom, Xenn-Blitz, Optischer Bildstabilisator - das Galaxy S4 Zoom ist ausgestattet wie eine 200-Euro-Kompaktkamera à la Casio Exilim EX-ZR 400. Auf Kompaktkamera-Niveau bewegt sich auch die Bildqualität. Im direkten Vergleich mit der Galaxy Camera wirken die Farben natürlicher und weniger überzeichnet. Ausreichend Licht vorausgesetzt, liefert die 13-Megapixel-Kamera des Galaxy S4 jedoch mitunter etwas schärfere und rauschfreiere Aufnahmen als das Kamera-Smartphone.

Bild 1 von 5
Das S4 Zoom bietet eine sehr natürliche Farbdarstellung. (Bild: netzwelt)

Das Zoom spielt seine Stärken da aus, wo "normale" Smartphone-Kameras an ihre Grenzen stossen: Schlechte Lichtverhältnisse und weit entfernte Objekte. Selbst in der Abenddämmerung gelingen dem Nutzer dank optischen Bildstabilisator und Xenon-Blitz noch brauchbare Aufnahmen, die allerdings nicht ganz rauschfrei ausfallen.

Der Zoom deckt umgerechnet aufs Kleinbildformat einen Bereich von 24 bis 240 Millimeter ab und leistet bei Tageslicht ebenfalls gute Dienste. Bei "schummrigen" Licht sollten Nutzer dagegen tunlichst die Finger vom Zoom-Ring lassen. Denn das verbaute Objektiv ist nicht sonderlich lichtstark. Die maximale Blendenöffnung beträgt im Weitwinkelbereich F3,1 und nimmt über den Zoombereich auf F6,3 im Telebereich ab. Die Folge: dunkle und verrauschte Bilder. Auch bei Videoaufnahmen gilt: Finger weg vom Zoom! Dieser arbeitet nicht gerade leise, was sich in Störgeräuschen im Video äußert.

Die Bedienung der Galaxy S4 Zoom-Kamera funktioniert analog zu einer echten Kamera. Aktiviert und ausgelöst wird die Kamera-App über einen zweistufigen Auslöser. Objekte holt man sich durch Drehen am Zoom-Ring näher heran -  allerdings nur in festen Stufen, einen stufenfreien Zoom lässt das S4 Zoom nicht zu.

Die Auswahl der Menüpunkte erfolgt über den Touchscreen. Ambitionierte Fotografen haben auf Wunsch Zugriff auf die wichtigsten Bildparameter wie Verschlusszeit, Blendenwert, Belichtungswert und ISO-Empfindlichkeit. Zusätzlich stehen ein Automatikmodus und 25 Motiv-Programme zur Auswahl.

Exklusiv auf dem Zoom bietet Samsung aktuell die App "Foto-Vorschlag" an. Sie zeigt an Hand einer Google Maps-Karte dem Nutzer attraktive Fotomotive in seiner Nähe. Die Bilder stammen dabei aus der Bilder-Datenbank Panoramio. Ein nettes Gimmick.

Multimedia

Der Lautsprecher des Galaxy S4 Zoom ist zwar laut und kräftig, übersteuert jedoch schnell. Dafür bietet die zugehörige App Komfortfunktionen wie einen Equalizer oder Sleep-Timer. Mit angeschlossenen Kopfhörern reicht der Klang an günstige MP3-Player heran. Dank Infrarot-Sensor kann das S4 Zoom auch als Universalfernbedienung genutzt werden. Der Infrarot-Sensor ist aber nicht lernfähig.

Bild 1 von 4
Die Verpackung besteht Samsung-typisch aus recycelter Pappe. (Bild: netzwelt)

Software und Bedienung

Samsung stattet das Galaxy S4 Zoom mit Android 4.2 aus - inklusive der hauseigenen Nutzeroberfläche TouchWiz. Diese orientiert sich optisch an der des Galaxy S4, bietet jedoch nicht alle Funktionen des Top-Modells - vor allem auf diverse Bedienfeatures müssen Nutzer verzichten. Von der Augensteuerung ist beispielsweise nur noch die bereits vom Galaxy S3 bekannte Smart Stay-Funktion geblieben. Darüberhinaus befinden sich auf dem S4 Zoom bekannte Samsung-Services wie ChatOn.

Die unverbindliche Preisempfehlung von Samsung für das Galaxy S4 Zoom lautet 499 Euro. Im Netz ist das Smartphone bereits ab 430 Euro erhältlich.

Das Galaxy S4 Zoom wird jedoch nicht lange ohne Konkurrenz bleiben. Im September soll das Nokia Lumia 1020 in den Handel kommen, das ähnliche Funktionen bei einem kompakteren Design verspricht. Sony soll zudem mit den Objektiv-Kameras DSC-QX10 und -QX100 an einer Aufstecklösung für alle Smartphones arbeiten. Interessenten sollten mit dem Kauf also vielleicht noch einige Wochen warten und vergleichen.

Aktuelle Preise
Shop Preis Bewertung
Neu ab 483,00 €
Keine Bewertung
netzwelt
6.0
Samsung Galaxy S4 Zoom
Vorteile
  • optischer Zoom
  • Xenon-Blitz
Nachteile
  • Handhabung als Smartphone unpraktisch
  • kleiner interner Speicher

Smartphone und Kompaktkamera

Wer nicht stets Smartphone und Kompaktkamera mit sich herumtragen will, findet im Galaxy S4 Zoom eine brauchbare und bislang auch alternativlose Kombination aus beiden Gerätekategorien. Dafür muss man aber Abstriche beim Handling in Kauf nehmen. Das Galaxy S4 Zoom wird jedoch nicht lange ohne Konkurrenz bleiben. Im September soll das Nokia Lumia 1020 in den Handel kommen, das ähnliche Funktionen bei einem kompakteren Design verspricht. Sony soll zudem mit den Objektiv-Kameras DSC-QX10 und -QX100 an einer Aufstecklösung für alle Smartphones arbeiten. Interessenten sollten mit dem Kauf also vielleicht noch einige Wochen warten und vergleichen.


Einzelergebnisse
Smartphones sind Gebrauchsgegenstände. Statt Leser mit Zahlen zu überschütten, haben wir uns für ein praxisnahes Testschema entschieden. Ziel ist es Stärken und Schwächen des Geräts zu ermitteln und eine Einschätzung zu geben, für welche Art von Nutzer das Smartphone geeignet ist. Unsere Wertung setzt sich aus fünf Einzelwertungen ("Design und Verarbeitung", "Ausstattung, Leistung und Bedienung", "Sprachqualität und Akkulaufzeit und "Multimedia") zusammen. Die Gesamtnote ergibt sich aus den Einzelnoten, der Tester kann jedoch eine Auf- beziehungsweise Abwertung um eine Note vornehmen. Falls eines der Kritieren im Vergleich mit anderen Geräten besonders herausragend ist.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Design und Verarbeitung
4
Ausstattung und Bedienung
6
Sprachqualität
7
Akkulaufzeit
5
Multimedia
8
Einsortierung
Samsung Galaxy S4 Zoom von Samsung wurde als Smartphone abgelegt. Es befindet sich auch in der Bestenliste "Die besten Kamera-Smartphones". Zusätzlich wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Handy, Android, Kamera-Handy, Samsung, Smartphone, Review, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S4, Android 4.2 Jelly Bean und Samsung Galaxy S4 Zoom .
Kommentare zu diesem Artikel

Samsung will im Galaxy S4 Zoom Smartphone und Kompaktkamera vereinen. Netzwelt hat das Mobiltelefon mit 10-fachen optischen Zoom getestet und verrät, ob die Kreuzung der Geräteklassen gelingt und ob das S4 Zoom anderen Smartphone-Kameras überlegen ist.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
article
38279
Samsung Galaxy S4 Zoom im Test
Samsung Galaxy S4 Zoom im Test
Kann Samsung mit dem Galaxy S4 Zoom Smartphone und Kompaktkamera miteinander vereinen? Netzwelt macht den Test.
http://www.netzwelt.de/news/96279-samsung-galaxy-s4-zoom-test.html
2013-08-22 16:56:07
http://img.netzwelt.de/dw320_dh240_sw320_sh240_sx430_sy514_sr4x3_nu0/picture/original/2014/08/samsung-galaxy-s4-zoom-produktbild-114519.png
ReviewHardwareSmartphone
Samsung Galaxy S4 Zoom im Test