Sie sind hier:
 

Acer Liquid E2 im Test
Durchwachsenes Dual-SIM-Handy

von Jan Kluczniok
Share
Tweet
+1
Share
SHARES

Acer bringt mit dem Liquid E2 ein neues Android-Smartphone auf den Markt. Es will mit großem Display und leistungsfähiger Hardware punkten. Im Test offenbart das Quad-Core-Modell für 250 Euro aber einige Schwachpunkte.

Acer bringt mit dem Liquid E2 ein neues Android-Handy auf den deutschen Markt. Das Dual-SIM-Smartphone bietet für gerade einmal 250 Euro einen Quad-Core-Prozessor, ein großes Display, Stereo-Lautsprecher und Android 4.2 Jelly Bean. Das vermeintlich gute Angebot weist im Test aber die ein oder andere Tücke auf.

Design und Verarbeitung

Das Acer Liquid E2 ist alles anders als kantig. Ober- und Unterseite des Smartphones sind leicht abgerundet. Pepp verleiht dem Modell der rote, wellenförmige Ohrmuschellautsprecher an der Oberseite. Der mit 9,9 Millimetern verhältnismäßig dicke Bauch des Smartphones lässt das Liquid E2 dennoch etwas altmodisch wirken. Dafür fällt das Smartphone für ein Gerät mit 4,5-Zoll-Display äußerst kompakt aus. Es ist kaum größer als das 4,3-Zoll-Modell HTC One S.

An der Verarbeitung des Acer Liquid E2 lässt sich nicht viel aussetzen. Spaltmaße zwischen Gehäuse und Akkudeckel wie beim Schwestermodell Liquid E1 sind nicht auszumachen. Die mit einer Softtouch-Beschichtung überzogene Rückseite fühlt sich in der Hand nicht nur gut an, sondern sorgt auch in Kombination mit den leicht hervorstehenden Lautsprechern für eine erhöhte Rutschfestigkeit des Liquid E2. Mit 140 Gramm ist das Modell aber vergleichsweise schwer. Das hohe Gewicht vermittelt in der Hand zwar einen wertigen Eindruck, ist jedoch nicht jedermanns Sache.

Hardware

Als Prozessor kommt ein mit 1,2 Gigahertz getakteter Quad-Core-Chip des Herstellers MediaTek zum Einsatz. Der MT6589 genannte Chip des taiwanischen Herstellers ist vergleichsweise günstig im Einkauf, liefert im Test aber eine durchwachsene Performance ab. In den Benchmarks Sunspider und GeekBench liegt er deutlich hinter Galaxy S3 und Co. zurück. Eine Partie Dead Trigger lief dennoch ruckelfrei, mit leichten Aussetzern beim Wechsel zwischen den verschiedenen Bildschirmen und Menüs des Android-Systems müssen Nutzer aber ebenso leben, wie mit der ein oder anderen Bedenksekunde beim Öffnen von Apps und Menüs.

Bild 1 von 4
Trotz 4,5-Zoll-Display fallen die Abmessungen des Liquid E2 vergleichsweise kompakt aus. (Bild: netzwelt)

Auch das Display gibt Anlass zu Kritik. Im Test war ein deutlicher Blaustich zu erkennen. Insgesamt wirkt die Farbwiedergabe kühl. Die Auflösung fällt für die Größe mit 960 x 540 Pixeln zudem gering aus, auch wenn sich dies im Test noch verkraften ließ. Ebenfalls kritikwürdig ist der interne Speicher: Von vier Gigabyte stehen dem Nutzer nur 1,64 Gigabyte zur Verfügung. Immerhin lässt sich der Speicher um bis zu 32 Gigabyte erweitern.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Die Sprachqualität des Liquid E2 ist befriedigend. Teilweise waren die Gesprächspartner im Test nur schwer zu verstehen. Wörter drangen nicht klar, sondern wie gehaucht durch die Leitung. Für den Freisprechmodus ist der Lautsprecher zu leise. Das Acer Liquid E2 ist ein Dual-SIM-Handy und kann mit zwei SIM-Karten betrieben werden.

Der Dual-SIM-Modus ist dabei gut konzipiert, Nutzer können ihn über die Einstellungen konfigurieren und dabei auch festlegen, welche SIM-Karte für Roaming verwendet werden darf und welche mit 3G-Geschwindigkeit ins mobile Internet geht. Auch Kontakte können einzelnen SIMs zugewiesen und die Anzeige im Telefonbuch entsprechend angepasst werden. Telefoniert der Nutzer jedoch auf einer Karte wird die andere vorübergehend deaktiviert.

Acer spendiert dem Liquid E2 einen wechselbaren 2.000-Milliamperestunden-Akku. Im netzwelt-Akkutest zeigt er unter Streß eine durchschnittliche Leistung und verlor binnen einer halben Stunde beim Spiel 12 Prozentpunkte auf der Anzeige. Während des Spielens waren Mobilfunk- und WLAN-Verbindungen aktiviert, und das Display auf volle Helligkeit gestellt. Bei mittelmäßiger Nutzung sollte der Akku anderthalb Tage halten.

Multimedia

Wie das HTC One bietet das Acer Liquid E2 Stereo-Lautsprecher. Diese befinden sich jedoch nicht auf der Vorder-, sondern auf der Rückseite. Der Klang ist zufriedenstellend, reicht aber weder in Sachen Lautstärke noch bei der Qualität an HTCs BoomSound heran. Auf voller Lautstärke übersteuern die Lautsprecher und Musik klingt arg blechern. Der Klang mit angeschlossenen Kopfhörern ist in Ordnung, allerdings fehlt dem Musik-Player ein Sleeptimer und der Equalizer ist nur über die Telefoneinstellungen und nicht direkt aus der Musik-App zu erreichen. Dafür steht zusätzlich zum MP3-Player eine FM Radio-App zum Empfang von UKW-Radioprogrammen bereit. Zum Empfang müssen Nutzer Kopfhörer anschließen.

Die Hauptkamera des Acer Liquid E2 löst mit acht Megapixeln auf, für Videotelefonate steht eine 2-Megapixel-Frontkamera bereit. Die Hautpkamera ist für Foto- und Videoaufnahmen nur bedingt geeignet. Beim Drehen von Videos fokusierte die Kamera häufig nach, das Ergebnis sind unscharfe Frames - vor allem bei Kameraschwenks. Gute Lichtbedingungen vorausgesetzt eignet sich das Liquid E2 für Schnappschüsse - die Auflösung fällt zu den Rändern hin aber deutlich sichtbar ab. Ein Testfoto finden Sie hier.

Software

Als Betriebssystem verwendet Acer die aktuelle Android-Version 4.2 Jelly Bean. Das System hat der Hersteller zu großen Teilen im Originalzustand belassen, aber hier und da doch Änderungen vorgenommen. So wurden die Album- und die Google Play Music-App gegen Acer-eigene Applikationen ersetzt, die in der Lage sind mit dem Online-Speicher Acer Cloud zu kommunizieren. Ein Blick in den Android Update Fahrplan zeigt zudem, dass der Hersteller seine Modelle durchaus gewissenhaft mit Android-Updates versorgt.

Aktuelle Preise
Shop Preis Bewertung
Neu ab 164,00 €
Keine Bewertung
Gebraucht ab ?
Keine Bewertung
netzwelt
5.0
Acer Liquid E2
Vorteile
  • Dual-SIM
  • Stereo-Lautsprecher
Nachteile
  • Kamera zieht beim Dreh von Videos nach
  • Display weist Blaustich auf

Durchwachsenes Smartphone

Das Fazit zum Acer Liquid E2 fällt durchwachsen aus. Ein Ausschlusskritierium für den Kauf des Liquid E2 konnte netzwelt im Test zwar nicht ausmachen, abgesehen von der Dual-SIM-Funktion, bietet Acers Quad-Core-Smartphone aber auch wenige Killerfeatures, die für einen Kauf sprechen.


Einzelergebnisse
Smartphones sind Gebrauchsgegenstände. Statt Leser mit Zahlen zu überschütten, haben wir uns für ein praxisnahes Testschema entschieden. Ziel ist es Stärken und Schwächen des Geräts zu ermitteln und eine Einschätzung zu geben, für welche Art von Nutzer das Smartphone geeignet ist. Unsere Wertung setzt sich aus fünf Einzelwertungen ("Design und Verarbeitung", "Ausstattung, Leistung und Bedienung", "Sprachqualität und Akkulaufzeit und "Multimedia") zusammen. Die Gesamtnote ergibt sich aus den Einzelnoten, der Tester kann jedoch eine Auf- beziehungsweise Abwertung um eine Note vornehmen. Falls eines der Kritieren im Vergleich mit anderen Geräten besonders herausragend ist.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Design und Verarbeitung
7
Ausstattung und Bedienung
4
Sprachqualität
5
Akkulaufzeit
5
Multimedia
4
Einsortierung
Acer Liquid E2 von Acer wurde als Smartphone abgelegt. Es befindet sich auch in der Bestenliste "Alle Smartphones". Zusätzlich wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Handy, Acer, Android, Smartphone, Quad-Core-Prozessor, Review, Android 4.2 Jelly Bean und Acer Liquid E2 .
Kommentare zu diesem Artikel

Acer bringt mit dem Liquid E2 ein neues Android-Smartphone auf den Markt. Es will mit großem Display und leistungsfähiger Hardware punkten. Im Test offenbart das Quad-Core-Modell für 250 Euro aber einige Schwachpunkte.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
article
38229
Acer Liquid E2 im Test
Acer Liquid E2 im Test
Acer bringt mit dem Liquid E2 ein neues Android-Handy auf den deutschen Markt. Netzwelt hat das Quad-Core-Smartphone für 250 Euro getestet.
http://www.netzwelt.de/news/96222-acer-liquid-e2-test.html
2013-06-28 16:46:12
http://img.netzwelt.de/dw320_dh240_sw320_sh240_sx430_sy514_sr4x3_nu0/picture/original/2014/08/acer-liquid-e2-produktbild-114477.png
ReviewHardwareSmartphone
Acer Liquid E2 im Test