Sie sind hier:
  • Gaming
  • PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich
 

PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich
Clash of the Titans

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Die wesentlichen Details von PlayStation 4 und Xbox One sind nun bekannt. Doch welche Konsole gewinnt das Rennen? Netzwelt vergleicht die NextGen-Konsolen von Microsoft und Sony in Sachen Hardware, Ökosystem, Peripherie, Spiele-Angebot und Preisfaktor.

Seit Beginn der E3 sind die wichtigsten Details über Sonys PS4 und Microsofts Xbox One bekannt. Welche Konsole schneidet besser ab? Netzwelt vergleicht die beiden Titanen der Spieleindustrie nicht nur in Sachen Hardware, sondern auch in Bezug auf DRM, Ökosystem, Preise und Spiele.

Microsoft Xbox One gegen Sony PS4 - wer hat die bessere Konsole?

Eins gleich vorweg: Noch konnte netzwelt keines der beiden System testen. Der anstehende Vergleich basiert also auf den Datenblättern der beiden Konsolen und den Informationen, die über Peripherie, Spiele und Ökosystem aktuell bekannt sind. Ein ausführlicher Test wird folgen, sobald erste Review-Geräte zur Verfügung stehen.

Hardware

Wir starten mit den knallharten Fakten. Die CPU beider Konsolen bietet acht Kerne und basiert auf der neuen Low-Power-x86-Jaguar-Architektur mit 64 Bit von AMD. Auch der Arbeitsspeicher bietet bei PS4 und Xbox One mit acht Gigabyte die gleiche Kapazität, wobei es sich bei Microsofts Konsole um DDR3-ESRAM-Speicher handelt und bei Sonys Gerät um ein schnelleres GDDR5-SDRAM-Modul.

PS4: Konsolendesign

Bild 1 von 6
Sony hat das finale Gehäuse-Design der PS4 auf der E3 präsentiert. (Bild: Sony)

Ähnlichkeiten finden sich auch bei der Grafikprozessoreinheit - auch wenn Microsoft entsprechende Informationen nur zögerlich herausgibt und sich erst zum Release im November definitiv äußern will. Beide Systeme basieren auf AMDs Radeon-GCN-Architektur schreibt Eurogamer.net. Die GPU der Xbox One besitzt dabei jedoch offenbar weniger Kerne als der Grafik-Prozessor der PS4, was das Gaming-Magazin auf Basis der Infos aus einer Engadget-Fragerunde mit Microsoft errechnete. Microsofts zwölf Einheiten stehen hier 18 bei Sony gegenüber. Bei der Geschwindigkeit der Operationen schlägt dieser Unterschied wie folgt zu Buche: die Xbox One schafft 1,2 TeraFLOPS und die PS4 1,84 TeraFLOPS. Sony hat hier also die Nase vorn.

Bei der Speicherkapazität liegen die beiden Konsolen wieder gleich auf. 500 Gigabyte HDD-Speicher geben hier Sony und Microsoft an. Allerdings wird ein Teil des Speichers natürlich vom System selbst eingenommen. Wie groß dieser ist, haben beide Hersteller bisher nicht bekanntgegeben. Auch auf Anfrage von netzwelt wollten die Hersteller dazu noch keine Angaben machen. Für die Xbox One steht zudem bereits fest, dass sich der Speicher nicht auswechseln lässt. Dafür lassen sich über USB externe Datenträger anschließen.

Microsoft Xbox One

Bild 1 von 4
Schwarz, schlicht, mächtig: So sieht Microsofts neue Konsole Xbox One aus. (Bild: Microsoft)

Unter Berücksichtigung aller Hardware-Details bescheinigte AnandTech der PS4 das Prädikat "Leistungsstärker". Allerdings lassen sich alleine aufgrund der Datenblätter keine Rückschlüsse über die endgültige Leistung beim Zocken schließen. Erst ein tatsächlicher Test wird also zeigen, welche Hardware sich im Alltag besser schlägt.

Wer dennoch mehr über die Hardware der PS4 wissen will wird hier fündig. Weitere Details zur Xbox One haben wir an dieser Stelle für Sie zusammengefasst.

Konnektivität und Datenträger

Ins Netz gelangen PS4 und Xbox One per Ethernet-Kabel oder WLAN. Beide Konsolen verfügen über eine HDMI-Schnittstelle. Die PS4 lässt sich zusätzlich auch via Bluetooth 2.1 verknüpfen. Geräte lassen sich abgesehen davon via USB 3.0 anschließen. Als Datenträger für Spiele und FIlme akzeptieren beide Geräte Blu-rays und DVDs.

Peripherie

Microsoft und Sony haben an ihren Controllern im Vergleich zu Nintendo bei der Wii U nur kleinere Änderungen vorgenommen. Sony orientierte sich bei der Gestaltung des DualShock 4 an seinem Handheld PlayStation Vita und führte Neuerungen wie ein Touchpad in der Mitte und einen Teilen-Knopf zum Weiterverbreiten von Videos und Spielfortschritten ein. Der Formfaktor hat sich jedoch kaum geändert.

PS4: Bilder und Details zum DualShock 4-Controller

Bild 1 von 5
Schon auf den ersten Blick fallen beim neuen DualShock Änderungen auf. Am offensichtlichsten ist... (Bild: playstation.com)

Der neue Xbox One-Controller lässt äußerlich ebenfalls kaum Änderungen erkennen. Microsoft spricht jedoch von 40 technischen Neuerungen. Unter anderem soll das Gamepad erkennen, welcher Spieler welchen Controller in der Hand hat.

Beide Hersteller haben auch ihren Bewegungssensoren Eye-Kamera und Kinect ein Update verpasst. Sonys Hilfsmittel für die Ganzkörpersteuerung heißt nun PlayStation-Camera und kostet 49 Euro. Sie besitzt Doppelobjektive mit einer Blende von F2.0 und einen festen Fokus. Der Ton wird über ein 4-Kanal-Mikrofon aufgenommen. Die maximale Videoauflösung gibt Sony mit 1.280 x 800 Pixeln an. Die Kamera besitzt ein Sichtfeld von 85 Grad.

Kinect 2 löst mit 1.080p auf. Darüber hinaus soll der Bewegungssensor Daten wie den Puls und auch die Mimik des Spielers lesen und analysieren könnnen. Außerdem lässt sich die Konsole per Sprachbefehl starten, denn Kinect lauscht in den Raum hinein und wartet auf den Weckbefehl. Dies sorgte bereits für einige Kritik aus dem Netz und von Datenschützern. Microsoft betont jedoch, dass der Bewegungssensor keine Gespräche im Raum aufnehme.

Zusammen mit der Konsole Xbox One stellte Microsoft auch die zweite Version der Bewegungssteuerung Kinect vor. (Quelle: Microsoft)

Die Spracherfassung erfolgt durch das Multi-Mikrofon-Array. Genauere Angaben macht Microsoft hier noch nicht. Grundsätzlich soll sich jedoch nicht nur das Ein- und Ausschalten, sondern auch alle anderen bereiche der Xbox One mit Sprache steuern lassen. Das Sichtfeld und die Erfassung von Personen will der Hersteller grundlegend verbessert haben. So wurde die Kinect beispielsweise durch einen Infrarot-Sensor ergänzt. Weitere Details finden Sie hier.

Cloud-Gaming

Beide Hersteller setzen bei ihren Konsolen auf die Cloud-Anbindung. Bei Microsoft sorgt Xbox Live und die Hinterlegung der eigenen Spiele auf Microsoft-Servern dafür, dass jeder Spieler von jeder Xbox aus auf sein Archiv zugreifen kann. Vorausgesetzt die Konsole ist mit dem Internet verbunden.

Sony kooperiert mit dem Cloud-Gaming-Service Gaikai, um es beispielsweise zu ermöglichen, dass ein Spieler die Kontrolle über die PS4 eines Freundes erhält, selbst wenn sie räumlich voneinander getrennt sind. So können sich Nutzer beim Spielen schwieriger Missionen helfen.

Xbox One und PS4 ermöglichen es zudem Spiele live in Soziale Netzwerke zu streamen. Außerdem sollen die Konsolen im Hintergrund nach Updates suchen und diese installieren, damit der Spieler vom Download und Einrichtungsprozess entlastet wird.

Ökosystem und Entertainment

Microsoft bezeichnet seine Konsole als "All-in-one-device" - daher auch die Namensgebung Xbox One. Entsprechend soll der Besitzer des Geräts nicht nur Spiele spielen, sondern auch Fernseh gucken und alle erdenklichen anderen Multimediainhalte nutzen. Die Konsole lässt sich daher zwischen Fernseher und Set-Top-Box oder Satelliten-Receiver schalten. In der Snap-Ansicht kann der Nutzer parallel durch TV-Programme schalten und bei Skype die Videotelefonie nutzen.

Außerdem steht wie gewohnt die Xbox Live-Community bereit. Hier lassen sich - Microsoft zufolge - nun noch größere Multiplayer-Sessions spielen. Außerdem gibt es ein neues Reputationssystem, das "vorbildliches Benehmen belohnt" und Cheater bestraft. Genau wie Sony können zudem auch Xbox One-Nutzer ihre Lieblinsgspielszenen mittels Game DVR und Upload Studio mit anderen Nutzern teilen.

Darüber hinaus steht mit Smart Glass eine Companion-App zur Verfügung, durch die Smartphone oder Tablet mit der Xbox One verbunden werden können. Des Weiteren lassen sich besondere Inhalte anzeigen oder auch die Konsole steuern. So ist es beispielsweise möglich, auf dem Tablet nach einem neuen Spiel zu suchen, während auf der Konsole gerade ein anderes gespielt wird. Die System-Software basiert auf Windows 8, sodass Windows 8-Apps in der Regel auch auf der Xbox One laufen sollten.

Smart Glass ist die Companion-App für Microsofts Xbox-Geräte. (Quelle: Screenshot xbox.com)

Auch Sony untermalt den allgemeinen Unterhaltungsfaktor der PS4. Allerdings lässt sich die Konsole nicht zum Fernsehschauen verwenden. Das PlayStation Network bietet aber Apps, Trophäen, Videos und natürlich eine lebendige Community. Durch ein Abo für PlayStation Plus können sich Spieler zudem genau wie bei Xbox Live Gold exklusive Inhalte sichern.

Sony verspricht zudem einen exklusiven Zugang zu den Filminhalten von Sony in Zukunft bereitzustellen. Ähnlich wie der Service Music Unlimited. Genau wie bei Microsoft bietet der Hersteller eine Companion-App an, mit der auch unterwegs in der PlayStation Community gesurft werden und Spielvideos von anderen betrachtet werden können. Ähnlich wie auf dem GamePad der Wii U lässt sich auch die PS Vita nutzen, um ein PS4-Spiel weiterzuspielen, wenn der große Bildschirm des Fernsehers für etwas anderes genutzt werden soll - vorausgesetzt beide Geräte befinden sich im gleichen WLAN.

Mit der PS Vita lassen sich auch PS4-Spiele spielen. (Quelle: Screenshot playstation.com)

Spiele

Abwärtskompatibilität steht bei beiden Herstellern offenbar nicht auf der Prioritätenliste. Beide NextGen-Konsolen sind nicht in der Lage, Spiele ihrer Vorgänger abzuspielen. Allerdings wird Sonys Cloud-Gaming-Service irgendwann im Jahr 2014 ältere PlayStation-Titel bereitstellen, zumindest ist diese Funktion angekündigt.

Online-Multiplayer setzen auf der Sony-Konsole aber mitunter eine PlayStation Plus-Mitgliedschaft voraus. Diese kostet im Jahr rund 50 Euro. Bei der Xbox One sind Multiplayer wie beim Vorgänger Xbox 360 an Xbox Live Gold gebunden. Diese Mitgliedschaft ist im Jahr für rund 40 Euro zu haben.

Welche Konsole bei Spielen grundsätzlich die Nase vorn hat, kann wohl nur jeder Spieler für sich selbst entscheiden. Je nachdem, wo die persönlichen Präferenzen liegen. Die Highlights für die PS4 finden Sie hier. Die vielversprechensten Spiele für die Xbox One haben wir an dieser Stelle für Sie.

DRM und Gebrauchtspielemarkt

Das Thema DRM-Maßnahmen und der Gebrauchtspielemarkt gehört zu den am heftigsten diskutierten Themen im Zusammenhang mit den neuen Konsolen. Aktuell hat Sony hier die Gunst der Fans gewonnen, wohingegen Microsoft sich eher Kritik ausgesetzt sieht.

Grund ist, dass Xbox One-Spiele sich nur unter bestimmten Umständen weiterverkaufen lassen. So ist die Weitervergabe von Spielen, egal ob digital oder auf Blu-ray, nur an Xbox Live-Freunde und teilnehmende Handelspartner möglich. Darüber hinaus können Publisher eine Gebühr beim Weiterverkauf erheben. Microsoft reagierte bereits auf die heftige Kritik aus dem Netz und verteidigte die neuen Regeln.

Sony verfolgt im Gegensatz dazu einen weniger regulierten Ansatz. Spiele auf optischen Datenträgern lassen sich unendlich oft weiterverkaufen. Gewisse Beschränkungen von Publisher-Seite können jedoch bei Online-Funktionen von Spielen greifen. Diese könne Sony nicht vorschreiben, machte der Hersteller kürzlich klar. Das Online Pass-System der PlayStation 3 wird nicht fortgesetzt.

(Hinweis: Inzwischen hat Microsoft den Online-Zwang der Konsole wieder abgeschafft und auch die Einschränkungen des Gebrauchtspielemarkts zurückgeschraubt. Alle Informationen diesbezüglich finden Sie hier.)

Preis, Lieferumfang und Verfügbarkeit

Zu guter letzt schauen wir uns die Preise für die beiden Konsolen an. Sonys PlayStation 4 kommt für 399 Euro irgendwann Ende 2013 auf den Markt. Microsofts Xbox One ist für 499 Euro ab November erhältlich. Die PS4 ist also erst einmal günstiger, wobei im Lieferumfang der Xbox neben dem obligatorischen Controller und einer 14-Tage-Gratis-Xbox Live Gold-Mitgliedschaft auch die neue Kinect enthalten ist. Als Extra-Zubehör liefert Sony bei der PS4 hingegen nur einen Mono-Kopfhörer mit.

Fazit

Technisch gesehen verläuft das Rennen zwischen Xbox One und PS4 Kopf an Kopf. Nur anhand des Datenblatts lässt sich kein klarer Sieger ermitteln. Hier wird ein ausführlicher Test zu einem späteren Zeitpunkt Klarheit bringen. Fest steht: Der Nintendo Wii U sind beide Konsolen technisch überlegen. Das ist aber auch nicht weiter überraschend.

Die Kaufentscheidung wird sich freilich nur unter Berücksichtigung persönlicher Präferenzen treffen lassen. Wer einen Windows 8-PC und ein Windows Phone besitzt, kann die Xbox One nahtlos in sein Entertainment-System eingliedern, wer ein Sony Xperia-Handy und eine PS Vita hat, sollte eher zur PS4 greifen. Das Zünglein an der Waage dürften wie immer die Spiele sein.

Über alle Neuigkeiten zur Xbox One halten wir Sie hier auf dem Laufenden. Alles Wissenswerte zur PlayStation 4 erfahren Sie hier.

Kommentare zu diesem Artikel

Die wesentlichen Details von PlayStation 4 und Xbox One sind nun bekannt. Doch welche Konsole gewinnt das Rennen? Netzwelt vergleicht die NextGen-Konsolen von Microsoft und Sony in Sachen Hardware, Ökosystem, Peripherie, Spiele-Angebot und Preisfaktor.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Maximilian Merk schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    Playstation 4 ist die beste Konsole ever
  • toms gesicht schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    ps4 ist besser und günstiger
  • mindscout schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    Was ist denn das für ein mieses Fazit.. "Nur anhand des Datenblatts lässt sich kein klarer Sieger ermitteln" - Prozessor offenbar ähnlich - DDR3 zu DDR5 - Speicher identisch - 18 Grafikeinheiten gegenüber 12 - 1,84 TeraFLOPS egenüber 1,2 Im eigenen Artikel sind 3 von 5 Fakten zu Gunsten der PS4, die restlichen unentschieden. Was ist denn bitte daran uneindeutig?? Dazu der 100 Euro günstigere Einstiegspreis der PS4... Also mal ehrlich, auch Journalisten dürfen und sollen objektiv ruhig mal Stellung beziehen. Mal abgesehen davon, dass ich mir nie eine Microsoft NSA-Box ins Wohnzimmer stellen würde... (allerdings auch keine PS4 oder irgendeine andere Konsole)
  • Nein schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    Hallo??? Die XBOx hat kein Onlinezwang.
  • bidi_ schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    ouya ist am besten:)
  • philap schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    das beste is eh, dass die präsentation nicht auf der xbox one lief :D http://www.psvita-forum.de/showthread.php/11379-Xbox-One-E3-Demos-liefen-offenbar-auf-Windows-PCs-mit-Nvidia-GPU
  • Roy1993 schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    die Xbox schießt sich selber ins knie und den kopfschuß hat sich der fitzepräsident mit der aussage :wer kein internett hat soll sich doch die 360 holen : selbst gegeben ich hab eine 360 und mag PS auch nicht sonderlich aber die PS 4 denkt wenigstens an die offline Nutzer ich hab Internet aber einen in 24 stunden mindestens einmal online zu zwinken ist lächerlich sie macht einen abhängig vom internett und in der zeit ist sowas ein nogo
  • Penner schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    @kein Name: Nimmst du deine Konsole in den Urlaub mit? Außer totale Nerds würde eigentlich niemand soetwas tun.
  • kein Name schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    Ms wird sich mit dem Onlinezwang alle 24 Stunden ins Aus schiessen. Von wegen alle 24 Std online gehen,so ein Schwachsinn.Was ist den mit denen die mal in den Urlaub fahren oder auch das Internet ausfällt ? Aber gut das ist jedem seine Entscheidung,ich spiele da nicht mit. Nicht MS bestimmt mein Leben , sonder einzig und alleine ich !
  • crankmania schrieb Uhr
    AW: PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

    die xbox one ist besser :D mach dich doch bitte nicht so lächerlich hahaha

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
38200
PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich
PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich
Welche Konsole hat die Nase vorn - Xbox One oder PlayStation 4? Netzwelt wagt den großen Vergleich von Hardware, Ökosystem, Peripherie, Spielen und Preisen.
http://www.netzwelt.de/news/96193-ps4-vs-xbox-one-nextgen-konsolen-vergleich.html
2013-06-13 18:18:14
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2013/microsoft-xbox-one-gegen-sony-ps4-bessere-konsole-bild-netzwelt-19171.jpg
News
PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich