Clash of the Titans

PS4 vs. Xbox One: Die NextGen-Konsolen im Vergleich

Seit Beginn der E3 sind die wichtigsten Details über Sonys PS4 und Microsofts Xbox One bekannt. Welche Konsole schneidet besser ab? Netzwelt vergleicht die beiden Titanen der Spieleindustrie nicht nur in Sachen Hardware, sondern auch in Bezug auf DRM, Ökosystem, Preise und Spiele. 

?
?

Microsoft Xbox One gegen Sony PS4 - wer hat die bessere Konsole? (Bild: netzwelt)
Microsoft Xbox One gegen Sony PS4 - wer hat die bessere Konsole? (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Hardware
  2. 2Konnektivität und Datenträger
  3. 3Peripherie
  4. 4Cloud-Gaming
  5. 5Ökosystem und Entertainment
  6. 6Spiele
  7. 7DRM und Gebrauchtspielemarkt
  8. 8Preis, Lieferumfang und Verfügbarkeit
  9. 9Fazit

Eins gleich vorweg: Noch konnte netzwelt keines der beiden System testen. Der anstehende Vergleich basiert also auf den Datenblättern der beiden Konsolen und den Informationen, die über Peripherie, Spiele und Ökosystem aktuell bekannt sind. Ein ausführlicher Test wird folgen, sobald erste Review-Geräte zur Verfügung stehen. 

Hardware

Wir starten mit den knallharten Fakten. Die CPU beider Konsolen bietet acht Kerne und basiert auf der neuen Low-Power-x86-Jaguar-Architektur mit 64 Bit von AMD. Auch der Arbeitsspeicher bietet bei PS4 und Xbox One mit acht Gigabyte die gleiche Kapazität, wobei es sich bei Microsofts Konsole um DDR3-ESRAM-Speicher handelt und bei Sonys Gerät um ein schnelleres GDDR5-SDRAM-Modul.

Anzeige

PS4: Konsolendesign

  • Bild 1 von 6
  • Bild 2 von 6
  • Bild 3 von 6
  • Bild 4 von 6
  • Bild 5 von 6
  • Bild 6 von 6

Ähnlichkeiten finden sich auch bei der Grafikprozessoreinheit - auch wenn Microsoft entsprechende Informationen nur zögerlich herausgibt und sich erst zum Release im November definitiv äußern will. Beide Systeme basieren auf AMDs Radeon-GCN-Architektur schreibt Eurogamer.net. Die GPU der Xbox One besitzt dabei jedoch offenbar weniger Kerne als der Grafik-Prozessor der PS4, was das Gaming-Magazin auf Basis der Infos aus einer Engadget-Fragerunde mit Microsoft errechnete. Microsofts zwölf Einheiten stehen hier 18 bei Sony gegenüber. Bei der Geschwindigkeit der Operationen schlägt dieser Unterschied wie folgt zu Buche: die Xbox One schafft 1,2 TeraFLOPS und die PS4 1,84 TeraFLOPS. Sony hat hier also die Nase vorn. 

Bei der Speicherkapazität liegen die beiden Konsolen wieder gleich auf. 500 Gigabyte HDD-Speicher geben hier Sony und Microsoft an. Allerdings wird ein Teil des Speichers natürlich vom System selbst eingenommen. Wie groß dieser ist, haben beide Hersteller bisher nicht bekanntgegeben. Auch auf Anfrage von netzwelt wollten die Hersteller dazu noch keine Angaben machen. Für die Xbox One steht zudem bereits fest, dass sich der Speicher nicht auswechseln lässt. Dafür lassen sich über USB externe Datenträger anschließen. 

Microsoft Xbox One

  • Bild 1 von 4
  • Bild 2 von 4
  • Bild 3 von 4
  • Bild 4 von 4

Unter Berücksichtigung aller Hardware-Details bescheinigte AnandTech der PS4 das Prädikat "Leistungsstärker". Allerdings lassen sich alleine aufgrund der Datenblätter keine Rückschlüsse über die endgültige Leistung beim Zocken schließen. Erst ein tatsächlicher Test wird also zeigen, welche Hardware sich im Alltag besser schlägt.

Wer dennoch mehr über die Hardware der PS4 wissen will wird hier fündig. Weitere Details zur Xbox One haben wir an dieser Stelle für Sie zusammengefasst.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Linux Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...

Handy Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...