Sie sind hier:
 

Acer Liquid S1 im Test Mit Jelly Bean und Quad-Core-Chip

SHARES

Acer kündigt mit dem Liquid S1 sein erstes Phablet an. Ab August soll das mit 349 Euro vergleichsweise günstige Gerät Nutzer zum Kauf animieren. Der erste Eindruck ist positiv, gewöhnungsbedürftig ist jedoch das Format.

Acer hat mit dem Liquid S1 sein erstes Phablet auf der Computex in Taipeh vorgestellt. Das Modell glänzt im Kurztest mit ordentlicher Verarbeitung, einer aktuellen Android-Version und cleveren Software-Ergänzungen. Gewöhnungsbedürftig ist jedoch das Format.

Acer Liquid S1 im Kurztest

Wie bei allen Phablets stellt sich netzwelt eingangs die Frage: Kann man das Ding überhaupt noch in einer Hand halten? Die Antwort: Ja man kann, bequem ist dies aber nicht. Der Bildschirm des Liquid S1 misst 5,7 Zoll und ist damit in der Diagonalen rund drei Millimeter länger als der des Samsung Galaxy Note 2. Die Abmessungen fallen mit 163 x 83 x 9,5 Millimetern (Liquid S1) gegenüber 151 x 81 x 9,5 Millimetern (Galaxy Note 2) zudem deutlich mächtiger aus, als der minimale Zuwachs an Display-Fläche vermuten lässt. Für Nutzer mit kleinen bis mittelgroßen Händen dürfte bei diesen Maßen endgültig das Ende in Sachen Einhandbedienung erreicht sein.

Acer Liquid S1

Zurück XXL Bild 1 von 6 Weiter Bild 1 von 6
Acer stattet das Liquid S1 mit dem sogenannten Float User Interface aus. (Bild: netzwelt)

Dass sich das Liquid S1 in der Hand unbequem anfühlt, liegt jedoch nicht nur an der Größe des Smartphones, sondern auch an seinem Gewicht. Mit 195 Gramm ist das Gerät ein echter Brocken. Zum Vergleich: Samsungs Galaxy Note 2 bringt trotz ähnlich großem Display und üppigerem Akku 13 Gramm weniger auf die Waage. Beide Geräte bestehen aus Kunststoff. Nichts auszusetzen gibt es dagegen in Sachen Haptik: Acer hat den Akkudeckel aus Plastik mit einer griffigen Softtouch-Oberfläche überzogen. Sie erhöht die Rutschfestigkeit des Geräts und sorgt für ein angenehmes Gefühl in der Hand des Nutzers.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick