Siri zuckt die virtuellen Schultern

Vergleichende Werbung: Microsoft lässt Siri für Windows 8 werben

Eine bissige Werbung für Windows 8 hat sich Microsoft einfallen lassen. In einem Werbeclip lässt der Konzern aus Redmond ein iPad gegen ein Tablet mit Windows 8 antreten. Die Stimme des Sprachassistenten Siri muss dabei kleinlaut zugeben, dass sie bestimmten Aufgaben nicht gewachsen ist.

?
?

Windows 8 gegen iOS - Microsoft lässt in einem Werbeclip beide Betriebssysteme gegeneinander antreten. (Bild: Screenshot Youtube)
Windows 8 gegen iOS - Microsoft lässt in einem Werbeclip beide Betriebssysteme gegeneinander antreten. (Bild: Screenshot Youtube)
Werbung

Weniger reden, mehr machen - Microsoft wirbt derzeit unter dem Slogan "Less talking - more doing" für sein Betriebssystem Windows 8. Im Clip ist ein schwarzer Tablet-PC von Asus mit Windows 8 zu sehen, der gegen ein weißes iPad antritt. Klar, dass Apples iOS dabei nicht gut wegkommt. Originell ist hingegen die Art und Weise, wie Microsoft die vermeintlichen Schwächen von iOS kommentiert - der Software-Riese lässt einfach die Sprachsteuerung Siri sprechen. 

Während der Nutzer auf dem Windows 8-Tablet durch mehrere Apps gleichzeitig klickt, tönt Siri aus den iPad-Lautsprechern: "Entschuldigung, ich kann nur eine Sache auf einmal machen." Und auch bei Power Point muss der Sprachassistent passen und schlägt stattdessen vor, doch vielleicht lieber eine Runde Klavier zu spielen.

Der Clip endet mit einem Vergleich der US-Preise für die 64-Gigabyte-Varianten des iPad und des VivoTab von Asus - das iPad kostet in den USA in dieser Ausstattung 699 US-Dollar, das Asus-Tablet mit Windows 8 deutlich weniger: 449 US-Dollar. 

Immer wieder versuchen Elektronikhersteller mit vergleichender Werbung und vermeintlich lustigen Spots Sympathie-Punkte bei potentiellen Kunden zu erzielen. Ist dies Microsoft mit diesem Spot gelungen, was glauben Sie? Teilen Sie Ihre Meinung mit der Redaktion und anderen Lesern.

Mehr zum Thema »



Forum