3. Juni 2013: EA Sports gibt Release-Termin bekannt

FIFA 14: EA Sports gibt Release-Termin bekannt

Electronic Arts kündigte vor wenigen Tagen FIFA 14 zum ersten Mal offiziell an. Was bisher über Gameplay, Grafik und Spielmodi der Fußballsimulation bekannt ist, fasst netzwelt stets aktuell für Sie zusammen. 

?
?



FIFA 14 - E3 2013 PlayStation 4 und Xbox One Trailer: Dieser Trailer von der Spielemesse E3 2013 zeigt Spielszenen aus der Next-Gen-Konsolen-Version von FIFA 14 für die Xbox One und PlayStation 4. Zu sehen sind Spielszenen aus der Alpha-Version des kommenden Fußballspiels. Außerdem berichten bekannte Spieler vom FC Barcelona wie Lionel Messi oder Andrés Iniesta davon, wie es ist, auf dem Fußballplatz zu stehen... Erscheinen wird FIFA 14 voraussichtlich Ende September 2013. Zum Video: FIFA 14 - E3 2013 PlayStation 4 und Xbox One Trailer

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Mehr Ballkontrolle
  2. 2Bessere Teamintelligenz
  3. 33. Juni 2013: EA Sports gibt Release-Termin bekannt
  4. 48. Mai 2013: FIFA verlängert Vertrag mit EA bis 2022
  5. 58. Mai 2013: Online-Händler listen Release-Daten
  6. 67. Mai 2013: UAE und Kuwait Pro League doch nicht dabei?
  7. 73. Mai 2013: Details zur neuen Teamintelligenz
  8. 826. April 2013: FIFA 14 auch für PlayStation Vita
Werbung

Hinweis: Dies ist ein Übersichtsartikel, der ständig mit den neuesten Informationen zu FIFA 14 aktualisiert wird.

Dass auch in diesem Jahr ein neuer Teil der FIFA-Serie erscheint, ist keine große Überraschung. Electronic Arts (EA) hat es in der Vergangenheit geschafft, recht regelmäßig neue Ableger der populären Fußballsimulation auf den Markt zu bringen. Mit FIFA 14 steht nun schon der 21. Teil in den Startlöchern.

Anzeige

Mehr Ballkontrolle

Weltpremiere feierte das Spiel Mitte April. EA Sports zeigte inzwischen erste Screenshots, neue Trailer und erklärte Neuerungen des Spielprinzips. Verbessert haben die Entwickler unter anderem die Ballfertigkeiten der virtuellen Spieler. Durch die neue Pure Shot genannte Technik sollen sich Schüsse sehr viel realistischer anfühlen. Dafür sorgen beispielsweise die Optionen, einen Stolperschuss zu tätigen oder auch überhastete Pässe zu wagen. 

FIFA 14 Screenshots

  • Bild 1 von 9
  • Bild 2 von 9
  • Bild 3 von 9
  • Bild 4 von 9
  • Bild 5 von 9
  • Bild 6 von 9
  • Bild 7 von 9
  • Bild 8 von 9
  • Bild 9 von 9

Spielern wird es in FIFA 14 zudem leichter fallen, den Ball vor Gegnern zu beschützen. Mithilfe von "Protect the ball" sei es nun möglich, durch den Körper andere Spieler abzuwehren und zwar in jedem Spieltempo. Außerdem hat das Entwicklerteam von EA Sports an der Physik des Spiels gearbeitet. Auf diese Weise sollen Präzisionsschüsse nun genauso gut funktionieren wie Distanzpässe und Bogenlampen. 

Bessere Teamintelligenz

Auch ein Manko von FIFA 13 soll im neuesten Teil der Serie kein Problem mehr sein: die Teamintelligenz. Diese habe man wesentlich verbessert und vor allem im Mittelfeld nachgerüstet. Das Deckungsverhalten und die Laufweganalyse der Mitspieler wurde optimiert. Engere Abwehrreihen und schnellere Tempowechsel würden so problemlos gelingen. 

Gearbeitet hat EA Sports auch am Karrieremodus. Das globale Scounting-Netzwerk bietet eine neue Nutzeroberfläche, die übersichtlicher und bedienfreundlicher sei. Außerdem plant der Publisher einen Online-Modus mit neuen Herausforderungen.



Video

FIFA 14 - Ballphysik und Torschuss Technik Trailer: FIFA 14 bekommt neue Torschuss-Animationen und -Techniken. Dieser Trailer zeigt einen interessanten, Eindruck davon, wie diese von den Programmierern umgesetzt werden. So können im neusten Ableger der Fußball-Reihe beispielsweise Schüsse mit Effet oder Balltreffer mit dem Knöchel simuliert werden. Der Ball wird dadurch für den gegnerischen Torwart unberechenbarer und FIFA 14 insgesamt realistischer. Zum Video: FIFA 14 - Ballphysik und Torschuss Technik Trailer

Neue Funktionen wird es zudem im EA Sports Football Club und im Ultimate Team-Modus geben. Mehr als 500 lizenzierte Vereine sollen überdies für ein hohes Maß an Realismus sorgen. Erscheinen wird FIFA 14 für PlayStation 3, Xbox 360 und PC im Herbst. Auch ein Release für die NextGen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox 720 ist im Gespräch - aber noch nicht offiziell. 

Netzwelt hält Sie an dieser Stelle über alle Neuigkeiten zu FIFA 14 auf dem Laufenden. 

3. Juni 2013: EA Sports gibt Release-Termin bekannt

Wie auf der Website von EA zu lesen ist, gibt es nun erste Details zur Veröffentlichung von FIFA 14. In den USA soll das Fußballspiel am 24. September 2013 für die PlayStation 3, Xbox 360 und den PC erscheinen. Die weltweite Veröffentlichung erfolgt drei Tage später, am 27. September 2013.

Ein besonderes Schmankerl für echte Fans ist außerdem die spezielle Vorbestellaktion. Alle Vorbesteller von FIFA 14 erhalten 24 sogenannte Ultimate Team Packs: Jede Woche wird ein neues Paket veröffentlicht und das über 24 Wochen. Mit diesen speziellen Upgrades kann das eigene Team deutlich verbessert werden.

8. Mai 2013: FIFA verlängert Vertrag mit EA bis 2022

Die Millionen Fans der Spielereihe FIFA dürfen sich auf weitere Versionen des beliebten Games freuen. Laut einem Bericht von Videogamer haben sich der Lizenzgeber FIFA und Publisher EA auf eine Verlängerung der Lizenzvereinbarung bis Ende 2022 geeinigt. Damit behält EA die Exklusivrechte für alle FIFA-Events inklusive der kommenden Fußball-Weltmeisterschaften.

EA Sports-Chef Andrew Wilson drückte in einem Statement seinen Stolz und seine Freude über 20 Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit und die nun erfolgte Vertragsverlängerung aus. FIFA 13 wurde bis Ende März 2013 weltweit insgesamt 14,5 Millionen Mal verkauft, was einen Verkaufsrekord darstellt. 

8. Mai 2013: Online-Händler listen Release-Daten

Noch hat EA keinen offiziellen Release-Termin für FIFA 14 bekanntgegeben. Entsprechend häufen sich die Gerüchte um ein mögliches Datum. Die Angaben von Online-Händlern sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, wie dieses Beispiel zeigt.  

7. Mai 2013: UAE und Kuwait Pro League doch nicht dabei?

Im Netz wird spekuliert, dass einige Fußball-Ligen der Vereinigten Arabischen Emirate und Kuwait in FIFA 14 integriert sind. Der Ursprung dieses Gerüchts stellte sich nun jedoch als falsch heraus und auch EA Sports bestätigte diese Meldung nicht. Lesen Sie hier weiter.

3. Mai 2013: Details zur neuen Teamintelligenz

In einem Blogeintrag geht EA Sports im Detail auf die verbesserte Teamintelligenz in FIFA 14 ein. In einer animierten Grafik wird veranschaulicht, wie die computergesteuerten Mitspieler einem Gegenspieler zugeordnet sind und entsprechend agieren, um die Laufwege zuzustellen. 

"Abwehrspieler werden sich nun nicht mehr nur um den nächsten Angreifer kümmern, sondern alle Verteidiger werden sich bestmöglich positionieren, um zu verhindern, dass ein Angreifer komplett frei ist.", schreibt EA, "In FIFA 14 werden die Entscheidungen in der Defensive immer wieder überprüft und anhand der neuen Spielsituation entscheidet der Verteidiger, wer aktuell der gefährlichste Angreifer ist." 

So werden die Mitspieler in FIFA 14 agieren. (Bild: EA Sports)
So werden die Mitspieler in FIFA 14 agieren. (Bild: EA Sports)

26. April 2013: FIFA 14 auch für PlayStation Vita

ShackNews berichtet darüber, dass FIFA 14 in der vergangenen Woche zwar offiziell nur für Xbox 360, PlayStation 3 und PC angekündigt wurde, auf Amazon aber bereits ein Eintrag für PlayStation Vita existiert. Zudem sei beim Online-Versand der 24. September 2013 als Tag der Erscheinung vermerkt.

Dass EA den mit Spannung erwarteten neuen Fußball-Titel auch für Sonys portable Konsole veröffentlicht, ist nicht weiter verwunderlich; schließlich erschien auch der Vorgänger FIFA 13 bereits für die Vita. Es wird angenommen, dass auch weitere Plattformen wie Wii, Wii U oder 3DS folgen werden. Eine offizielle Bestätigung von EA steht aber noch aus.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

DSL AVM Neue Fritz!Box 3390 mit schnellem Dualband-WLAN

Die Fritz!Box 3390 spannt zwei Funkbänder mit bis zu 450 Megabit pro Sekunde parallel auf. Sie eignet sich vor allem für Anwender, die Wert auf...

Filesharing Drohbrief The Pirate Bay flieht aus Schweden

The Pirate Bay wird mit seinen Daten aus Schweden fliehen. Der Grund dafür ist ein Drohbrief der Unterhaltungsindustrie gegen die schwedische...