Empfehlenswerte Vollausstattung

Mit Full HD-Touchscreen und AMD-Grafik: Samsung Serie 7 Ultra im Test

Mit dem Series 7 Ultra schickt Samsung sein derzeit bestes Ultrabook der 13-Zoll-Klasse ins Rennen. Prompt überzeugt es im Test mit seiner Ausstattung und Verarbeitung. Ob es überhaupt Kritikpunkte an der Testkonfiguration mit diskreter AMD-Grafik gibt, verrät der ausführliche Testbericht.

?
?



Ultrabook: Samsung Serie 7 Ultra Touch 740U3E S02 im Test: Mit der Serie 7 Ultra schickt Samsung eines der derzeit besten Ultrabooks der 13-Zoll-Klasse auf den Prüfstand der Redaktion. Gibt es am sehr gut ausgestatteten Gerät inklusive Full HD-Touchscreen überhaupt ernstzunehmende Kritikpunkte? Zum Video: Ultrabook: Samsung Serie 7 Ultra Touch 740U3E S02 im Test

Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Ausstattung
  2. 2Tastatur und Trackpad
  3. 3Display
  4. 4Leistung und Akkulaufzeit
  5. 5Umwelt
  6. 6Multimedia
  7. 7Fazit
Werbung

Bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona konnte netzwelt Hand an den neuen Ultrabook-Star von Samsung legen. Und schon vor rund zwei Monaten überzeugte der tragbare Computer. Vor allem Verarbeitung und Ausstattung gefielen.

Daran hat sich beim fertigen Modell nichts verändert. Das Samsung Series 7 Ultra ist mehr als ordentlich zusammengebaut und braucht keinen Vergleich mit Apples MacBook-Reihe zu scheuen. Es sind keine auffälligen Spaltmaße zu erkennen. Das Gehäuse besteht zu sehr großen Teilen aus Aluminium, was auch zum akzeptablen Gewicht von 1,62 Kilogramm beiträgt. Egal wie man das Samsung-Ultrabook dreht und wendet - bei der Verarbeitung gibt es nichts zu beanstanden. Nur Samsungs eigene Series 9 kann da mithalten.

Ausstattung

Ein Highlight am Testgerät ist der 13,3 Zoll (33,8 Zentimeter) messende Touchscreen. Er bietet eine Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten und wird von einer diskreten AMD-Grafik (Radeon HD 8550M) befeuert. Weiter geht es mit einem Intel Core i7-3537U-Prozessor mit einer Standard-Taktrate von 2,0 Gigahertz. Im Turbomodus stellt die CPU bis zu 3,10 Gigahertz zu Verfügung. Zu den zwei Gigabyte Onboard-RAM gesellen sich vier weitere Gigabyte, macht insgesamt sechs Gigabyte Arbeitsspeicher. Als Massenspeicher kommt eine flotte Samsung-SSD mit einer Kapazität von 256 Gigabyte zum Einsatz.

Samsung Serie 7 Ultra Touch 740U3E

  • Bild 1 von 8
  • Bild 2 von 8
  • Bild 3 von 8
  • Bild 4 von 8
  • Bild 5 von 8
  • Bild 6 von 8
  • Bild 7 von 8
  • Bild 8 von 8

Anschlussseitig erwarten den Käufer insgesamt drei USB-Schnittstellen, eine davon arbeitet nach dem USB-3.0-Standard. Auch ein HDMI-Ausgang sowie ein kombinierter Kopfhörer/Mikrofon-Eingang sowie eine Webcam mit einer Auflösung von 720p verbaut Samsung. Ein Speicherkartenschacht nimmt SD-Karten in Normalgröße entgegen. Eine angebrachte Klappe schützt den Schacht bei Nichtgebrauch vor dem Eindringen von Staub. Minidisplay- und Ethernet-Port komplettieren die Ausstattung.

Links zum Thema



Forum