Überall Datendiebe!

Verkehrte Netzwelt: Handbuch für Daten-Paranoiker

Das Leben in der digitalen Welt ist gefährlich. Von allen Seiten werden wir attackiert von Schnüfflern, Hackern, Datenspionen und Kriminellen. Alle wollen nur eins: unsere Daten. Wie man sich davor schützen kann, lesen Sie in der Verkehrten Netzwelt. Vor Nachahmung wird gewarnt.

?
?

Bietet der bewährte Hut aus Alu-Folie effektiven Schutz vor Datendiebstahl? (Bild: netzwelt)
Bietet der bewährte Hut aus Alu-Folie effektiven Schutz vor Datendiebstahl? (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Kapitel I: Ein bisschen sicher
  2. 2Kapitel II: Ziemlich sicher
  3. 3Kapitel III: Ganz schön sicher
  4. 4Kapitel IV: Richtig sicher
  5. 5Kapitel V: Total sicher
  6. 6Kapitel VI: Wahnsinnig sicher

Aus dem Internet hört man täglich neue Hiobsbotschaften. Surfen macht keinen Spaß mehr, denn es ist gefährlich. Umstellt von Datenschnüfflern, Staatssicherheit, Google, Facebook und Co. ist es höchste Zeit, den Befreiungsschlag zu wagen. Mit diesen Maßnahmen schützen Sie sich vor dem Angriff der Datendiebe.

Kapitel I: Ein bisschen sicher

Zeitaufwand: 1 Minute pro Tag

Kapitel II: Ziemlich sicher

  • Installieren Sie zusätzlich Adware-Blocker, Firewall und Spyware-Entferner 
  • Lassen Sie die Virenscanner mindestens den PC einmal pro Woche scannen 
  • Verraten Sie möglichst wenig Daten im Web 
  • Benutzen Sie einen Passwort-Manager 
  • Löschen Sie den Browser-Verlauf nach dem Surfen

Zeitaufwand: 10 Minuten pro Tag

Kapitel III: Ganz schön sicher

  • Starten Sie bei allen installierten Malware-Scannern täglich einen gründlichen PC Check 
  • Surfen Sie über so genannte Anonymizer-Dienste 
  • Lesen Sie täglich Sicherheits-News 
  • Lesen Sie Bücher über Sicherheitsprobleme 
  • Verraten Sie nur die persönliche Daten, die unbedingt nötig sind 
  • Stellen Sie keine Fotos von sich ins Web 
  • Benutzen Sie einen Passwort-Manager 
  • Verschlüsseln Sie Ihre Mails

Zeitaufwand: 1 Stunde pro Tag

Kapitel IV: Richtig sicher

  • Installieren Sie Linux 
  • Benutzen Sie keinen Passwort-Manager, speichern Sie keine Passwortlisten auf Ihrem PC
  • Benützen Sie mehrere unterschiedliche Browser
  • Schalten Sie das WLAN ab, wenn es nicht benutzt wird
  • Geben Sie keine persönlichen Daten im Web an
  • Kaufen Sie nichts online
  • Wenn Sie eine Webcam haben, überkleben sie das Objektiv mit lichtdichter Pappe
  • Schalten Sie Ihr Handy nur ein, wenn Sie telefonieren wollen

Zeitaufwand: 2 Stunden pro Tag

Kapitel V: Total sicher

  • Legen Sie ein harmloses digitales Profil an
  • Posten Sie gelegentlich belanglose Inhalte oder Fotos auf Facebook
  • Surfen Sie auf Webseiten, die Sie persönlich gar nicht interessieren
  • Kaufen Sie im Onlineshop Produkte für Ihre Bekannten oder Nachbarn
  • Kaufen Sie Produkte für sich selbst nur im Einzelhandel
  • Schicken Sie unverschlüsselte Mails, die zu Ihrem Profil passen
  • Verschicken Sie wichtige persönliche Nachrichten per Briefpost
  • Surfen Sie bevorzugt auf PCs, die gar nicht ihnen gehören 
  • Nutzen Sie zum Telefonieren öffentliche Telefonapparate

Zeitaufwand: 5 Stunden pro Tag

Kapitel VI: Wahnsinnig sicher

  • Schaffen Sie das WLAN ab 
  • Benutzen Sie doppelt ummantelte Kabel für alle Netzwerkverbindungen 
  • Streichen Sie alle Wände mit silberhaltiger Farbe, bekleben Sie die Fenster mit einer silberbeschichteten Folie
  • Verfeinern Sie Ihr digitales Profil, indem Sie jeden Tag mindestens eine Stunde surfen und online shoppen. Nicht vergessen: Surfen Sie nur auf Seiten, die Sie nicht interessieren, kaufen Sie Produkte, die Sie nicht interessieren, schicken Sie langweilige Mails 
  • Programmieren Sie eine Software, die für Sie im Internet surft, Facebook-Einträge macht und Mails verschickt
  • Zahlen Sie nur mit Bargeld
  • Surfen Sie nur in Internetcafés 
  • Lesen Sie Expertenbücher über Sicherheit, besuchen Sie Hackerkongresse
  • Beim Einkaufen, Geld abheben oder Spazierengehen in der Stadt tragen Sie immer eine tief ins Gesicht gezogene Baseballmütze
  • Tragen Sie Sonnenbrille und Handschuhe
  • Sprechen Sie nicht in der Öffentlichkeit
  • Beim Benutzen der öffentlichen Verkehrsmittel, steigen sie erst kurz bevor die Türen schließen oder öffnen ein oder aus
  • Wechseln Sie beim Umsteigen unvermittelt die Fahrtrichtung
  • Benutzen Sie niemals einen Lift
  • Tragen Sie bequeme Schuhe mit lautloser Gummisohle
  • Kaufen Sie eine Wendejacke, die innen eine andere Farbe hat als außen
  • Wandern Sie mit eingeschaltetem Handy ziellos durch die Stadt
  • Besorgen Sie sich einen mobilen Störsender, den sie am Körper tragen können
  • Bauen Sie Bewegungsmelder in Ihrer Wohnung ein
  • Stellen Sie Ihren Fernseher in einem fensterlosen Raum auf
  • Entsorgen Sie Ihren Müll in der Tonne eines Nachbarn
  • Aktivieren Sie Bewegungsmelder, vor allem nachts, wenn Sie schlafen
  • Versuchen Sie möglichst wenig zu schlafen

Zeitaufwand: Das ganze Leben

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

Festplatte Samsung HomeSync Android-Mediaplayer mit Festplatte

HomeSync bringt Full HD-Inhalte aufs TV-Display, dient als Verteil- und Synchronisationsstation. Eingebaut in den Media Hub ist auch eine Festplatte.



Forum