Sie sind hier:
 

VoIP: Facebook ermöglicht kostenlose Telefonate per App Testphase

SHARES

Facebook hat die Testphase von VoIP-Anrufen in Deutschland gestartet. Per App können Mitglieder des Sozialen Netzwerks ihre Freunde kostenlos anrufen.

Facebook hat die Testphase für VoIP-Anrufe per App in Deutschland gestartet. Mitglieder des Sozialen Netzwerks können ab sofort kostenlos ihre Freunde anrufen und umgekehrt. Neben Deutschland gibt es die Funktion noch in weiteren europäischen Ländern.

Per Facebook kann nun auch telefoniert werden. (Quelle: Facebook)

Nachdem Facebook die VoIP-Funktion schon in Kanada und den Staaten eingeführt hat, gibt es diese nun auch in Deutschland. Ab sofort können die kostenlosen Anrufe in der iOS- und Android-Version der Facebook-Messenger-App sowie in der normalen iOS-Facebook-App getestet werden.

Um einen Freund anzurufen, startet der Nutzer einfach eine Unterhaltung mit diesem, drückt auf das "i"-Symbol und wählt dort den Menüpunkt "Kostenloser Anruf". Wie bei einem gängigen Telefonat wird der Freund am anderen Ende der Leitung auf seinem Smartphone sehen, dass er angerufen wird und kann das Gespräch annehmen oder ablehnen.

Zufriedenstellende Qualität

Das Telefonat kann entweder über eine WLAN oder eine mobile Datenverbindung geführt werden. Bei letzterer könnten natürlich weitere Kosten je nach Vertrag anfallen. Die Qualität ist bei beiden Verbindungen zufriedenstellend, aber noch nicht perfekt. Dafür können aber auch Freunde in Spanien, Italien und Frankreich per App angerufen werden.

Den Android Facebook-Messenger gibt es hier. Den Messenger für iOS-Geräte gibt es hier und die normale Facebook App für Apple kann hier heruntergeladen werden.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "VoIP: Facebook ermöglicht kostenlose Telefonate per App" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

1 Kommentar

  • Michaelprice schrieb Uhr
    AW: VoIP: Facebook ermöglicht kostenlose Telefonate per App

    Datensammeln, datensammeln und nochmal datensammeln... Facebook und Privatsphäre lässt sich genauso gut vergleichen wie geschwindigkeit und Internet Explorer. Mal schauen wozu das ganze im Endeffekt führt.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Stephan Porada
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by