Sie sind hier:
 

Glass: Erstes Gesetz gegen Googles Datenbrille in Planung
Augmented Reality-Verbot beim Autofahren

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Im US-Bundesstaat West Virginia ist ein Gesetz gegen Google Glass in Planung. Die Augmented Reality-Brille soll beim Autofahren verboten werden - noch bevor sie überhaupt auf dem Markt ist.

Google Glass ist noch nicht einmal auf dem Markt, schon könnte die Augmented Reality-Brille Teil eines Gesetzes werden. Wie das Tech-Magazin Cnet berichtet, will der US-Bundesstaat West Virginia das Tragen der Brille beim Autofahren verbieten.

Designerin Diane von Furstenberg trug Google Glass auf der Fashion Week in New York. (Quelle: Screenshot YouTube/Google)

Während die Entwicklung von Google Glass weiter voranschreitet, kommt es seit Kurzem immer wieder zu kuriosen Verboten der Augmented Reality-Brille, noch bevor diese überhaupt erhältlich ist. So verkündete erst kürzlich ein Barbesitzer, dass Glass in seinem Geschäft nicht erlaubt ist. Nun steht das erste Gesetz in den Startlöchern, dass sich mit der Datenbrille beschäftigt.

Augmented Reality-Verbot beim Autofahren

Der Republikaner Gary G. Howell wies das Tech-Magazin Cnet in einer E-Mail auf ein neues Gesetzesvorhaben hin, das Google Glass im US-Bundesstaat West Virgina beim Autofahren verbieten soll. Entsprechend wurde nun ein Entwurf formuliert, der das Tragen eines "head-mounted display" verbietet.

Dennoch ist Howell der Brille persönlich durchaus zugeneigt. In seiner Erklärung betont er jedoch, dass man viel Zeit in ein generelles Gesetz gegen Smartphone-Nutzung am Steuer investiert hätte und dieses auf Google Glass ausweiten wolle, noch bevor das Tragen der Brille tatsächlich zum Problem wird.

Alles Wissenswerte über Preis, Hardware und Funktionen von Google Glass finden Sie hier auf netzwelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Im US-Bundesstaat West Virginia ist ein Gesetz gegen Google Glass in Planung. Die Augmented Reality-Brille soll beim Autofahren verboten werden - noch bevor sie überhaupt auf dem Markt ist.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!
  • senseye schrieb Uhr
    AW: Glass: Erstes Gesetz gegen Googles Datenbrille in Planung

    Völlig richtig, die lenkt meiner Meinung nach noch viel mehr ab als z. B. ein Telefon. Für mich ist es eigentlich selbstverständlich, dass ein normal denkender Mensch diese Brille nicht beim Autofahren auf hat. Kann mir kaum vorstellen, dass das nicht ablenkt, außer sie ist deaktiviert.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
37564
Glass: Erstes Gesetz gegen Googles Datenbrille in Planung
Glass: Erstes Gesetz gegen Googles Datenbrille in Planung
Noch vor dem Marktstart wird Google Glass möglicherweise Teil eines Gesetzes. Der US-Bundesstaat West Virgina will das Autofahren mit der Brille verbieten.
http://www.netzwelt.de/news/95501-glass-erstes-gesetz-gegen-googles-datenbrille-planung.html
2013-03-25 12:48:28
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/designerin-diane-furstenberg-trugt-google-glass-fashion-week-new-york-bild-screenshot-youtubegoogle-16235.jpg
News
Glass: Erstes Gesetz gegen Googles Datenbrille in Planung