Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • Samsung Galaxy S4: So war die Release-Party auf dem Times Square
 

Samsung Galaxy S4: So war die Release-Party auf dem Times Square
Netzwelt vor Ort

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Samsung setzt für sein neues Vorzeigeprodukt Galaxy S4 Himmel und Hölle in Bewegung. Parallel zur Präsentation des Smartphones fand mitten auf dem Times Square in New York eine riesige Release-Party statt. Netzwelt war live vor Ort.

Extra für das Galaxy S4 veranstaltete Samsung nicht nur eine Präsentation in der Radio City Music Hall am Broadway, sondern auch eine öffentliche Party auf dem Times Square in New York. Eine riesige LED-Leinwand und separate Bühnen ließen auf ein spannendes Event vor der beeindruckenden Kulisse hoffen. Letztlich kam es dann aber doch etwas anders.

Schon am Mittwochabend nahm Samsung den Times Square in Beschlag. Große Trucks rollten an, beladen mit Stahlgerüsten und Absperrzäunen. Für Passanten, die sich wunderten, was dort mitten in der Nacht passierte, bargen die umringenden Werbetafeln subtile Hinweise. Gleich mehrere Riesen-Flächen hat Samsung für sich und das neue Galaxy S4 gemietet.

Event ohne Samsung-Jünger

Am nächsten Tag steht der Times Square praktisch völlig im Zeichen von Samsungs "ungeöffneter Box". Trotz der meterhohen Leuchtreklamen und Werbebanner für das nächste Highend-Smartphone des südkoreanischen Herstellers: Samsung-Jünger im Sinne von Apple-Campern sind nicht zu finden.

Pünktlich zum Einlass auf dem Times Square finden sich dann aber doch ein paar Samsung-Fans, unbedarfte Passanten und Technik-Interessierte, die in den abgesperrten Bereich strömen. Angestachelt von der Gerüchteküche im Netz erwarten sie viel vom neuen Highend-Smartphone. Besonders gewünscht: ein flexibles Display und Augensteuerung.

Samsung Galaxy S4: Release-Party auf dem Times Square

Zurück XXL Bild 1 von 4 Weiter Bild 1 von 4
Parallel zur Präsentation in der Radio City Music Hall veranstaltete Samsung eine Party auf dem Times Square. (Bild: netzwelt)

Apple hat keine Chance

Allgegenwärtig ist der Vorgänger Samsung Galaxy S3. Konkurrent iPhone ist hingegen kaum zu entdecken. Durchaus ungewöhnlich im Zentrum von New York. Samsungs ärgster Konkurrent hat unter den Hardcore-Fans schlechte Karten. "Die bringen doch nichts Neues mehr und ewig muss man auf das nächste iPhone warten", äußert sich ein Wartender gegenüber netzwelt. "Samsung dagegen bringt jedes Jahr etwas Neues." Aber noch müssen sich die Wartenden gedulden. Über eine Stunde dauert es, bis die Party startet.

Mit einem Countdown beginnt die Übertragung des Livestreams aus der Radio City Music Hall. Mehr gibt es jedoch nicht zu sehen. Weder Stargäste noch eine Liveshow bietet Samsung den in der Kälte ausharrenden Fans. So gehen die ersten ernüchtert nach Hause. Der kalte Wind in den Häuserschluchten der Metropole treibt sie davon, während auf dem LED-Bildschirm die neuen Funktionen des S4 zu sehen sind.

Live-Act zum Schluss

Die Hartgesottenen bleiben und diskutieren eifrig jede neue Funktion. Als Samsung Mobile-Chef JK Shin Shoot & Shout vorstellt, ein Foto-Modus mit dem sich gleichzeitig Bild und Ton in einem Schnappschuss festhalten lässt, geht ein Raunen durch die Menge.

Am Ende gibt es dann doch noch einen Live-Act. Die Tänzer mit der obligatorischen "4" auf dem Rücken sind jedoch nur noch Nebensache, denn Samsung hat auf einer nebenstehenden Bühne über ein Dutzend Galaxy S4 aufgebaut. Schnell bildet sich eine Traube um den Eingang zur Plattform.

Es gibt viel Neues auszuprobieren. Smart Scroll beispielsweise - die heiß ersehnte Augensteuerung, die jetzt gar keine ist. Man muss das Gerät lediglich in der Hand auf- oder abbewegen, um durch Webseiten zu scrollen. Mit den Augen hat das aber nichts zu tun. Oder auch den Dual Shot-Modus, in dem vorder- und rückseitige Kamera des Handys für Aufnahmen genutzt werden. Die ersten Tester zeigen sich begeistert und nehmen freudestrahlend ihre "Galaxy-Event - Ich war dabei"-Tasche entgegen.

Kaufen wollen das neue Smartphone jedoch die wenigsten. Die meisten besitzen das Galaxy S3 und sind mit dem noch vollends zufrieden.

Alle Informationen zum Samsung Galaxy S4 finden Sie hier auf netzwelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Samsung setzt für sein neues Vorzeigeprodukt Galaxy S4 Himmel und Hölle in Bewegung. Parallel zur Präsentation des Smartphones fand mitten auf dem Times Square in New York eine riesige Release-Party statt. Netzwelt war live vor Ort.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
37467
Samsung Galaxy S4: So war die Release-Party auf dem Times Square
Samsung Galaxy S4: So war die Release-Party auf dem Times Square
Gleichzeitig mit der Präsentation des Galaxy S4 ließ Samsung eine Party auf dem Times Square steigen. Netzwelt war live vor Ort.
http://www.netzwelt.de/news/95394-samsung-galaxy-s4-so-war-release-party-times-square.html
2013-03-15 05:50:19
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/android-beam-austauschen-inhalten-via-nfc-vereinfacht-bild-google9115.png
News
Samsung Galaxy S4: So war die Release-Party auf dem Times Square