CeBIT 2013

Mauslos glücklich: Augensteuerung Tobii Rex im Kurztest

Auf der CES zeigte Tobii Technology seine Augensteuerung Tobii Rex zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Nun ist die Sensorleiste auf der CeBIT in Hannover zu sehen. Netzwelt probierte die Technik am Stand von Tobii aus und wurde schnell mauslos glücklich. 

?
?



Tobii Rex im Kurztest: Mithilfe von Tobii Rex lassen sich Computer mit den Augen steuern. Die Sensorleiste lässt sich via USB an jedem beliebigen Rechner anschließen und macht so die Gaze-Technologie des schwedischen Unternehmens verfügbar. Netzwelt hat das ungewöhnliche Bedienkonzept auf der CeBIT in Hannover getestet. Zum Video: Tobii Rex im Kurztest

Werbung

Tobii Rex ist eine Kombination aus Sensorleiste und der Software Tobii Gaze, die eine mit den Augen steuerbare Benutzeroberfläche auf den Rechner bringt. Verbunden wird das Gerät über den USB-Anschluss. Kompatibel ist jeder Windows 8-PC. Momentan befindet sich das Produkt noch im Teststadium und steht nur für Entwickler zur Verfügung. Bereits im Herbst dieses Jahres soll Tobii Rex auch für Konsumenten erhältlich sein. Das Entwickler-Kit ist ebenfalls auf der CeBIT zu sehen.

Kurztest auf der CeBIT

Beim kurzen netzwelt-Test auf dem Messegelände in Hannover überzeugte die Steuerung, trotz des Beta-Stadiums. Nach einer kurzen Kalibrierung, bei welcher der Anwender einem Punkt mit den Augen folgen muss, geht es los. Ab sofort erkennt die Sensorleiste, wohin der Nutzer schaut. Im Test klappte dies überaus genau und zuverlässig. Ob große Windows 8-Kachel, URL-Eingabeleiste oder klein geschriebener Menüpunkt: Tobii Rex erkannte jedes Mal, wohin der Blick des Nutzers geht. Angestrengtes Starren überflüssig. 

Anzeige

Noch müssen Nutzer die Auswahl des betrachteten Bereichs über Enter bestätigen. Sicherlich eine Lücke, die es zu beheben gilt, um den Mehrwert zur Maus zu erhöhen. Eine Erleichterung ist die neue Technik schon jetzt: Beim Überfliegen der Zeilen, der Anwahl eines Links oder beim Scrollen durch einen Webseitentext. Dies dürfte besonders die Menschen erfreuen, die schon einmal unter dem berüchtigten "Mausarm" litten. 

Netzwelt meint

Der Funktionsumfang von Tobii Rex ist definitiv noch ausbaufähig. So ist es in Windows 8 beispielsweise noch nicht möglich, die Charms genannten Seitenleisten an den Ecken des Bildschirms mittels Sichtkontakt hervorzuholen. Wie eine Sprecherin von Tobii Technology gegenüber netzwelt bestätigte, ist dies als zukünftige Funktion geplant. Der Mehrwert gegenüber der Maus- oder Touchpad-Steuerung würde sich zudem weiter steigern, wenn die momentan erforderliche Bestätigung per Enter wegfallen würde. 

Die Entwicklerversion von Tobii Rex ist für 995 US-Dollar erhältlich. Einen Preis für die Retail-Version gibt es noch nicht. Weitere CeBIT-Highglights finden Sie hier auf netzwelt

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum