Newsfeed

Mehr Übersicht: Facebook bekommt neues Design

Größer, schöner und übersichtlicher: Facebook hat ein neues Design für den Newsfeed vorgestellt. Nutzer können sich nun ihre Neuigkeiten in verschiedenen Kategorien anzeigen lassen. Dabei ist es egal, ob sie Facebook per PC, Tablet oder Smartphone besuchen.

?
?

Nicht nur am Computer ist das neue Design vorzufinden. (Bild: Facebook)
Nicht nur am Computer, ist das neue Design vorzufinden. (Bild: Facebook)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Neue Feeds
  2. 2Überblick über Musik und Abos
  3. 3Größer

Gestern, 7. März präsentierte Facebook-CEO Mark Zuckerberg im kalifornischen Hauptquartier des Sozialen Netzwerks Menlo Park das neue Design. 

Noch begrüßt Facebook seine Nutzer mit dem klassischen Newsfeed auf der Startseite. Im Laufe der kommenden Woche soll sich dies aber ändern. Das neue Design wird nach und nach für alle Nutzer des Sozialen Netzwerks freigeschaltet.

Anzeige
Werbung

Neue Feeds

Bei dem neuen Design fällt auf, dass die linke Navigationsleiste an den Rand des Bildschirms verschoben wurde. Eigene Gruppen, Spiele und Veranstaltungen verstecken sich nun hinter Icons. Fährt der Nutzer mit der Maus über die neue Seitenleiste, vergrößert sich diese und gibt etwas mehr Details preis. 

Viel wichtiger ist jedoch, dass es nun oben rechts eine Box gibt, in der Nutzer zwischen verschiedenen Newsfeeds wählen können. Neben dem klassischen gibt es im neuen Design einen Feed, der nur die geteilten Inhalte von den eigenen Freunden enthält. Wer nur an den Fotos seiner Mitmenschen interessiert ist, der wird sich über den ebenfalls neuen Foto-Newsfeed freuen. In diesem werden - wie der Name schon verrät - nur Bilder angezeigt, die die eigenen Freunde und die Seiten hochladen, bei denen der "Gefällt mir"-Knopf gedrückt wurde.

Überblick über Musik und Abos

Für Audiophile gibt es einen Musik-Newsfeed, in der nur Songs angezeigt werden, welche die eigenen Freunde hören oder andere Seiten geteilt haben. In der Kategorie Abonnements werden alle Neuigkeiten von abonnierten Personen oder beispielsweise Nachrichtenseiten gezeigt, bei denen der "Gefällt mir"-Knopf gedrückt wurde.

Darüber hinaus gibt es nun einen "Most Recent"-Feed. Im Gegensatz zu den oben genannten Beispielen laufen hier die Neuigkeiten und Inhalte von allen Seiten, Freunden und Abonnements chronologisch ein, ohne Filterung. Eine Analyse und Gewichtung der Meldungen durch Facebook findet hier nicht statt.

Fotos werden im Vergleich zu vorher größer angezeigt. (Bild: Facebook)
Fotos werden im Vergleich zu vorher größer angezeigt. (Bild: Facebook)

Größer

Die geteilten Inhalte werden jedoch nicht nur in neue Newsfeeds eingeordnet, sondern auch visuell größer dargestellt. Egal ob geteilte Fotos, Videos, Artikel, Orte oder Veranstaltungen, alle Informationen nehmen nun sehr viel mehr Platz ein als zuvor.

Facebook soll nun überall gleich aussehen. (Bild: Facebook)
Facebook soll nun überall gleich aussehen. (Bild: Facebook)

Das neue Design soll laut Facebook auf Smartphones, Tablets und Computern identisch aussehen. Nutzer, die die neuen Funktionen früher verwenden möchten, können sich hier auf einer Warteliste eintragen. 

Erst vor Kurzem hat Facebook mit Graph Search eine weitere grundlegende neue Funktion vorgestellt. Auch diese befindet sich jedoch noch in einer Testphase.

Mehr zum Thema »