Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • Riesen-Handys: ZTE Grand Memo und Huawei Ascend Mate im Vergleich
 

Riesen-Handys: ZTE Grand Memo und Huawei Ascend Mate im Vergleich Größer als das Galaxy Note 2

SHARES

Das Huawei Ascend Mate und das ZTE Grand Memo sind größer als das Galaxy Note II und sollen sich dennoch mit einer Hand bedienen lassen. Wie das geht, verrät netzwelt.

Samsungs Galaxy Note galt lange Zeit als das größte Smartphone der Welt. Das Smartlet muss sich nun aber gleich zwei Rivalen aus China geschlagen geben. Das ZTE Grand Memo und das Huawei Ascend Mate wollen mit noch größeren Displays beim Nutzer punkten. Netzwelt hat sich die beiden Riesen-Smartphones auf der CeBIT näher angeschaut. Lesen Sie hier, wie Sie es mit einer Hand bedienen und was Sie mit dem Plus an Displayfläche anstellen können.

Riesen-Handys: ZTE Grand Memo und Huawei Ascend Mate im Vergleich

Mit einer Bilddiagonalen von 5,7 beziehungsweise 6,1 Zoll stellen das ZTE Grand Memo und das Huawei Ascend Mate sogar Samsungs Galaxy Note II in den Schatten. Anders als das südkoreanische Smartlet werden die beiden chinesischen Riesen-Smartphones ohne Bedienstift ausgeliefert. Dennoch sollen sich sowohl das Grand Memo als auch das Ascend Mate mit einer Hand bedienen lassen.

Dazu haben Huawei und ZTE Bedienhilfen in die Android-Nutzeroberfläche integriert. Bei Huawei werden diese schnell ersichtlich: Öffnet der Nutzer den Dialer oder die virtuelle Tastatur für Texteingaben, erscheinen nicht die Standard-Tastaturen von Android, sondern speziell angepasste Versionen. Diese sind im Hochformat gerade so groß, dass der Nutzer bequem alle Tasten mit dem Daumen erreicht. Zudem sind die Tastaturen nicht zentriert, sondern werden auf Wunsch des Nutzers am linken oder rechten Rand eingeblendet, je nachdem, wo sich der Finger befindet. Erst wenn das Smartphone im Querformat gehalten wird, erscheint die übliche Tastatur. Eine pfiffige Idee des Herstellers, die netzwelt im Kurztest überzeugte.

Seite 1/2
Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick