CeBIT 2013

Devolo: Satelliten-TV per Steckdose

Devolo macht Satellitenfernsehen einfacher: Auf der CeBIT stellt der Hersteller eine Fernsehlösung für mehrere Räume vor, die ohne viel Kabelverlegen auskommt. Zum Einsatz kommen dabei Powerline-Adapter. Auch mobile Endgeräte kommen als TV-Stationen in Frage.

?
?

CeBIT: Satelliten-TV per Powerline am Stand von Devolo - Im Planet Reseller (Halle 15, Stand H51) zeigt Devolo verschiedene Netzwerklösungen und -produkte, darunter auch die Sat-TV-Lösung. (Bild: netzwelt)
Im Planet Reseller (Halle 15, Stand H51) zeigt Devolo verschiedene Netzwerklösungen und -produkte, darunter auch die Sat-TV-Lösung. (Bild: netzwelt)

Die Einspeisung von Satellitensignalen basiert in den meisten Haushalten auf einer Kabellösung. Wer in eine neue Wohnung zieht und keine bereits verlegten Kabel vorfindet, ist gezwungen, sie umständlich in der Wohnung zu verteilen oder Abstriche machen, wenn die Sat-Empfangsdose nur für das Wohnzimmer verbaut ist.

Werbung

Hier kommt Devolos Satelliten-TV-Lösung ins Spiel: Sie basiert auf dem DVB S2-fähigen dLAN TV SAT-Multituner, der an die Sat-Anlage angeschlossen wird. Hinzu kommen Powerline-Adapter, die das Fernsehsignal in mehrere Räume verteilen. Powerline-Adapter werden üblicherweise zur Vernetzung der Wohnung mit Internetsignalen über das Stromnetz angewandt. Devolo nutzt diese Technik zur TV-Weiterleitung. Die Lösung des Herstellers ist mit herkömmlichen Satelliten-Set-Top-Boxen kompatibel. Alternativ bietet Devolo den Receiver dLAN TV Sat 2400-CI+ an, mit dem man auch Pay-TV empfangen kann. 

Weitergabe an Tablet-Rechner und Smartphones

Zusätzlich dient der Receiver auch der gleichzeitigen Wiedergabe und Aufnahme von unterschiedlichen Fernsehprogrammen. Zur Aufnahme muss eine USB-Festplatte oder ein USB-Stick an die Set-Top-Box angeschlossen werden. Über einen elektronischen Programmführer erfolgt die Steuerung. Mit den Powerline-Adaptern kann das Signal parallel auch per WLAN an mobile Endgeräte wie Tablet-PCs oder Smartphones weitergegeben werden. Allerdings ist dann keine Aufnahme möglich, wenn gleichzeitig auf dem Fernsehgerät TV empfangen wird.

Eine Lösung dafür ist ein weiterer Devolo dLAN TV Sat Multituner. Damit ist der Betrieb auf bis zu vier unterschiedlichen Endgeräten möglich. 

CeBIT: Satelliten-TV per Powerline von Devolo

  • Bild 1 von 9
  • Bild 2 von 9
  • Bild 3 von 9
  • Bild 4 von 9
  • Bild 5 von 9
  • Bild 6 von 9
  • Bild 7 von 9
  • Bild 8 von 9
  • Bild 9 von 9

Abruf von Netzwerkmedien

Mit der Sat TV-Lösung können auch Netwerkmedien und programmbegleitende Angebote der Sender, zum Beispiel Mediatheken, abgerufen werden. Dafür ist allerdings zusätzliches Adapterpaar nötig: Es sorgt dafür, dass auch der Router sein Internetsignal an das Stomnetz weitergibt.

Die Sat TV-Lösung ist kompatibel mit Powerline-Adaptern von Devolo der 200/500 Megabit-Reihe. Bei den Datenraten handelt es sich um Bruttowerte. Die TV-Lösung von Devolo ist ab Ende März erhältlich: Der devolo dLAN TV Sat Multituner kostet einzeln knapp 200 Euro (UVP). Im dLAN TV Sat Multituner Kit für rund 250 Euro ist auch ein Powerline-Adapter inklusive. Der Receiver dLAN TV Sat 2400-CI+ mit Powerline-Adapter geht ab rund 400 Euro (UVP) über die Ladentheke. 

Mehr zum Thema »