Sie sind hier:
  • Gaming
  • Assassin's Creed 4: Vermeintlicher Screenshot und Story-Details aufgetaucht
 

Assassin's Creed 4: Vermeintlicher Screenshot und Story-Details aufgetaucht Gerüchte im Netz

SHARES

Arrr! Wird Assassin's Creed 4 die Spieler in ein Piraten-Szenario versetzen? Die ersten Gerüchte deuten darauf hin. Außerdem sind vermeintliche Screenshots, Werbematerial und erste Story-Details aufgetaucht.

Gerade einmal fünf Monate liegt die Veröffentlichung von Assassin's Creed 3 zurück und schon sind die ersten vermeintlichen Details zum Nachfolger aufgetaucht. Den aktuellen Gerüchten zufolge soll Assassin's Creed 4 den Titelzusatz Black Flag tragen und in einem Piraten-Szenario spielen.

Viel zu sehen gibt es auf dem ersten vermeintlichen Screenshot nicht. (Quelle: examiner.com)

In Assassin's Creed 3 begeisterten sich viele Spieler für die neuen Seeschlachten. Diese könnten im nächsten Teil des Attentäter-Adventures eine größere Bedeutung erhalten, denn laut aktuellen Gerüchten soll Assassin's Creed 4: Black Flag im Goldenen Zeitalter der Piraterie spielen.

Kotaku will angebliches Promo-Material in Form eines Posters für den nächsten Assassin's Creed-Teil erhalten haben. Darauf zu sehen ist ein typischer Assassine mit weißer Kapuze, vermutlich der Hauptcharakter des vierten Teils, auf einem Piratenschiff. Umgeben ist dieser von mehreren säbelschwingenden Piraten. Zudem ist im Hintergrund eine schwarze Flagge mit Totenkopf und gekreuzten Knochen zu sehen – das berühmt-berüchtigte Erkennungssymbol der Jolly Roger.

Mit Connors Opa die Karibik unsicher machen

Ein vermeintlicher Screenshot, den Examiner vor kurzer Zeit veröffentlicht hat, lässt die Indizien für ein Piraten-Setting verhärten. Außerdem will der Branchendienst erste Details zur Handlung von Darby McDevitt erfahren haben. McDevitt war unter anderem verantwortlich für die Story und Dialoge im Serienliebling Assassin's Creed: Revelations. So soll Edward Kenway, Großvater von Assassin's Creed 3-Held Connor Kenway, die Rolle des Hauptprotagonisten übernehmen. Connors Opa ist angeblich Freibeuter, der dem Assassinen-Bund angehört. Examiner zufolge soll es im neuen Assassin's Creed möglich sein, die ganze Karibik zu erkunden. Darunter sollen Schauplätze wie Kuba, Jamaika und die Bahamas sein.

Bis jetzt äußerte sich Ubisoft nicht zu den vermeintlichen Details des kommenden Action-Adventures, kündigte aber unabhängig davon auf einer vergangenen Investorenkonferenz an, dass der nächste Assassin's Creed-Teil bereits im Frühjahr 2014 erscheinen soll.

Dieses vermeintliche Werbeposter wurde der Kotaku-Redaktion zugespielt. (Quelle: Kotaku.com)

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Thomas Freund
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.