Sie sind hier:
 

PadFone Infinity: Asus zeigt neue Tablet-Smartphone-Kombination Mobile World Congress

SHARES

Im Rahmen des Mobile World Congress hat Asus eine neue Version seines PadFones vorgestellt. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat sich beim PadFone Infinity einiges verändert.

Asus hat auf dem Mobile World Congress eine neue Version seines PadFones vorgestellt. Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat sich bei der neuen Smartphone-Tablet-Kombination einiges getan. Das PadFone Infinity verfügt beispielsweise über einen besseren Prozessor.

Das PadFone Infinity verfügt über viel Rechenleistung.

Das PadFone Infinty ist eine Weiterentwicklung des PadFone 2 und soll laut Asus um einiges schneller arbeiten. Sicher stellt dies der neue Quad-Core-Prozessor Snapdragon von Qualcomm. Der Chipsatz taktet im PadFone Infinity pro Kern mit 1,7 Gigahertz und ist somit ganze 200 Megahertz schneller als sein Vorgänger.

Löste das PadFone 2 noch mit 1.280 x 800 Pixeln auf, besitzt das PadFone Infinity nun 1.920 x 1.080 Pixel. Wird das PadFone mit dem Tablet-Dock verbunden, zeigt es 1.920 x 1.200 Bildpunkte an. Der neue Prozessor wird durch einen zusätzlichen Adreno Grafikchip und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Als Betriebssystem wird das Gerät Android 4.2 nutzen.

Weniger Fingerabdrücke

Auch die Größe des Smartphone-Bildschirms hat sich geändert. Waren es bei dem Vorgängermodell noch 4,7 Zoll Bildschirmfläche, sind es nun ganze fünf Zoll. Die Bildschirmdiagonale des Tablet-Docks ist mit 10,1 Zoll jedoch gleich geblieben.

Egal ob Tablet oder Smartphone, beide Bildschirme sind aus kratzfestem Glas gefertigt und wurden mit einer besonderen Schutzschicht versehen. Diese soll laut Asus dafür sorgen, dass auf den glatten Oberflächen der Bildschirme weniger fettige Fingerabdrücke hinterlassen werden.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Stephan Porada
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick