Ab dem 2. Quartal verfügbar

Galaxy Note 8.0: Samsungs Antwort auf das iPad mini

Im Vorfeld des MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy Note 8.0 am heutigen Sonntag offiziell vorgestellt. Das Android-Tablet füllt die Lücke zwischen den Galaxy-Modellen Note 2 und Note 10.1 und lässt sich ebenfalls mit dem S-Pen genannten Stift bedienen. Auch Telefonfunktionen sind integriert. 

?
?

Noch vor Beginn des MWC lüftet Samsung das nicht sehr gut behütete Geheimnis um das Galaxy Note 8.0. (Bild: Samsung)
Noch vor Beginn des MWC lüftet Samsung das nicht sehr gut behütete Geheimnis um das Galaxy Note 8.0. (Bild: Samsung)
Werbung

Im spanischen Barcelona laufen die Vorbereitungen zum Mobile World Congress auf Hochtouren. Dieser beginnt zwar erst am Montag, Samsung bestätigt aber bereits heute schon die Gerüchte zu technischen Daten, die im Vorfeld im Netz die Runde machten und stellt das kompakte Tablet offiziell vor. Das Galaxy Note 8.0 wird es demnach in zwei Versionen geben, die sich unter anderem im verbauten Mobilfunkmodem voneinander unterscheiden. Beide Varianten verfügen über einen acht Zoll großen Touchscreen mit einer WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 189 Pixel pro Zoll. 

Anzeige

Kernstück des Galaxy Note 8.0 ist ein Quadcore-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,6 Gigahertz, der von zwei Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Bei der Speicherkapazität werden Kunden die Wahl zwischen 16 oder 32 Gigabyte haben. Per Speicherkarte lässt sich dieser um bis zu 64 Gigabyte aufstocken. 

Mit einem Gewicht von knapp 340 Gramm ist das Samsung Galaxy Note 8.0 ein wenig schwerer als das iPad mini, das als schärfster Konkurrent zum Samsung-Modell angesehen werden kann. Dafür hat es dem iPad einen um 0,1 Zoll größeren, wesentlich schärferen Bildschirm sowie ein HSPA-Modem mit Telefonunterstützung voraus. Ob Samsung das neue Tablet auch in Deutschland mit GSM-Modul verkauft, ist hingegen noch nicht klar. Auch der genaue Veröffentlichungstermin sowie Preise hält Samsung noch unter Verschluss. Zum Verkaufsstart heißt es von den Koreanern lediglich: “Im zweiten Quartal 2013."

Als Betriebssystem ist Googles Android 4.1.2 (Jellybean) installiert. Auch werden sich wieder zahlreiche Samsung-Services wie die AllShare-Reihe oder ChatOn 2.0 auf dem kompakten Tablet finden. Die Hauptkamera auf der Rückseite bietet eine Auflösung von fünf Megapixeln. Das Pendant auf der Front bietet eine maximale Auflösung von 1,3 Megapixeln. Hinzu kommt neben den üblichen Sensoren für Näherung und Bewegung auch ein GPS-Sensor, der allerdings der 3G-Version vorenthalten ist. 

Mehr zum Thema »

Testberichte zu den erwähnten Produkten

Samsung Galaxy Note
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 498.00
Samsung Galaxy Note im Test

Das Samsung Galaxy Note lässt sich per Stylus und Finger bedienen. Dies klappt im netzwelt-Test nicht immer fehlerfrei. Zudem mangelt es aktuell noch an passenden Apps für den beiliegenden Stylus. ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Samsung Galaxy Note 8.0
Bestes Angebot bei:
Neckermann
für 205.94
Samsung Galaxy Note 8.0 im Test

Mit dem Galaxy Note 8.0 hat Samsung die ideale Tablet-Größe für die Stiftbedienung gefunden: Das Note 8 lässt sich wunderbar mit der einen Hand halten, während die andere mit dem Stift auf dem Touchscreen schreibt. Was der Stift sonst noch kann, verrät der Testbericht. ~ Michael Knott

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Mittelstand Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...

Internettelefonie VoIP Facebook rollt kostenlose Internettelefonie in den USA aus

Facebook hat damit begonnen, eine neue Funktion in seine Messenger-App einzubauen. US-amerikanische iPhone-Besitzer können nun eine neue...