Sie sind hier:
 

Galaxy Note 8.0: Samsungs Antwort auf das iPad mini Ab dem 2. Quartal verfügbar

SHARES

Noch vor Beginn des Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung sein Galaxy Note 8.0 offiziell vorgestellt. Überraschung: Mit dem 8-Zoll-Tablet wird man auch wieder telefonieren können.

Im Vorfeld des MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy Note 8.0 am heutigen Sonntag offiziell vorgestellt. Das Android-Tablet füllt die Lücke zwischen den Galaxy-Modellen Note 2 und Note 10.1 und lässt sich ebenfalls mit dem S-Pen genannten Stift bedienen. Auch Telefonfunktionen sind integriert.

Noch vor Beginn des MWC lüftet Samsung das nicht sehr gut behütete Geheimnis um das Galaxy Note 8.0. (Quelle: Samsung)

Im spanischen Barcelona laufen die Vorbereitungen zum Mobile World Congress auf Hochtouren. Dieser beginnt zwar erst am Montag, Samsung bestätigt aber bereits heute schon die Gerüchte zu technischen Daten, die im Vorfeld im Netz die Runde machten und stellt das kompakte Tablet offiziell vor. Das Galaxy Note 8.0 wird es demnach in zwei Versionen geben, die sich unter anderem im verbauten Mobilfunkmodem voneinander unterscheiden. Beide Varianten verfügen über einen acht Zoll großen Touchscreen mit einer WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 189 Pixel pro Zoll.

Kernstück des Galaxy Note 8.0 ist ein Quadcore-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,6 Gigahertz, der von zwei Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Bei der Speicherkapazität werden Kunden die Wahl zwischen 16 oder 32 Gigabyte haben. Per Speicherkarte lässt sich dieser um bis zu 64 Gigabyte aufstocken.

Mit einem Gewicht von knapp 340 Gramm ist das Samsung Galaxy Note 8.0 ein wenig schwerer als das iPad mini, das als schärfster Konkurrent zum Samsung-Modell angesehen werden kann. Dafür hat es dem iPad einen um 0,1 Zoll größeren, wesentlich schärferen Bildschirm sowie ein HSPA-Modem mit Telefonunterstützung voraus. Ob Samsung das neue Tablet auch in Deutschland mit GSM-Modul verkauft, ist hingegen noch nicht klar. Auch der genaue Veröffentlichungstermin sowie Preise hält Samsung noch unter Verschluss. Zum Verkaufsstart heißt es von den Koreanern lediglich: “Im zweiten Quartal 2013."

Als Betriebssystem ist Googles Android 4.1.2 (Jellybean) installiert. Auch werden sich wieder zahlreiche Samsung-Services wie die AllShare-Reihe oder ChatOn 2.0 auf dem kompakten Tablet finden. Die Hauptkamera auf der Rückseite bietet eine Auflösung von fünf Megapixeln. Das Pendant auf der Front bietet eine maximale Auflösung von 1,3 Megapixeln. Hinzu kommt neben den üblichen Sensoren für Näherung und Bewegung auch ein GPS-Sensor, der allerdings der 3G-Version vorenthalten ist.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Galaxy Note 8.0: Samsungs Antwort auf das iPad mini" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

1 Kommentar

  • Samwise schrieb Uhr
    AW: Galaxy Note 8.0: Samsungs Antwort auf das iPad mini

    Es wird langsam immer peinlicher zu sehen, wie auch wirklich alles eine "Antwort auf iPad oder iPhone" ist, nur um klicks zu generieren. Apple hat ein Jahr nach dem ersten 7'-Samsung Galaxy Tab eine Antwort gefunden, und nicht umgekehrt. "Niemand braucht ein 7'Tab", sagte der Guru. Nur die angeblichen Journalisten vergessen die Fakten schneller, als sie sie veröffentlichen.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Michael Knott
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by