Sie sind hier:
 

Zendesk-Hack: Kundendaten von Twitter, tumblr und Pinterest gestohlen Sicherheitslücke

SHARES

Der Online-Dienstleister Zendesk wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. Die Angreifer erbeuteten Nutzerdaten von Twitter, tumblr und Pinterest.

Der Supportdienstleister Zendesk wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. Das Unternehmen wickelt die Kundenkommunikation und den Support für andere Firmen ab. Die Angreifer erbeuteten Informationen von drei Kunden: Twitter, tumblr und Pinterest. Nutzerdaten der sozialen Dienste sind gefährdet.

In einem Blogeintrag weist Zendesk auf die Attacke hin. (Quelle: Screenshot zendesk.com)

In einem offiziellen Blogeintrag erklärt der Supportdienstleister Zendesk, dass sich unbekannte Dritte durch eine Sicherheitslücke Zugang zu Kundendaten verschafft haben. Zendesk hat die besagte Lücke umgehend geschlossen. Die Hacker haben jedoch Datensätze von drei Großkunden des Dienstleisters erbeutet.

Twitter, tumblr und Pinterest betroffen

Laut dem Online-Magazin Wired handelt es sich bei den drei betroffenen Firmen um Twitter, tumblr und Pinterest. Diese nutzen Zendesk, um Dienstleistungen wie die Kundenkommunikation und den Kundensupport auszulagern. Die drei Unternehmen wendeten sich per Mail an ihre Nutzer, um ihnen den Angriff auf Zendesk mitzuteilen. Alle drei erklärten in den Nachrichten auch, dass durch den Hack Nutzerdaten entwendet wurden.

Zu den gestohlenen Informationen gehören beispielsweise E-Mail-Adressen und auch einige Telefonnummern. Accounts bei den sozialen Diensten sind nicht direkt gefährdet, da keine Account-Passwörter entwendet oder entschlüsselt wurden.

In letzter Zeit häufen sich die digitalen Angriffe auf Unternehmen. Zuletzt gab auch Apple bekannt, dass das Unternehmen mittels einer Java-Sicherheitslücke Opfer von Hackern geworden ist.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Stephan Porada
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick