Update bereitgestellt

Apple: Firmennetzwerk über Java-Sicherheitslücke attackiert

Apple hat Hacker-Angriffe auf sein eigenes Firmennetzwerk bestätigt. Mittels einer Java-Sicherheitslücke infizierten unbekannte Angreifer einige Computer des Konzerns. Nutzerdaten wurden angeblich nicht gestohlen. Ein Update bezüglich der Lücke wurde bereitgestellt.

?
?

Apple wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. (Bild: Apple)
Apple wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. (Bild: Apple)
Werbung

Laut Bloomberg wurden in letzter Zeit über 40 verschiedene Firmen Opfer von digitalen Angriffen. Nach Facebook und Twitter hat es nun auch Apple getroffen. Verantworlich für die Offensive soll eine Gruppe von osteuropäischen Hackern sein, die gezielte Betriebsspionage betreiben sollen.

Gezielter Angriff

Die Hacker griffen Apple gezielt mit einer Waterhole-Strategie an. Für diese Taktik infizierten die Angreifer eine Entwickler-Webseite, welche häufig von Apple-Mitarbeitern besucht wird, mit Malware. Um diese zu übertragen, nutzten die Hacker eine noch unbekannte Sicherheitslücke im Java-Plugin für den Browser.

Gegenüber Bloomberg erklärte Apple, dass einige wenige Systeme des Konzerns mit dieser Taktik erfolgreich infiziert wurden. Betroffene Computer wurden jedoch umgehend vom Netzwerk getrennt und isoliert, sodass kein weiterer Schaden entstehen konnte. "Es gibt keine Beweise, dass irgendwelche Daten Apple verlassen haben," sagte ein Sprecher des Unternehmens.

Update bereitgestellt

Obwohl vorrangig Apple das Ziel der Attacke gewesen ist, ist die Java-Sicherheitslücke auch eine Gefahr für die Nutzer. Wie The Next Web berichtet, ist ein passendes Update bereits verfügbar und kann im Software Update-Bereich des Mac App Stores heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

Monitor CeBIT Vorschau auf Produkt-Highlights der Messe

Die CeBIT beginnt erst im März. Schon jetzt zeigten einige Hersteller auf einem Preview-Event in Hamburg jedoch, was sie zu bieten haben. Netzwelt...

Hintergrundwissen Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...