Sie sind hier:
 
SHARES

Apple: Firmennetzwerk über Java-Sicherheitslücke attackiert Update bereitgestellt

Apple hat offiziell bestätigt, dass es gezielte Angriffe auf das eigene Firmennetzwerk gegeben hat. Per Java-Sicherheitslücke infizierten unbekannte Dritte einige Systeme des Konzerns. Nutzerdaten wurden jedoch nicht erbeutet.

Apple hat Hacker-Angriffe auf sein eigenes Firmennetzwerk bestätigt. Mittels einer Java-Sicherheitslücke infizierten unbekannte Angreifer einige Computer des Konzerns. Nutzerdaten wurden angeblich nicht gestohlen. Ein Update bezüglich der Lücke wurde bereitgestellt.

Apple wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. (Quelle: Apple)

Laut Bloomberg wurden in letzter Zeit über 40 verschiedene Firmen Opfer von digitalen Angriffen. Nach Facebook und Twitter hat es nun auch Apple getroffen. Verantworlich für die Offensive soll eine Gruppe von osteuropäischen Hackern sein, die gezielte Betriebsspionage betreiben sollen.

Gezielter Angriff

Die Hacker griffen Apple gezielt mit einer Waterhole-Strategie an. Für diese Taktik infizierten die Angreifer eine Entwickler-Webseite, welche häufig von Apple-Mitarbeitern besucht wird, mit Malware. Um diese zu übertragen, nutzten die Hacker eine noch unbekannte Sicherheitslücke im Java-Plugin für den Browser.

Gegenüber Bloomberg erklärte Apple, dass einige wenige Systeme des Konzerns mit dieser Taktik erfolgreich infiziert wurden. Betroffene Computer wurden jedoch umgehend vom Netzwerk getrennt und isoliert, sodass kein weiterer Schaden entstehen konnte. "Es gibt keine Beweise, dass irgendwelche Daten Apple verlassen haben," sagte ein Sprecher des Unternehmens.

Update bereitgestellt

Obwohl vorrangig Apple das Ziel der Attacke gewesen ist, ist die Java-Sicherheitslücke auch eine Gefahr für die Nutzer. Wie The Next Web berichtet, ist ein passendes Update bereits verfügbar und kann im Software Update-Bereich des Mac App Stores heruntergeladen werden.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Autor
Stephan Porada
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Live-Streams
article
37305
Apple: Firmennetzwerk über Java-Sicherheitslücke attackiert
Apple: Firmennetzwerk über Java-Sicherheitslücke attackiert
Apple wurde Opfer eines gezielten Hacker-Angriffs.
http://www.netzwelt.de/news/95214-apple-firmennetzwerk-ueber-java-sicherheitsluecke-attackiert.html
2013-02-20 12:30:53
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2013/apple-wurde-opfer-hacker-angriffs-bild-apple-18108.jpg
News
Apple: Firmennetzwerk über Java-Sicherheitslücke attackiert