19. März 2013: PR-Kampagne könnte außer Kontrolle geraten

MGS Ground Zeroes: PR-Kampagne könnte außer Kontrolle geraten

Mit Ground Zeroes erscheint bald der zehnte Teil der Metal Gear-Hauptserie, der zeitlich nach Peace Walker angesiedelt sein wird. Erstmalig wird der Stealth-Action-Titel eine frei erkundbare offene Spielwelt zu bieten haben. Dem Entwicklungsstudio zufolge soll Ground Zeroes mit einem in Echtzeit berechnetem Tag-Nacht-Zyklus aufwarten können. Außerdem soll es möglich sein, die Missionen in beliebiger Reihe zu absolvieren. Hauptprotagonist wird Naked Snake, der vielen MGS-Spielern besser als Big Boss bekannt ist.

?
?

Inhaltsverzeichnis

  1. 119. März 2013: PR-Kampagne könnte außer Kontrolle geraten
  2. 217. März 2013: Kojimas GDC-Präsentation live im Netz
  3. 314. März 2013: Revolution für die Entwicklung von Spielen?
  4. 408. März 2013: Präsentation von Fox-Engine und Spiel auf GDC
  5. 507. März 2013: Solid Snake demnächst ohne David Hayters Stimme?
  6. 606. März 2013: Soziale Aspekte der PS4 sind Kojima wichtiger als Hardware
  7. 701. März 2013: Wird bereits an einer Fortsetzung gearbeitet?
  8. 828. Februar 2013: Kojima ist Kreativität wichtiger als finanzieller Erfolg
  9. 922. Februar 2013: Veröffentlichung für PC, PlayStation 4 und Xbox 720?
  10. 1015. Februar 2013: Kojima stellt neue Fox-Engine auf der GDC vor
  11. ...aufklappen
  12. 1108. Februar 2013: Kojima über die Erstellung von Trailern


Video

Metal Gear Solid: Ground Zeroes japanischer Trailer: Dieser Trailer kündigt Metal Gear Solid: Ground Zeroes an. Er ist japanisch vertont, hat jedoch englische Untertitel. Zunächst beginnt das Video als Cinematic und geht dann in eine Gameplay-Spielszene über. Präsentiert wird das Geschehen in der FOX-Grafik-Engine, auf der Metal Gear Solid: Ground Zeroes basiert. Erscheinen wird der Hideo Kojima Titel wahrscheinlich für die Xbox 360 und die PlayStation 3. Zum Video: Metal Gear Solid: Ground Zeroes japanischer Trailer

Metal Gear Solid: Ground Zeroes


Werbung

Hinweis: Dies ist ein Übersichtsartikel, der in regelmäßigen Abständen mit den neuesten Informationen zu Metal Gear Solid: Ground Zeroes aktualisiert wird.

Anzeige

19. März 2013: PR-Kampagne könnte außer Kontrolle geraten

Das Online-Magazin GameNGuide berichtet von den Wirrungen der Spekulationen, die rund um den neuen Titel der Reihe existieren. So ist noch nicht einmal klar, welchen Namen der nächste Teil von Metal Gear Solid haben wird. Ground Zeroes wurde von den Entwicklern genauso in den Raum gestellt wie The Phantom Pain.

Ob es sich bei beiden Namen um Titel desselben Spiels handelt, ob es vielleicht zwei neue Spiele geben wird oder in welchem Zusammenhang die beiden Namen sonst stehen, verschweigen die Entwickler nach wie vor. Viele Fans haben deshalb ihren Unmut über die virale Kampagne geäußert, bei der die Gefahr besteht, dass sie außer Kontrolle gerät.

17. März 2013: Kojimas GDC-Präsentation live im Netz

Wie PlayStation Universe nun enthüllt, dürfen Fans sich darüber freuen, dass die Demonstration live im Internet übertragen wird. Nähere Details sind zwar noch nicht bekannt, es ist aber immerhin gesichert, dass der GDC-Veranstalter UBM für die Übertragung zuständig sein wird. Hideo Kojima wird im Rahmen der Präsentation von einigen Kollegen unterstützt.

Unter anderem wird er vom technischen Leiter Junji Tago, Lichtspezialist Masayuki Suzuki und dem künstlerischen Leiter Hideki Sasaki unterstützt. Die Präsentation, die in San Francisco am 27. März um 11.00 Uhr Ortszeit über die Bühne geht, wird sich vordergründig mit dem kommenden Titel Metal Gear Solid: Ground Zeroes und dessen Engine befassen.

14. März 2013: Revolution für die Entwicklung von Spielen?

Geht es um das neue Werk von Hideo Kojima, hüllen sich die Mitglieder des Produktionsteams in Schweigen. Zwar ist zu Metal Gear Solid: Ground Zeroes bereits ein Trailer erschienen, doch Einzelheiten zur Handlung gibt es nur wenige. Wie DigitalTrends meldet, könnte der nächste Metal Gear-Teil das Genre erneut revolutionieren.

So könne Kojima sich - ähnlich wie bei TV-Serien - vorstellen, nach und nach weitere Spielinhalte zu produzieren und den Vertrieb über Online-Geschäfte, wie zum Beispiel PlayStation Network, abzuwickeln. Kojima zufolge nehme die komplexe Entwicklung eines solchen Spieles, das 20 bis 30 Spielstunden umfassen soll, viel Zeit in Anspruch. Bisher habe die Entwicklung des Spiels bereits ein Jahr in Anspruch genommen.

08. März 2013: Präsentation von Fox-Engine und Spiel auf GDC

Fans von Metal Gear Solid dürfen sich freuen: Dem neuen Reihentitel Ground Zero wird auf der Game Developers Conference (GDC) eine umfassende Präsentation gewidmet.

Laut CVG wird diese Präsentation im Rahmen der Messe am 27. März über die Bühne gehen. Ursprünglich seien dafür 60 Minuten vorgesehen gewesen. Sony räumt dem Veranstalter Kojima Productions nun jedoch gleich 90 Minuten ein, um Metal Gear Solid: Ground Zeroes und dessen neue Engine namens Fox-Engine zu präsentieren.

Die Präsentation wird den Namen "Fotorealismus durch die Augen eines Fuchses - Der Kern von Metal Gear Solid: Ground Zeroes" tragen. Dabei wird Mastermind Hideo Kojima während der Demonstration höchstpersönlich die Leitung übernehmen. Technical Director Junji Tago, Lighting Artist Masayuki Suzuki und Art Director Hideki Sasaki werden ihn dabei unterstützen.

07. März 2013: Solid Snake demnächst ohne David Hayters Stimme?

Schon seit über 15 Jahren übernimmt David Hayter die charakteristische Stimme von Solid Snake, dem Helden aus Metal Gear Solid. Wie gameinformer.com jetzt jedoch berichtet, sind Gerüchte und Spekulationen aufgetaucht, dass Hayter die Rolle eventuell in den nächsten Teilen der Serie nicht mehr sprechen könnte. Eine offizielle Mitteilung gibt es jedoch nicht.

Der bekannte Synchronsprecher startete eine Umfrage auf Twitter und fragte dort seine Follower, wie sie es finden würden, wenn er Solid Snake seine Stimme nicht mehr leiht. Die meisten der Teilnehmer wären sehr enttäuscht und traurig, falls Hayter wirklich nicht mehr mit Kojima Productions, dem Entwickler von Metal Gear Solid, zusammenarbeitet.

06. März 2013: Soziale Aspekte der PS4 sind Kojima wichtiger als Hardware

Wie IGN Australia berichtet, war der Spieleentwickler zwar nicht auf der Pressekonferenz von Sony, hat aber größtes Interesse an der weiteren Entwicklung der Konsole. Hardwarespezifikationen wie Bildschärfe, Audioqualität, Bildwiederholungsrate oder auch dreidimensionale Darstellung spielen für ihn eine eher untergeordnete Rolle. Diese Dinge, so Kojima wörtlich, kommen mit der neuen Hardware.

Der Spieleentwickler interessiert sich mehr für soziale Aspekte, Dinge, die man online macht. Menschen werden laut Kojima mit den Spielen der Zukunft interagieren können, und zwar mit verschiedenen Endgeräten wie beispielsweise Smartphones. Ein interaktives Spielerlebnis erwartet Kojima auch für zukünftige Spieletitel von Metal Gear. Das ist für ihn aufregender als die Hardware der PlayStation 4.

01. März 2013: Wird bereits an einer Fortsetzung gearbeitet?

Wenn es um die Firma von Hideo Kojima, dem Erfinder der Metal Gear Solid-Reihe geht, so stößt man gleichzeitig auf viele Geheimnisse. Momentan ist, laut digitaltrends.com, nicht ganz klar, welche Spiele genau von Kojima Productions entwickelt werden, denn neben Metal Gear Solid: Ground Zeroes ist vermutlich auch The Phantom Pain in Entwicklung.

Möglicherweise handelt es sich bei den Titeln auch nicht um verschiedene Spiele, jedoch wurden Stellenanzeigen des Entwicklerstudios entdeckt. Insgesamt werden ganze zwölf Mitarbeiter für neue Projekte gesucht. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass tatsächlich mehrere Spiele entwickelt werden; vielleicht sogar schon ein Nachfolger von Metal Gear Solid: Ground Zeroes.

28. Februar 2013: Kojima ist Kreativität wichtiger als finanzieller Erfolg

Das Online-Magazin gameranx.com schrieb, Kojima sei sich der Tatsache bewusst, dass Videospiele in den vergangenen 25 Jahren keinen nennenswerten Reifungsprozess durchgemacht haben. Das sei auch der Grund, warum gerade reifere Themen in Spielen nicht adäquat umzusetzen seien - die meisten Entwickler würden sich zudem auf wenig Neuerungen einlassen, um kein Risiko einzugehen.

Kojima, der selbst als einer der wichtigsten Spieleerfinder und -entwickler überhaupt gilt, will für sein neues Projekt Metal Gear Solid Ground Zeroes dennoch nicht die Risiken scheuen, kommerziell zu floppen, und den Versuch eines thematisch ausgereifteren Videospiels wagen. "Ich nähere mich dem Projekt kreativ an, werte Kreativität höher als finanziellen Erfolg", sagte Kojima sinngemäߟ.

22. Februar 2013: Veröffentlichung für PC, PlayStation 4 und Xbox 720?

GamingBolt beruft sich darauf, dass Serienschöpfer Hideo Kojimas Entwicklerstudio Kojima Productions neue Bewerbungsanzeigen geschaltet hätte. Diese würden nach Entwicklern verlangen, die sich mit der Entwicklung auf der PlayStation 4, der Xbox 720 und dem PC beschäftigen. Die Aufgaben würden sich auf die Gestaltung von Levels an sich und spezifischen Game-Objekten konzentrieren.

Gesucht seien unter anderem Level Designer, Mission Scripter, Game Designer, Cinematic Artists, Animatoren und Figurengestalter. Leitendes Personal sei für die Bereiche Gameplay-Programmmierung, Netzwerk-Programmierung und die grafische Programmierung vonnöten. Metal Gear Solid: Ground Zeroes setzt auf die Fox Engine, die sowohl auf den aktuellen als auch zukünftigen Systemen zum Einsatz kommen wird.

15. Februar 2013: Kojima stellt neue Fox-Engine auf der GDC vor

Besucher der Games Developers Conference in San Francisco können sich freuen, denn laut joystiq.com hat Hideo Kojima angekündigt, dass er im März dort nicht nur seine neue Fox-Engine der Öffentlichkeit vorstellt, sondern auch, dass er an der Konferenz der Spieleentwickler teilnimmt. Die Fox-Engine, die fotorealistische Grafiken bieten soll, wird im neuesten Teil der Metal Gear Solid-Reihe Ground Zeroes verwendet.

Kojima nahm zuletzt im Jahr 2009 an einer Konferenz teil, es ist also eine seltene Angelegenheit, dass er sich den Fragen der Presse stellt und in der ֖ffentlichkeit auftritt. Begleitet wird er von einigen Kollegen, die auch an Ground Zeroes arbeiten. Das Spiel erscheint voraussichtlich auf der Xbox 360 und PlayStation 3.

08. Februar 2013: Kojima über die Erstellung von Trailern

Laut examiner.com enthüllte Hideo Kojima, Ur-Vater der Metal Gear Solid-Spiele, dass es ein wichtiger Teil der Gestaltung eines Spieles ist, einen guten Trailer zusammenzustellen, der Spieler für das Spiel begeistern kann. Kojima genießt es, verschiedene Szenen zusammenzustellen. Außerdem fragt er sich, ob seine Trailer mit denen von speziell ausgebildeten Menschen mithalten können.

Fans dürfen sich also auf spannende Trailer und ein noch besseres Spiel freuen. Metal Gear Solid: Ground Zeroes, das für die Xbox 360 und die PlayStation 3 erscheinen soll, besitzt zum gegenwärtigen Zeitpunkt leider noch kein Veröffentlichungsdatum. Das Spiel soll eine Fortsetzung von Peace Walker werden und den Big Boss als Hauptfigur haben.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum