Teardown

Surface Pro: Laut iFixit schlechter zu reparieren als das iPad 4

Der Reperaturdienst iFixit hat sich das neue Surface Pro von Microsoft geschnappt und auseinandergeschraubt. Im Vergleich mit dem iPad 4 schneidet das Tablet von Microsoft bezüglich der Reparaturmöglichkeiten nicht sonderlich gut ab.

?
?

Es ist äußerst schwer das Surface Pro auseinanderzunehmen. (Bild: ifixit.com)
Es ist äußerst schwer, das Surface Pro auseinanderzunehmen. (Bild: ifixit.com)
Werbung

Die Schrauber von iFixit haben sich auch das Innenleben des Surface Pro in einem sogenannten Teardown genauer angeguckt. Wie der kleine Bruder des Tablets abgeschnitten hat, sehen Sie hier. Im Vergleich zum iPad 4 liegt es auf jeden Fall hinten.

Startschwierigkeiten und verklebter Akku

Schon zu Beginn stehen die Experten von iFixit vor dem Problem, einen Ansatz zu finden, um das Tablet zu öffnen. Einziger Anhaltspunkt ist der Bildschirm, welcher jedoch nur mit jeder Menge heißer Luft entfernt werden kann. Nach längerer Hitzeeinwirkung wird der Kleber, welcher LCD und Scheibe an Ort und Stelle hält, weich. Nachdem der Bildschirm des Geräts behutsam entfernt wurde, liegt endlich das Innere des Tablets frei. Aber Achtung: Schon bei dieser Prozedur können Bastler wichtige Kabel des Geräts zerstören.

Neben den Unmengen von Kleber sind in dem Surface auch über 90 Schrauben verbaut, die die technischen Innereien des Tablets fixieren. Erwähnenswerte Hardware-Komponenten in dem Gerät sind der Intel Core i5 Prozessor, die 4-Gigabyte-DDR3-1600-RAM-Speicher, zwei kleine Lüfter sowie die Micron RealSSD C400-Speicherkarte mit 64 Gigabyte Speicherplatz. Bastler mit sehr viel Know-how könnten diese zumindest auswechseln.  

Auch die Art und Weise, wie der Akku im Surface Pro verbaut ist, wirft kein gutes Licht auf das Tablet bezüglich der Reparaturmöglichkeiten. Besagte Komponente ist mit reichlich Kleber im Gehäuse befestigt und lässt sich nur sehr schwer entfernen.

Fazit: Schwer zu reparieren

Insgesamt vergeben die Spezialisten von iFixit an das Surface Pro einen von zehn möglichen Punkten. Es ist äußerst schwer, das Tablet zu reparieren, ohne es dabei kaputt zu machen. Das iPad 4 liegt im Vergleich zu Microsofts Gerät leicht vorne. Die Bastler von iFixit attestierten dem Apple-Tablet zwei von zehn möglichen Punkten. Die Surface RT-Variante erhielt sogar ganze vier Punkte.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Microsoft Surface RT

Microsoft Surface RT
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 339.00
Microsoft Surface RT im Test

Das Versprechen, das Microsoft dem Surface mit auf den Weg gegeben hat, kann der Test nicht bestätigen: Statt das Beste aus der Tablet- und Notebook-Welt zu vereinen, müssen Käufer derzeit noch zu viele Kompromisse eingehen. ~ Michael Knott

Kompletten Testbericht lesen



Forum