Sie sind hier:
 

Patch Day: Microsoft schließt kritische Sicherheitslücken im IE Zusätzliche Updates für Windows

SHARES

Auch diesen Monat hat Microsoft im Rahmen seines Patch Days wieder zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen. Im Fokus stand dieses Mal der Internet Explorer. Insgesamt wurden im Browser und im Betriebssystem 57 Lücken geschlossen.

Microsoft hat im Rahmen eines Patch Days zahlreiche kritische Sicherheitslücken im Internet Explorer geschlossen. Von den Schwachstellen waren die Browserversionen sechs bis zehn betroffen. Insgesamt schließt Microsoft mit den Updates 57 Sicherheitslücken, die auch Windows allgemein betreffen.

Die Updates schließen Lücken im Internet Explorer. (Quelle: Microsoft)

Gestern, Dienstag, 12. Februar, war es wieder so weit: Patch Day bei Microsoft. Wie üblich veröffentlichte der Softwareriese am zweiten Dienstag des Monats etliche Updates, die diverse Sicherheitslücken schließen. Im Fokus stand dieses Mal der Internet Explorer.

Kritische Lücken im Browser

Von den insgesamt zwölf Updates sind fünf als kritisch und sieben als wichtig eingestuft. Zwei der kritischen Aktualisierungen richten sich direkt an den Internet Explorer. Das erste der beiden Updates schließt insgesamt 13 Sicherheitslücken, die sich in den Versionen sechs bis zehn des Internet Explorers befinden.

Nutzer, die vor dem Update speziell gestaltete Seiten aufgerufen haben, konnten Opfer einer Attacke werden, bei der der Angreifer dieselben Nutzerrechte auf dem betroffenen PC erhält wie der eigentliche Besitzer des Geräts. Systemadministratoren waren von den Lücken besonders betroffen.

Das zweite kritische Update schließt weitere Lücken in den genannten Versionen des Internet Explorers, die durch die von Microsoft implementierte Vector Markup Language auftreten. Nutzer, die vor dem Update speziell designte Webseiten aufsuchten, konnten Opfer eines Angriffs werden, bei dem fremder Code in das System eingeschleust wird.

Weitere Updates für Windows

Die restlichen Aktualisierungen befassen sich allgemein mit dem Windows-Betriebssystem, Office oder .Net Framework. Diese Updates sind überwiegend als wichtig eingestuft. Die Aktualisierungen erhalten Nutzer automatisch, wenn sie den entsprechenden Windows-Dienst aktiviert haben.

Microsoft stellt hier eine komplette Übersicht über alle geschlossenen Lücken bereit.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Stephan Porada
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick