Mit Touchscreen, Windows 8 und jeder Menge Zubehör

Das bessere MacBook Air: Acer S7 im Test

Das Acer S7, mit 11,6 Zoll großem Touchscreen und Windows 8, ist eines jener seltenen Notebooks, an denen es abgesehen vom Preis nicht viel zu bemängeln gibt. Nach mehr als einer Woche im Praxis-Einsatz lässt sich festhalten: Das Acer ist nicht nur das bessere MacBook Air - es kostet auch noch deutlich weniger.

?
?



Acer S7-191 im Test: Das bessere MacBook Air: Das Acer S7 mit elf Zoll großem Touchscreen schlägt sich im Test sehr gut. Das müssen auch eingefleischte Apple-Anhänger eingestehen. Zudem kostet es in Top-Ausstattung weniger als das MacBook Air aus Cupertino. Zum Video: Acer S7-191 im Test: Das bessere MacBook Air

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Verarbeitung
  2. 2Ausstattung
  3. 3Lieferumfang
  4. 4Eingabegeräte
  5. 5Bildschirm
  6. 6Leistung, Hitze und Lüfter
  7. 7Fazit
Werbung

Erinnern Sie sich noch an die Präsentation der ersten MacBook Air-Generation? Als Steve Jobs das flache Notebook aus einem Umschlag zog? Das Acer S7 hat mindestens die gleiche Aufmerksamkeit verdient. Vor wenigen Jahren wäre das, was Acer mit dem S7 abliefert, noch eine Sensation gewesen. Aber heute ist es nicht weniger beeindruckend. Es wiegt gerade einmal ein Kilogramm, bietet aber eine 256 Gigabyte fassende SSD und einen Intel Core i7-Chip. Hinzu kommt ein berührungsempfindliches Full-HD-Display. In dieser Variante kostet es aktuell im Online-Handel etwa 1.400 Euro.

Verarbeitung

Das kompakte Notebook besteht fast vollständig aus robustem und dennoch leichtem Aluminium. Ein Blick auf die Waage verrät: Mit einem Gewicht von 1,03 Kilogramm ist das Acer Aspire S7-191-73514G25ass, so die Acer-interne Bezeichnung des Modells, ein ultramobiler elektronischer Alltagsbegleiter. Alternativ gibt es das Notebook, mit leicht verändertem Gehäuse und Anschlüssen, auch als 13-Zoll-Variante. 

Man muss lange suchen, um Verarbeitungsmängel oder auch nur Auffälligkeiten zu finden. Keine störenden Spaltmaße trüben das Bild, nichts klappert. Das S7 ruht trotz seines Fliegengewichts wie ein Fels auf dem Schreibtisch. Wieder muss Apples erfolgreiches MacBook Air für einen Vergleich herhalten, denn zusammen mit dem Acer S7 bildet es das neue Spitzenteam bei der Verarbeitung. Doch das Testgerät hat weit mehr Ausstattungsdetails zu bieten als die Konkurrenz aus Cupertino.

Ausstattung

Da wären zunächst einmal zwei USB-3.0-Schnittstellen, die Acer jeweils rechts und links am Gehäuse unterbringt. Über den rechten Anschluss lassen sich USB-Geräte auch dann laden, wenn der Notebook-Deckel geschlossen ist - praktisch. Rechts finden sich außerdem noch ein kombinierter Mikrofon/Kopfhöreranschluss sowie ein MicroSD-Kartenslot. Letzterer ist ein wenig ungewöhnlich. Für einen Schacht in Normalgröße fanden die Konstrukteure offenbar keinen Platz mehr am Gehäuse.

Acer S7-191 im Test

  • Bild 1 von 8
  • Bild 2 von 8
  • Bild 3 von 8
  • Bild 4 von 8
  • Bild 5 von 8
  • Bild 6 von 8
  • Bild 7 von 8
  • Bild 8 von 8

Links verbaut Acer lediglich die zierliche Anschlussbuchse für das leider nicht ganz so zierliche Netzteil (330 Gramm). Auch der Ein- und Aus-Schalter findet sich hier in Form eines schmalen Buttons. Am oberen Deckel geben zwei kleine LEDs Auskunft über den Betriebsstatus des kompakten Notebooks. Den Mini-HDMI-Ausgang positioniert Acer an der Rückseite des S7. Damit ist er praxistauglich und gut zugänglich. Kabelwirrwarr wird vermieden, weil ein HDMI-Kabel direkt nach hinten verlegt werden kann. Zur weiteren Ausstattung zählen unter anderem eine Webcam auf der Vorderseite sowie gut klingende Stereo-Lautsprecher auf der Unterseite. Zur Klangverbesserung kommen Dolby-Technologien zum Einsatz.

Im Testgerät steckt der Intel-Prozessor Core i7-3517U mit einer Standard-Taktfrequenz von 1,90 Gigahertz sowie vier Gigabyte RAM. Die Kapazität der Flash-Festplatte beträgt vergleichsweise üppige 256 Gigabyte. Alternativ gibt es das Acer-Notebook auch mit einem Intel Core i5-Prozessor und 128 Gigabyte Flash-Speicher. Für die Grafikausgabe ist stets Intels HD Graphics 4000 zuständig. Auf ein optisches Laufwerk müssen Käufer bauartbedingt verzichten. 

Lieferumfang

Auch wenn der Karton des Acer S7 recht kompakt ausfällt, ist er dennoch gut gefüllt. Neben dem Notebook und diversen Schnellstartanleitungen legt Acer etwa auch noch eine praktische Schutztasche aus Kunstleder bei. Als weitere Zugabe findet sich eine brauchbare Bluetooth-Maus im Karton. Und als Krönung spendiert der Hersteller S7-Käufern in vielen Konfigurationen noch einen Zusatzakku mit einer Kapazität von 2.350 Milliamperestunden. Und das obligatorische Putztuch gehört natürlich auch dazu.

Links zum Thema



Forum