Sie sind hier:
 

Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide
Rein in die bunte Netzwerk-Welt

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's Guide von netzwelt. Wir helfen Ihnen bei Ihren ersten Schritten durchs Soziale Netzwerk.

Sich bei Facebook anzumelden ist leicht. Sich dann in dem Gewirr aus Privatsphäre-Einstellungen, Anwendungen, Fotoalben und Freundesanfragen zurechtzufinden, schon ein bisschen schwieriger. Netzwelt hilft Ihnen auf die Sprünge.

Der Facebook Beginner's Guide hilft Ihnen, sich im Sozialen Netzwerk zurechtzufinden.

Sie wollen es also wagen und sich bei Facebook anmelden. In der Tat ist das Soziale Netzwerk ein geeignetes Tool, um mit vielen Menschen rund um den Globus in Kontakt zu bleiben oder zu kommen. Aber auch wenn die Chronik dazu einlädt, sollten Sie Facebook-Chef Mark Zuckerberg und seinem Team nicht gleich Ihr ganzes Leben auf dem Silbertablett servieren. Und obwohl es nicht viel Spaß macht, sollten Sie gleich zu Beginn einen Blick auf Ihre Privatsphäre-Einstellungen werfen. Die folgenden Seiten machen Sie im Handumdrehen zum Facebook-Profi.

Schritt 1: Anmeldung

Die Anmeldung bei Facebook ist kostenlos. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine gültige E-Mail-Adresse. Gleich auf der Startseite des Sozialen Netzwerks finden Sie das Anmelde-Formular. Hier werden Sie aufgefordert, verschiedene persönliche Angaben zu machen. Doch bevor Sie Facebook bereitwillig alle Informationen geben, sollten Sie kurz darüber nachdenken, wie gut Sie gefunden werden wollen und was alles über Sie ins Internet gelangen soll.

Grundsätzlich gilt: Einmal veröffentlicht, immer im Netz. Auch wenn Sie nachträglich Informationen löschen können, werden Details über frühere Arbeitgeber, besuchte Bildungseinrichtungen, Adressen und Telefonnumern noch lange online zu finden sein. Sie sollten also nicht jedes Feld bei der Anmeldung ausfüllen. Geben Sie beispielsweise einfach ein abweichendes Geburtstagsdatum ein, wenn Ihnen diese Information zu privat ist.

Facebook fordert zwar jedes Mitglied dazu auf, einen Klarnamen anzugeben, aber auch hier lässt sich leicht etwas schummeln, indem Sie beispielsweise Spitznamen verwenden, die nur bestimmte Freunde kennen. Wenn Sie nicht ihren korrekten Vor- und Nachnamen angeben, werden Sie aber natürlich auch seltener von Bekannten gefunden und es besteht die Gefahr, dass Facebook Ihr Konto aufgrund des falschen Namens sperrt. Zudem sind Sie auch mit einem Pseudonym nicht anonym bei Facebook unterwegs.

Schritt 2: Profil einrichten

Nach der Anmeldung wollen Sie höchstwahrscheinlich erst einmal Ihr Profil einrichten. Facebook bietet hier einige individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. So besitzt jeder Nutzer neben seinem Profilbild auch ein Titelbild für seine Pinnwand. Hier sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt. Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Wie bereits in puncto persönliche Daten angesprochen, sollten Sie jedoch auch hier kurz darüber nachdenken, in welchem Licht Sie sich auf Facebook präsentieren wollen. Titelbild und Profilfoto lassen sich nämlich nicht auf privat stellen. Diese beiden Bilder werden also immer von allen Nutzern gesehen, selbst wenn Sie nicht mit diesen befreundet sind.

Schritt 3: Freundesliste erstellen

Um die Kommunikation mit Ihren Freunden zu optimieren, können Sie diese in bestimmte Listen einteilen. So lässt sich beispielsweise eine Guppe mit ehemaligen Schulkameraden erstellen. Oder Sie fassen Ihre Arbeitskollegen auf einer Liste zusammen. Dies erleichtert es Ihnen, beispielsweise ein Fotoalbum nur mit einer bestimmten Personengruppe zu teilen. Das Video zeigt, wie Ihnen dies gelingt.

Schritt 4: Privatsphäre sichern

Privatsphäre und Facebook ist ein heikles Thema. Nicht zu unrecht sorgen Funktionen wie die Gesichtserkennung immer wieder für Kritik von Datenschützern. Auch wenn es wenig Spaß bringt, sich durch das Einstellungs-Wirrwarr zu klicken, sollten Sie also einen Blick darauf werfen, was wer von Ihnen im Sozialen Netzwerk sehen kann. Nützliche Unterstützung bietet hier das Firefox Plug-in Facebook Privacy Watcher, das auch im oben stehenden Video erwähnt wird. Herunterladen können Sie das kostenlose Tool an dieser Stelle.

Schritt 5: Fotoalbum einrichten

Facebook ist besonders gut zum Teilen von Fotos geeignet. Mit wenigen Klicks können Sie eine Auswahl Ihrer Lieblingsbilder hochladen und anderen Nutzern des Netzwerks zur Verfügung stellen. Auf "Öffentlich" sollten Sie Ihre Bildergalerien allerdings nicht stellen, sondern eher nur Freunden zur Einsicht bieten. Diese Einstellung können Sie direkt am Fotoalbum vornehmen. Das Video zeigt, wie dies gelingt.

Schritt 6: Veranstaltung erstellen

Auch wenn Sie eine Party oder andere Veranstaltung planen, ist das Soziale Netzwerk die richtige Anlaufstelle. Jeder Nutzer kann eine Veranstaltung erstellen und gleich Ort sowie Beginn des Ereignis eintragen. Wenn gewünscht, lassen sich diese Informationen noch mit einer individuellen Beschreibung und einem Bild ergänzen.

Sie sollten jedoch aufpassen, dass Sie nicht gleich ganz Facebook einladen und demnächst zur Schlagzeile werden. Das Video zeigt, wie Sie nur ganz bestimmte Personen über Ihre Veranstaltung unterrichten.

Schritt 7: Gruppe erstellen

Neben Veranstaltungen können Sie andere Facebook-Mitglieder auch zu einer selbst erstellten Gruppe einladen. Ein nützliches Tool zur Absprache. Auf diese Weise ist es ein Leichtes, gemeinsame Partys zu planen oder auch immer wiederkehrende Veranstaltungen zu organisieren. Derjenige, der die Gruppe erstellt, ist gleichzeitig der Administrator, der die Mitglieder einlädt. Bei dieser Funktion gibt es zudem die Möglichkeit, die Gruppe komplett geheim zu lassen, sodass ausschließlich die Mitglieder sehen, wer in selbiger ist und was darin passiert.

Schritt 8: Facebook-Account löschen

Wer von den ersten Tagen oder auch nur Stunden Facebook nicht überzeugt ist, kann seinen Account natürlich auch wieder löschen. Ihnen stehen zwei Optionen zur Auswahl: deaktivieren oder komplett löschen. Nach einer Deaktivierung können Sie sich weiterhin mit Ihren Nutzerdaten bei Facebook anmelden und das Konto reaktivieren. Sobald Sie Ihr Konto deaktiviert haben, ist Ihr Profil für andere Personen allerdings nicht mehr sichtbar. Komplett löschen können Sie Ihren Account unter diesem Link. Nach zwei Wochen ist Ihr Konto dann tatsächlich nicht mehr reaktivierbar.

Haben Sie noch Fragen zu Facebook, die hier nicht beantwortet wurden? Dann posten Sie sie einfach unter diesen Artikel oder schauen in unserem Hilfebereicht So geht's vorbei.

Kommentare zu diesem Artikel

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's Guide von netzwelt. Wir helfen Ihnen bei Ihren ersten Schritten durchs Soziale Netzwerk.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Herbert Warsen schrieb Uhr
    AW: Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide

    Ich war 8 Wochen krank, nun kann ich mich bei Facebook nicht mehr anmelden, wo?
  • Annelore schrieb Uhr
    AW: Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide

    Ganz herzlichen Dank!!!!! Das hat funktioniert!! Ich war wirklich schon verzweifelt!
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide

    Eventuell wurde ja der Zoom-Faktor verstellt. Halte mal STRG gedrückt und klick dann auf "0" (Die Null, oben in der Zahlenreihe, links vom "ß"). Dadurch wird der Zoom wieder auf den Standard-Wert zurückgesetzt. Ansonsten könntest Du, wenn Du STRG gedrückt hältst, mit dem Scrollrad auf Deiner Maus die Größe verändern.
  • Annelore schrieb Uhr
    AW: Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide

    Ich benutze Firefox und windows 8. Es lief aber vorgestern noch alles problemlos!
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide

    ... mein Facebookbildschirm so klein ... Nein, Facebook ist nicht radikal kleiner geworden - Du greifst wahrscheinlich über den PC, über einen Browser auf Facebook zu? In dem Fall hast Du vielleicht den Zoomfaktor verstellt oder die Schriftgröße geändert? Könntest mal schreiben, welchen Browser Du hast.
  • Annelore schrieb Uhr
    AW: Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide

    Seit gestern ist mein Facebookbildschirm so klein, ich kann nichts mehr benutzen/ lesen. Kann mir irgendjemand helfen?? Hängt dies mit dem neuen Design zusammen?
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide

    ... Account richtig löscht ... Danke für den Hinweis. Annika setzt sich derzeit mit dem Thema auseinander, allerdings ist das ganze System leider nicht so durchsichtig, wie die Deaktivierung. Es macht zwar den Anschein, dass man über diesen Link: www.facebook.com/login/reauth.php?next=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fhelp%2Fdelete_account seinen Account komplett und unwiederherstellbar löschen kann. Ob man da allerdings eine Lösch-Garantie oder irgendwas vergleichbares von Facebook erhält, müsste erstmal überprüft werden. Hinweis: Die Löschung wird anscheinend erst 14 Tage nach Beantragung der Löschung wirklich aktiv. Wer sich im Zeitraum der Löschung nochmal einloggt, der unterbricht den Lösch-Vorgang und muss diesen ggf. erneut einleiten.
  • Ruth1985 schrieb Uhr
    AW: Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide

    Und wieso erklärt ihr nicht, wie man seinen Account richtig löscht. Dies ist ja inzwischen auch möglich.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
37236
Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide
Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide
Netzwelt hat alle wichtigen Infos für Ihren Facebook-Start zusammengetragen.
http://www.netzwelt.de/news/95139-erste-schritte-facebook-beginner-s-guide.html
2013-02-15 16:10:39
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2013/facebook-beginners-guide-hilft-ihnen-sozialen-netzwerk-zurechtzufinden-bild-netzwelt-17987.jpg
News
Erste Schritte: Facebook - Beginner's Guide
Werbung
iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

16GB, Spacegrau
bei
ab 875,00 Euro
oder
das "normale" Apple iPhone 6