Sie sind hier:
  • Sicherheit
  • Fünf Tipps: So erstellen Sie ein sicheres Passwort
 

Fünf Tipps: So erstellen Sie ein sicheres Passwort Passwort-Guide

SHARES

Viele Accounts benötigen auch viele verschiedene sichere Passwörter. Netzwelt hat ein paar Tipps zusammengestellt, die dabei helfen, welche zu erstellen, die gleichzeitig leicht zu merken sind.

Wer sich heutzutage im Internet bewegt, der nutzt viele verschiedene Onlinedienste mit unterschiedlichen Accounts. Für diese immer sichere und gut merkbare Passwörter zu kreieren, kann mitunter schwierig sein. Netzwelt hat ein paar Tipps zusammengetragen, die bei dem Unterfangen helfen sollen.

Ein sicheres Passwort zu finden, kann ganz einfach sein. (Quelle: sxc.hu)

Egal ob Facebook, Twitter, Google Plus oder PayPal: All diese Dienste benötigen einen mit einem Passwort gesicherten Account. Diese Maßnahme schützt natürlich davor, dass die Dienste nicht unrechtmäßig von jemand Drittem verwendet werden können. Besonders wichtig sind Passwörter bei E-Mail-Clients oder beim Online-Banking.

Jedoch ist nicht jedes Passwort gleich sicher und das eine kann schneller geknackt werden als das andere. Die folgenden Tipps sollen dabei helfen, ihre Accounts sicherer zu machen, ohne dabei ellenlange Passwörter vorzuschlagen, die sich niemand merken kann.

Tipp 1: Verschiedene Passwörter

Der erste Tipp ist eigentlich ein recht naheliegender: Verwenden Sie niemals ein Universal-Passwort für mehrere Accounts. Ist dieses einmal geknackt oder beispielsweise per Phishing erbeutet worden, haben Hacker direkt Zugriff auf mehrere von Ihnen verwendete Dienste. Die meisten Nutzer wissen, dass die Verwendung eines einzelnen Passworts erhebliche Risiken mit sich bringt, dennoch verzichten viele aus Bequemlichkeit auf verschiedene Zugangsdaten.

Wer sich dennoch lieber nur ein einziges Passwort merken möchte, der kann auf Dienste wie 1PasswordLastPass oder KeePass zurückgreifen. Mit diesen Passwort-Managern verschließt der Nutzer seine Zugangsdaten in einem Safe, der nur mit einem Zugangscode geöffnet werden kann. Natürlich ist auch dies nicht die beste Lösung, da auch dieser Code geknackt oder gestohlen werden kann. Am besten sind Passwörter und Zugangsdaten im Kopf aufgehoben.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Stephan Porada
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.