Sie sind hier:
 

Sony Xperia Tablet Z im Kurztest
Flaches und robustes Android-Tablet

von Michael Knott Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Auf dem Mobile World Congress konnte netzwelt das Sony Xperia Tablet Z kurz testen. Erster Eindruck: Sony schafft endlich den Spagat zwischen hochwertigem Gehäuse und leistungsfähigem Inneren.

Sony präsentiert das Xperia Tablet Z auf dem MWC in Barcelona nicht zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Aufmerksamkeit gebührt ihm dennoch. Denn mit dem sehr dünnen Android-Tablet hat der japanische Hersteller einen konkurrenzfähigen Flachcomputer am Start, der durch einige Besonderheiten punkten kann.

Am heutigen Montag, den 25. Februar gab Sony die offiziellen Preise und Verfügbarkeit des Xperia Tablet Z für den deutschen Markt bekannt, nachdem es bereits im Januar offiziell für den japanischen Markt vorgestellt wurde. Zum Preis von knapp 500 Euro wird es das Xperia Tablet Z in Deutschland zu kaufen geben. Dabei handelt es sich um die reine WLAN-Variante mit 16 Gigabyte internem Speicher. Für 549 Euro stecken 32 Gigabyte Flash-Kapazität im Sony-Tablet. Für die LTE-Variante mit schnellem Mobilfunkmodem verlangt Sony 639 Euro. Hier gelangen Sie zur ausführlichen Auflistung der verbauten technischen Komponenten.

So fühlt es sich an

Sehr leicht, dennoch hochwertig: Sony schafft beim Xperia Tablet Z den Spagat, an dem in der Vergangenheit andere Geräte, auch Sony-Tablets, immer wieder scheiterten. Mit einem Gewicht von unter 500 Gramm ist das Xperia-Tablet ein echtes Fliegengewicht. Die Angst, das teure Tablet zu beschädigen, ist jedoch unbegründet. Das Gehäuse lässt sich auch unter erhöhtem Kraftaufwand kaum verbiegen. Es gibt zwar leicht nach, aber längst nicht so stark wie etwa zuletzt beim Lenovo IdeaTab Lynx der Fall.

Ein weiterer Beweis der robusten Konstruktion ist die Tatsache, dass das Xperia-Tablet staub- und spritzwassergeschützt ist. Ein kurzes Bad unter dem Wasserhahn sollte der verbauten Technik also keinerlei Schaden zufügen. Vorausgesetzt, der Besitzer vergisst nicht die etwas lieblos angebrachten Abdeckungen für den Speicherkartenschacht zu schließen. Der Kopfhöreranschluss liegt zwar ebenfalls offen, ist aber im Inneren vor dem Eindringen von Wasser geschützt. Alle vier Ecken des Xperia Tablet Z rundet Sony zudem ab, sodass es wirklich angenehm in den Händen liegt.

Über Design lässt sich bekanntlich vorzüglich streiten. Mit Sicherheit lässt sich aber sagen: Wem das Sony-Smartphone Xperia Z gefällt, wird auch das neue Tablet mögen. Es finden sich viele Gemeinsamkeiten, wie etwa der markante und gut ertastbare, metallische Einschaltknopf an der Gehäuseseite.

Erster Eindruck von Leistung und Display

Im neuen Tablet-Flaggschiff von Sony steckt ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,5 Gigahertz. Im kurzen Test von netzwelt hatte dieser keinerlei erkennbare Leistungsschwäche. Im Gegenteil: Wie bei anderen aktuellen Hochpreis-Tablets mit Android gibt es keinerlei Verzögerungen beim Aufrufen von Apps oder beim Durchblättern der Startbildschirme.

Sony Xperia Tablet Z im Kurztest

Zurück XXL Bild 1 von 4 Weiter Bild 1 von 4
Sieht gut aus und fühlt sich gut an: Das Sony Xperia Tablet Z hinterlässt einen ordentlichen ersten Eindruck. (Bild: netzwelt)

Das Display mit einer Bildschirmdiagonalen von 10,1 Zoll (25,7 Zentimeter) und einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten strahlte selbst unter dem gleißend hellen Messelicht noch überaus hell. Ein gutes Indiz dafür, dass man das Xperia Tablet Z auch unter freiem Himmel einsetzen kann. Leider spiegelt die Anzeige stark. Dank des verbauten IPS-Panels fallen die Blickwinkel sehr hoch aus. Zu nennenswerten Farbverfälschungen kommt es erst bei unnatürlich schrägen Blickwinkeln.

Netzwelt meint

Wie machen keinen Hehl daraus: Die Vorgänger-Tablets von Sony punkteten zwar durch eine gewisse Eigenständigkeit beim Gehäusedesign, fielen aber spätestens bei den verwendeten Materialien unten durch. Das Xperia Tablet Z hingegen ist ein anderes Kaliber - hochwertig verarbeitet, sehr leicht und dennoch robust. Zusammen mit dem Smartphone Xperia Z bildet es ein starkes Team. Wie es sich über einen längeren Zeitraum schlägt, muss jedoch erst ein ausführlicher Einzeltest zeigen.

Weitere Neuigkeiten vom MWC in Barcelona finden Sie an dieser Stelle auf netzwelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Auf dem Mobile World Congress konnte netzwelt das Sony Xperia Tablet Z kurz testen. Erster Eindruck: Sony schafft endlich den Spagat zwischen hochwertigem Gehäuse und leistungsfähigem Inneren.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
37208
Sony Xperia Tablet Z im Kurztest
Sony Xperia Tablet Z im Kurztest
Sony hat auf dem MWC in Barcelona das Xperia Tablet Z im Gepäck. Netzwelt konnte das Edel-Tablet ausprobieren.
http://www.netzwelt.de/news/95105-sony-xperia-tablet-z-kurztest.html
2013-02-25 18:38:01
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/gallery/2013/5697/46434.jpg
News
Sony Xperia Tablet Z im Kurztest