Sie sind hier:
 

Besser als OLED: Foscher entwickeln neue günstige Displaytechnik Einsatz im nächsten iPad?

SHARES

Forscher der Keio Universität haben eine neue Displaytechnik entwickelt, die OLED-Bildschirmen den Rang ablaufen soll. Auch Apple signalisierte offenbar bereits Interesse.

Forscher haben eine neue Bildschirmtechnik entwickelt, die eine bessere Darstellung als OLED-Displays gewährleisten soll. Dabei handelt es sich um einen dünnen Film, der sich auf herkömmliche LCD-Bildschirme legen lässt. Angeblich ist auch Apple am Einsatz der Technik interessiert.

Der neue Film wird aus dem gleichen Material wie Plastikflaschen hergestellt. (Quelle: sxc.hu)

In der Welt der Displaytechnik gelten OLED-Bildschirme momentan als Maß aller Dinge. Zum Einsatz kommen sie nicht nur in Smartphones und Tablets, sondern auch in großen Bildschirmen wie bei Fernsehern. So präsentierten unter anderem LG und Samsung große 55-Zoll-TV-Geräte mit OLED-Screen auf der letzten CES und IFA.

Neuer Film

Japanische Forscher des Photonics Research Institute der Keio Universität in Tokio haben nun allerdings einen speziellen Film entwickelt, der sich über gewöhnliche LCD-Bildschirme legen lässt und die Bildqualität massiv verbessern soll. Die dadurch erreichbare detailgetreue und helle Darstellung soll den hohen Kontrast der OLED-Bildschirme angeblich noch übersteigen. Dies berichtet das japanische Smartphone-Blog Datacider unter Berufung auf die japanische Tageszeitung Nihon Keizai Shinbun (Nikkei).

Wie das Bild oben verdeutlicht, soll es der Film ermöglichen, selbst beim Betrachten durch eine Sonnenbrille ein helles und scharfes Bild zu erkennen. Die Qualität der Darstellung hänge zudem nicht vom Blickwinkel des Betrachters ab. Besonders ist auch das Material, aus dem der Film gewonnen wird. Dabei handelt es sich um Harz, aus dem auch Plastikflaschen hergestellt werden. Da dieses Rohmaterial sehr günstig ist, könnte ein flächendeckender Einsatz dieser Technik auch die Kosten in der Produktion senken.

Einsatz in Apple-Geräten?

Einige Displayhersteller sollen bereits die Anwendung des Films beschlossen haben. Wie Nikkei erfahren hat, signalisiert auch Apple Interesse an der Technik. Die Massenproduktion startet in Kooperation mit dem Unternehmen Toyobo bereits im April.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Besser als OLED: Foscher entwickeln neue günstige Displaytechnik" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

3 Kommentare

  • Mentor501 schrieb Uhr
    AW: Besser als OLED: Foscher entwickeln neue günstige Displaytechnik

    Diese Folien sind keineswegs neu und es ist für eine solche Lösung technisch unmöglich OLED auch nur gefährlich zu werden, zudem die Folie genausogut für OLED Bildschirme angewendet werden könnten. Das Hauptproblem mit solchen Lösungen und vor allem dieser Lösung im speziellen ist, dass Monitore speziell dafür gebaut und abgestimmt werden müssen. Auch ist fraglich ob die Farben beim kalibrieren mit solch einer Folie noch ein lineares Verhalten an den Tag legen, ... ich bezweifle es. Im Endeffekt könnte man also vielleicht den Kontrast verbessern, aber das Farbraumproblem dürfte mehr als nur subtiler Hintergedanke sein.
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Besser als OLED: Foscher entwickeln neue günstige Displaytechnik

    Da kann man jetzt natürlich wunderbar streiten, wie der Begriff Technik überhaupt definiert wird. Ich würde sagen, wenn jemand ein bereits bestehendes Produkt nimmt und es mit einem Anbau oder ähnlichem effektiver und besser macht, dann hat derjenige eine neue Technik angewandt bzw. entwickelt.
  • Tancho schrieb Uhr
    AW: Besser als OLED: Foscher entwickeln neue günstige Displaytechnik

    Das ist doch dann keine neue Displaytechnik, sondern wieder mal eine Verbesserung des LCD. OLED braucht noch eine Weile, wird LCD aber sicher irgendwann ablösen.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autorin
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by