Sie sind hier:
 

QNAP TS-269L: TV-Sendungen mit dem NAS aufnehmen DVB-T aufzeichnen und weiterleiten

SHARES

Das NAS als TV-Zentrale: QNAPs Firmware für Netzwerkspeicher unterstützt mittlerweile auch die Aufnahme von Fernsehsendungen. Per HDMI-Anschluss wird aus dem NAS-System TS-269L sogar ein kleiner Media Player. Leider sind die Anwendungen nicht miteinander verzahnt.

Netzwerkspeicher sind mehr als reine Datenzentralen: Einige Hersteller rüsten ihre Systeme auch mit einer TV-Aufnahmefunktion aus. Mit dem TS-269L von QNAP wird aus dem NAS sogar ein kleiner Media Player. Leider sind die Funktionen nicht miteinander verknüpft.

Netzwerkspeicher und Media Player werden immer mehr zu Konkurrenten im Heimnetzwerk. Deutlich wird das unter anderem bei TV-Funktionen, mit denen einige Hersteller ihre NAS-Systeme nachrüsten. Hinzu kommen eingebaute HDMI-Schnittstellen, über die Videomaterial aus dem Internet oder Netzwerk direkt an den Fernseher weitergegeben wird. So wird das NAS zur Fernsehstation im Wohnzimmer.

Netzwelt hat sich die TV-Funktionen von vier Netzwerkspeichern näher angeschaut. Die Testreihe beginnt mit dem rund 400 Euro teuren TS-269L von QNAP mit zwei Festplatteneinschüben. Aktuell wird die Weitergabe von Signalen per HDMI erst bei der kompletten NAS TS-x69-Serie ab der Firmware 3.8.1 unterstützt. Auch der DVB-T-Empfang ist erst ab dieser Software-Version möglich. Die Firmware ist aber auch für andere NAS-Systeme jenseits der TS-x69-Serie erhältlich.

QNAP TS-269L: Mit Software-Erweiterungen wird der Netzwerkspeicher zum Media Player und zur TV Station.

Erweiterung TV Station

Für den DVB-T-Empfang ist die Erweiterung TV-Station zuständig, die über die Software-Plattform QPKG von QNAP installiert werden kann. Voraussetzung für den TV-Empfang ist ein kompatibler DVB-T-USB-Stick sowie der Internet Explorer in der 32Bit-Variante, Firefox oder Chrome. Eine Kompatibilitätsliste an DVB-T-Empfängern hat QNAP hier veröffentlicht. Für den Test stellte uns der Hersteller den TV-Tuner WinTV Nova TD von Hauppauge zur Verfügung.

Nach Installation der TV Station steht ein Eintrag auf der Benutzeroberfläche zum Schnellstart der Erweiterung zur Verfügung. Das Abspielen von DVB-T-Inhalten wird über ein Plug-in des kostenfreien VLC-Players gelöst. Dieses wird entweder nachinstalliert oder der VLC Player muss komplett neu aufgespielt werden. Im Test mit Firefox aktiviert man das Plug-in bereits bei der Installation, eine Deaktivierung ist wie üblich in den Erweiterungseinstellungen möglich.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "QNAP TS-269L: TV-Sendungen mit dem NAS aufnehmen" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Alexander Zollondz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by