4,2-Zoll-Display, Dual-Core-Prozessor

BlackBerry Z10: Touchscreen-Smartphone mit BlackBerry 10 enthüllt

Mit dem BlackBerry Z10 will der angeschlagene Handyhersteller BlackBerry zurück in die Erfolgsspur gelangen. Das Touchscreen-Smartphone mit dem neuen Handy-OS BlackBerry 10 kommt in Deutschland Mitte Februar in den Handel und ermöglicht dabei dank 4G-Unterstützung unter anderem das mobile Surfen mit Highspeed.

?
?

Das Z10 ist das erste BlackBerry 10-Smartphone. (Bild: netzwelt)
Das Z10 ist das erste BlackBerry 10-Smartphone. (Bild: netzwelt)
Werbung

Im Rahmen der Vorstellung seines neuen Handy-OS BlackBerry 10 (BB10) hat der kanadische Handyhersteller BlackBerry auch die ersten Endgeräte mit der Plattform enthüllt. Das Vorzeigemodell der BB10-Serie ist dabei das Z10. Anders als die meisten BlackBerry-Handys verfügt es nicht über eine physikalische Tastatur, sondern wird komplett über den Touchscreen gesteuert.

Optisch ähnelt das Modell stark den Entwicklergeräten BlackBerry DevAlpha A und DevAlpha B. Auch die Hardware-Ausstattung kommt den beiden Vorseriengeräten sehr nahe. Das Z10 wird von einem 1,5 Gigahertz starken Dual-Core-Prozessor angetrieben, dem zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher misst 16 Gigabyte und lässt sich bei Bedarf per Speicherkarte erweitern. Das Display misst in der Diagonalen 4,2 Zoll und löst in HD (1.280 x 768 Pixel) auf.

Z10 kommt mit LTE-Unterstützung nach Deutschland

Hochauflösend sind auch die verbauten Kameras. Das rückseitige Modell löst mit acht, die Frontkamera mit zwei Megapixeln auf. Videos zeichnet die 8-Megapixel-Kamera in Full-HD auf, Videochats über die Frontkamera sind maximal in HD möglich. Der wechselbare Akku bietet eine Kapazität von 1.800 Milliamperestunden.

Mit an Bord ist auch die Unterstützung für den Nahfunkstandard NFC sowie den neuen Mobilfunkstandard LTE. Unterstützt werden dabei die 4G-Netze aller drei deutschen LTE-Anbieter. Allerdings nicht vollständig, es fehlt die Unterstützung für die 800 Megahertz-Frequenz.

Erhältlich ist das Modell zunächst in Großbritannien. In Deutschland wird das BlackBerry Z10 erst Mitte Februar erscheinen. Dann will unter anderem der Netzbetreiber Vodafone das Gerät anbieten. Der Listenpreis für das Modell liegt bei rund 500 Euro.

Mehr zum Thema »

Testbericht: BlackBerry Z10

BlackBerry Z10
Bestes Angebot bei:
Amazon.de
für 220.00
BlackBerry Z10 im Test

Ein BlackBerry ohne Tastatur? Lässt sich darauf noch schnell schreiben und kann BlackBerry überhaupt reine Touchscreen-Smartphones bauen, ohne sich zu blamieren? Der ausführliche Testbericht zum BlackBerry Z10 gibt Antworten. ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen