Designkonzept

Gadget-Globus: Die wandelbare E-Ink-Tastatur

Die Designer Maxim Mezentsev und Aleksander Suhih haben eine Tastatur entworfen, auf der Nutzer anstelle gewöhnlicher Tasten auf kleinen E-Ink-Displays tippen. Der Vorteil: Die Belegung der Tasten lässt sich so je nach Einsatzszenario variieren.

?
?

Die E-Paper-Tasten von E-Inky wechseln ihre Belegung je nach Programm. (Bild: Yanko Design/Maxim Mezentsev & Aleksander Suhih)
Die E-Paper-Tasten von E-Inky wechseln ihre Belegung je nach Programm. (Bild: Yanko Design/Maxim Mezentsev & Aleksander Suhih)
Werbung

Auf dem Portal Yanko Design veröffentlichen ambitionierte Designer immer wieder interessante Produktkonzepte. Zuletzt sorgte Almasov Aibek für Aufmerksamkeit mit seinem ungewöhnlichen Entwurf eines Mac Pro

Anzeige

E-Ink-Keyboard

Auch diesmal erinnert das aktuelle Designkonzept an ein Apple-Produkt. Genauer gesagt an das Apple Wireless Keyboard. Auf den ersten Blick ist zwischen der bekannten kabellosen Tastatur und der Designstudie von Maxim Mezentsev und Aleksander Suhih kaum ein Unterschied zu erkennen. Die Belegung der einzelnen Tasten ist jedoch das, was bei dem Projekt E-inkey hellhörig werden lässt.

Die Designer statten ihre Vision eines Apple-Keyboards mit E-Ink-Tasten aus, die sich entsprechend dem aktuell genutzten Programm verändern. So würden beispielsweise bei der Verwendung von Microsoft Office Spezialtasten wie Blocksatz oder Schriftart-Änderung auftauchen. Wechselt der Anwender dann in ein anderes Programm, zum Beispiel Adobe Photoshop, würde sich die Tastenbelegung wieder entsprechend ändern. 

E-Paper-Tasten

Die Konstruktion von Mezentsev und Suhih sieht vor, die Tasten mit einer dünnen Schicht E-Paper zu belegen und diese wiederum durch ein transparentes Plastik - ähnlich dem, das bereits bei E-Readern zum Einsatz kommt - vor allzu starkem Druck zu schützen.

Wie bei allen Projekten auf Yanko Design ist jedoch unklar, ob das Konzept jemals Realität werden wird. Weitere Artikel aus dem Bereich Gadget-Globus finden Sie hier auf netzwelt

So stellen sich die beiden Designer ihre E-Ink-Tastatur vor. (Bild: Yanko Design/Maxim Mezentsev & Aleksander Suhih)
So stellen sich die beiden Designer ihre E-Ink-Tastatur vor. (Bild: Yanko Design/Maxim Mezentsev & Aleksander Suhih)

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

So geht's Erste Schritte Facebook - Beginner's Guide

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's...

Asus Im Kurztest Asus PadFone Infinity

Asus bleibt seinem Konzept treu, verfeinert es sogar: Auf dem Mobile World Congress in Barcelona konnte netzwelt das Asus PadFone Infinity einem...



Forum