Sie sind hier:
 

Office 2013: Microsofts Bürosoftware ab sofort erhältlich Preise beginnen ab 99 Euro

SHARES

Interessierte können ab sofort das neue Office bestellen. Während die Abo-Variante 99 Euro im Jahr kostet, ist die Professional-Version mehr als fünfmal so teuer.

Das neue Microsoft Office ist ab sofort erhältlich. Die Abo-Version Office 365 Home Premium kostet 99 Euro im Jahr, die Professional-Variante von Office 2013 539 Euro. Deutlich wird: Wer das Büropaket ohnehin nicht mehr als fünf Jahre nutzt, spart mit Office 365 Geld im Vergleich zur teuersten Desktop-Version und erhält am meisten Funktionen.

Pünktlich zum Start der neuen Office-Version sind die neuen Varianten des Bürosoftware-Pakets bestellbar. Wie bekannt, können Anwender zwischen vier verschiedenen Versionen wählen: der Abo-Variante Office 365 Home Premium sowie den Desktop-Versionen Office Home and Student 2013, Office Home and Business 2013 und Office Professional 2013.

Die Abo-Variante kostet 99 Euro im Jahr und umfasst Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher, Access, Skydrive mit insgesamt 27 Gigabyte Gratisspeicher und Skype mit 60 Gesprächsminuten pro Monat in über 40 Länder. Darüber hinaus erhalten Nutzer immer die aktuellsten Software-Updates und können Office on Demand nutzen. Dieser Service ermöglicht die Nutzung des Büropakets im Stream auf einem Rechner, auf dem Office nicht installiert ist.

Office 365 Home Premium kann auf fünf PCs und Macs installiert werden. Auf dem Mac stehen allerdings OneNote, Publisher und Access nicht zur Verfügung. Als Ersatz lässt sich zumindest für OneNote die entsprechende Web-App von Office nutzen. Die Suite ist auch in Business-Varianten und einer reduzierten Ausgabe für Studenten erhältlich. Einen Überblick liefert diese Seite von Microsoft.

Über seinen Twitter-Kanal bewirbt Microsoft das neue Office. (Quelle: twitter.com/office)

Touch-optimiert und Cloud-fähig

Die Office Home and Student-Variante der neuen Bürosoftware kostet 139 Euro und beinhaltet Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Das gilt auch für die Office Home and Business-Version, die 269 Euro kostet, aber dafür auch Outlook enthält. Für die Office Professional 2013-Version werden 539 Euro fällig, zusätzlich zu Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook sind in dieser Version auch Publisher und Access mit dabei. Außerdem darf diese Fassung auch kommerziell genutzt werden. Die Desktop-Varianten gestatten nur eine Installation. Als Einzelprogramme kosten die neuen Office-Produkte jeweils 135 Euro.

Das neue Office integriert unter anderem den Cloud-Speicher Skydrive von Microsoft und ist optimiert auf die Bedienung per Touchscreen. Daneben sind die Einzelprogramme aufgefrischt worden: Outlook ist jetzt etwa mit Facebook und Skype verknüpft, OpenOffice-Dokumente kann man nun auch mit Word öffnen. Das neue Office kann weiterhin auch gratis einen Monat lang getestet werden.

Einen Kurztest des neuen Büropakets von Microsoft finden Sie hier auf netzwelt.

Anzeige: Microsoft Office bei Amazon.de bestellen

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Alexander Zollondz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Ähnliche Themen