Filigranes Geduldsspiel

Im Kurztest: Hundreds

Beim Zerdrücken von Luftpolsterfolie stellt jedes "Plopp" einen kleinen Glücksmoment dar. Sobald es allerdings im iOS-Spielchen "Hundreds" zu ploppen beginnt, ist Schluss mit lustig: Jede zerplatzte Digital-Blase bedeutet "Game Over". Spieler mit wenig Ehrgeiz und niedriger Frusttoleranz sollten daher lieber die Finger von der kniffligen Geschicklichkeitsübung lassen ...

?
?

Hundreds: Im Kurztest - Minimalistische Optik, maximale Herausforderung: "Hundreds" verlangt iOS-Spielern viel Geduld und Fingerspitzengefühl ab. (Bild: Semi Secret Software)
Minimalistische Optik, maximale Herausforderung: "Hundreds" verlangt iOS-Spielern viel Geduld und Fingerspitzengefühl ab. (Bild: Semi Secret Software)

Was einfach anfängt, steigert sich langsam, aber stetig zu einer echten Herausforderung: Über das iPhone- oder iPad-Display wabert vor grauem Hintergrund eine unterschiedliche Anzahl ebenso grauer Blasen mit einer "Null" in der Mitte. Ziel ist es, diese per Fingertipp so lange aufzupumpen, bis eine Gesamtpunktezahl von 100 erreicht ist.

Werbung

Es empfiehlt sich eine behutsame Vorgehensweise, da die filigranen Gebilde naturgemäß empfindlich sind: Kollidieren sie während des Wachstums mit einem Hindernis, erstrahlt der Bildschirm in knalligem Rot und die Partie ist verloren. Mit zunehmendem Spielverlauf werden weitere Elemente wie frei bewegliche Stopper eingeführt, die dazu dienen, andere Objekte zu entschleunigen oder rotierende Sägeblätter fernzuhalten. Eisblöcke frieren indes kollidierende Objekte ein - und schützen sie dadurch. Allerdings kostet das Auftauen Punkte.

Video: Hundreds

Zwischen den insgesamt 100 Levels erscheinen immer wieder kryptische Rätsel, die offenbar Hinweise auf die geeignete Vorgehensweise geben sollen. Allerdings sind die einzelnen Spieletappen mit ein wenig Fingerspitzengefühl, viel Geduld und einer bestimmten Hartnäckigkeit auch ohne Hilfe zu bewältigen.

Hundreds: Im Kurztest

  • Bild 1 von 11
  • Bild 2 von 11
  • Bild 3 von 11
  • Bild 4 von 11
  • Bild 5 von 11
  • Bild 6 von 11
  • Bild 7 von 11
  • Bild 8 von 11
  • Bild 9 von 11
  • Bild 10 von 11
  • Bild 11 von 11

Grafisch besticht "Hundreds" durch klare Linien und eine minimalistische Farbgebung. Auf die Dauer mutet das ein wenig öde an, für ein paar Runden zwischendurch ist die unaufgeregte Optik aber genau richtig. Auf den einschläfernden Sound kann man allerdings getrost verzichten.

Datenblatt

Hundreds
SpielnameHundreds
HerstellerSemi Secret Software
VertriebSemi Secret Software
GenreGeschicklichkeit
Erhältlich ab07.01.2013
Preisca. 5 Euro
EAN Code 
SchwierigkeitFür Anfänger
Alternull
Multiplayernein
Sonstiges 
Bewertung Grafikbefriedigend
Bewertung Steuerungsehr gut
Bewertung Soundausreichend
Bewertung Spielspasssehr gut
Bewertung Gesamtsehr gut
SystemiPhone/iPod/iPad

Nachricht bereitgestellt von teleschau - der mediendienst

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

DSL AVM Neue Fritz!Box 3390 mit schnellem Dualband-WLAN

Die Fritz!Box 3390 spannt zwei Funkbänder mit bis zu 450 Megabit pro Sekunde parallel auf. Sie eignet sich vor allem für Anwender, die Wert auf...

Mac OS X Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...



Forum