Sie sind hier:
 

Verkehrte Netzwelt: FSK 18 für Politiker Jugendschutz vor Merkel und Co.

SHARES

Die Verkehrte Netzwelt fordert ein FSK-18-Siegel für Politiker und ihre öffentlichen Reden! Im Umkehrschluss werden Videospiele für alle frei. Warum? Weil Politiker das, was sie in Spielen kritisieren, selbst tagaus tagein machen! Weitere Informationen zur Petition liefert der Artikel.

Politiker fordern gern ein Verbot von Killerspielen und süchtig machenden Onlinespielen. Diese verdürben die Jugend. Doch wie steht es um die Vorbildwirkung der Politik? Die netzwelt-Redaktion fordert eine FSK-Prüfung für Politik im TV - und zeigt, warum viele Politiker echt jugendgefährdend sind.

Die FSK kümmert sich auch um den Jugendschutz im Internet. Die USK kümmert sich um Unterhaltungssoftware.

Online-Petition: An den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags

Antrag: Öffentliche Äußerungen und Auftritte von Politikern werden von der Freiwilligen Selbstkontrolle (FSK) geprüft und mit einer Altersfreigabe versehen. Dies soll die Verbreitung von Äußerungen und Verhaltensweisen in den Medien unterbinden, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen".

Gleichzeitig werden alle Computerspiele ab dem 12. Lebensjahr freigegeben.

Begründung: Spitzenpolitiker wirken als Vorbilder in der Gesellschaft. Doch viele Äußerungen und typischen Verhaltensweisen von Spitzenpolitikern sind geeignet, die gesunde ethische Entwicklung von Jugendlichen und Kindern zu schädigen und ihr seelisches Wohl zu beeinträchtigen.

Nachfolgend Beispiele:

1. Politiker handeln nicht, sie reden nur

Von ihren Eltern lernen Kinder, dass sie sich auf den Hosenboden setzen, die Ärmel hochkrempeln müssen, um ihre Ziele zu erreichen. Bauernkinder müssen Kartoffeln ernten, Äpfel pflücken oder Hühner füttern. Stadtkinder müssen den Mülleimer runtertragen, die Wäsche aufhängen oder ihre Hausaufgaben machen. Politiker ersetzen Handeln durch Reden. Das ist ein schlechtes Vorbild für die Jugend.

Als positives Gegenbeispiel können hier Computerspiele dienen. Egal ob Rennspiele, Flugsimulator, Action oder Abenteuer: Computerspiele zwingen zu handeln. Wer nur redet, hat verloren. Wer zu faul ist, den Joystick zu bedienen, verliert das Spiel.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Verkehrte Netzwelt: FSK 18 für Politiker" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

3 Kommentare

  • firstexime schrieb Uhr
    AW: Verkehrte Netzwelt: FSK 18 für Politiker

    Das Leute sich immer über alles aufregen müssen, schlimm ist das... Ich muss sagen das ich die verkehrte Netzwelt mal wieder sehr lustig fand, wäre bei manchen Politikern tatsächlich notwendig, so eine freiwillige Selbstkontrolle, oder besser ne maulsperre. Ich freu mich auch nächstes Wochenende auf die verdrehte netzwelt, weiter so!
  • sarazena schrieb Uhr
    AW: Verkehrte Netzwelt: FSK 18 für Politiker

    ........ Ich weiß ja nicht in welchem Land sie leben - hier in Deutschland jedenfalls nicht :dash:
  • K. Breuer schrieb Uhr
    AW: Verkehrte Netzwelt: FSK 18 für Politiker

    Selten so einen polemischen und schlecht recherchierten Artikel gelesen! Geht an der Wirklichkeit vorbei - bleiben sie lieber in ihrem angestammten Metier! Fande Netzwelt bisher eigentlich stets sehr informativ ...

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Mehmet Toprak
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by